Liebe Leserinnen und Leser!


Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Themen der Musikschule. In der Zeit der Corona-Pandemie werden wir zugehörige Informationen stets voranstellen. Es folgen Veranstaltungshinweise, Projektankündigungen, Berichte aus dem Musikschulleben und anderes.

Aufgrund der aktuellen CoronaVO des Landes dürfen wir größtenteils wieder Präsenzunterricht anbieten.

Zum Ende der Pfingstferien wurde nun erneut eine neue CoronaVO des Landes veröffentlicht. Sie gilt ab Montag, 7. Juni.

Für uns als Musikschule ist darin festgelegt, dass wir ab Öffnungsstufe 1 nun wieder Einzel- und Partnerunterricht, sowie Unterricht in Kleingruppen bis 5 Schüler/innen für alle Instrumente als Präsenzunterricht anbieten können. Darüber freuen wir uns sehr!

Auch den Unterricht der Elementaren Musikpädagogik (Eltern-Kind-Kurse, Musikalische Früherziehung, Rhythmusklasse) können wir teilweise wieder starten. Wir unterrichteten die betreffenden Eltern gesondert.

 

Test-, Impf- oder Genesenennachweis als Zugangsvoraussetzung für den Unterricht:

Eine weitere Regelung der neuen Verordnung fordert nun von Musikschüler/innen generell einen offiziellen Nachweis (schriftliche Bestätigung) eines tagesaktuellen negativen Coronatests als Zugangsvoraussetzung für den Unterricht. Alternativ dazu einen Impf- oder Genesenennachweis. Ein negativer Selbsttest (mit Eigenbescheinigung) reicht nicht aus.

Im Pressebereich der städtischen Homepage finden Sie Hinweise zum Testzentrum im Kulturforum, das nun jeden Tag geöffnet ist und zudem auch eine Übersicht über weitere Testangebote in Bad Mergentenheim.

Die Test- bzw. Nachweispflicht gilt für alle Personen, die 6 Jahre oder älter sind. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht befreit.

Für Schüler/innen, die in ihrer allgemeinbildenden Schule regelmäßig getestet werden, ist als Nachweis die Vorlage eines von ihrer Schule bescheinigten negativen Tests, der max. 60 Stunden zurückliegt, ausreichend.

 

Die wichtigsten Hygienevorschriften und Regelungen zum Zutritts- und Teilnahmeverbot haben wir in einem Infoblatt zusammengefasst, dass Sie als PDF am Ende dieser Seite finden.

 


 

Instrumente kennenlernen …. was uns Corona erlaubt:

 

Schnupperstunden – falls die Instrumentenwahl schwer fällt:

Da corona-bedingt die „Ausprobiermöglichkeiten“ sehr eingeschränkt sind, bieten wir dieses Jahr vor allem Schnupperstunden an.

Termine für eine instrumentale Schnupperstunde / Gesangsschnupperstunde können individuell über das Musikschulbüro vereinbart werden.

Für unsere Angebote der Elementaren Musikpädagogik: Eltern-Kind-Kurse (Kinder unter 4 Jahren mit einem Elternteil) – Musikalische Früherziehung (für 4-6-Jährige) – und Rhythmusklasse (für 6- und 7-Jährige) bieten wir konkrete Schnupperstunden-Termine an. Sie werden nach den Pfingstferien an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Instrumente live gespielt = Inspiration für die Instrumentenwahl:

Unser Jahreskonzert bietet dazu Gelegenheit!

Das Jahreskonzert der Musikschule ist für Sonntag, 04. Juli 2021 um 15.30 Uhr in der Wandelhalle geplant.

 

Für die jüngeren Kinder gibt es noch ein besonderes Musikerlebnis: eine musikalische Bilderbuchlesung. Sie ist für Juli geplant. Nähere Informationen folgen demnächst.

 


Jugend musiziert:

Erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme unter erschwerten Pandemiebedingungen

Zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 war alles so schön geplant. Kairon Scott-Backes hat gemeinsam mit seinem Trompetenlehrer Henry Martinéz ein anspruchsvolles Programm für den Wettbewerb "Jugend musiziert" zusammengestellt.

Die finanzielle Unterstützung durch den Förderverein der Jugendmusikschule für die Korrepetition war gesichert. Die Vorbereitung auf den Wettbewerb gab einen großen Motivationsschub für den jungen Trompetenschüler, der seine Stücke nach kurzer Zeit auswendig spielen konnte.

Auch der Lockdown und der damit verbundene Umstieg von Präsenzunterricht auf Onlineunterricht konnte Kairons Übe-Eifer nicht bremsen. Seine Klavierbegleiterin hat zur Unterstützung Play-Alongs der Begleitstimme produziert.

Und aller Aufwand war nicht umsonst – im Gegenteil:

Kairon Scott-Backes kann sich jetzt zusammen mit seinem Trompetenlehrer Henry Martinéz und seiner Klavierbegleiterin Veronika Dorda-Kirschner über einen ersten Preis mit 22 von 25 möglichen Punkten freuen! Wir gratulieren ihm sehr herzlich zu seinem Erfolg!