Ich – Du – Wir: Musik elementar erleben


Die Elementare Musikpädagogik (EMP) hält Angebote für Menschen aller Altersstufen bereit, die gerne in der Gruppe zusammen mit anderen musizieren und (erste) musikalische Erfahrungen sammeln möchten. Die hauptsächlichen Aktionsbereiche in den Unterrichtsstunden sind Singen und Sprechen, Bewegung und Tanz, elementares Instrumentalspiel sowie Hören/Musikhören bzw. Wahrnehmen von Musik, denkerisches Erfassen von Musik sowie auch die Verbindung von Musik mit anderen Formen künstlerischen Ausdrucks.

An der Jugendmusikschule haben wir nachfolgende Kurse in unserem regelmäßigen Angebot. Sie finden im Rhythmikraum der Jugendmusikschule statt. Bei ausreichender Nachfrage kommen wir damit auch gerne in die Stadtteile.

Darüber hinaus gibt es Projekte der EMP an der Jugendmusikschule sowie Kurse, die in Kooperation mit anderen Einrichtungen Bad Mergentheims – bspw. Kindergärten, Grundschulen, Volkshochschule – stattfinden. Mehr dazu finden Sie unter den Links: Oder ein Projekt? und Gemeinsam Stark KOOPERATIONEN ZEIGEN.


Eltern-Kind-Kurse für Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren

Kinder erleben Musik oft nur noch aus den Medien – aber viel zu selten, wie Musik entsteht. Auf diese Weise geht die angeborene Fähigkeit zum musikalischen Hören und Agieren schnell verloren. Keine, noch so schöne, Kinderlieder-CD kann das live gesungene Schlaflied, die Kniereiter, Verse und ersten Tänze mit Mama und Papa ersetzen.

Deshalb bieten unsere Eltern-Kind-Kurse Musik und viel Bewegung, Freude am Ausprobieren, Nachahmen und Dazulernen, Zeit zum Hören, Schauen, Tasten und Staunen, Gelegenheit zum Spielen, Singen, Phantasieren und Gestalten. In dieser musikalisch anregenden Umgebung beginnen die Kinder schon frühzeitig zu singen, rhythmisch zu sprechen und sich gezielt zu bewegen. Wir möchten Ihnen als Familie “Werkzeug” an die Hand geben, wie sie mit Ihrem Kind zu Hause oft und regelmäßig singen und tanzen können.

Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren, die zusammen mit einem Elternteil am Kurs teilnehmen.

Unterrichtsinhalte sind:

  • Singen und Sprechen von Liedern, Versen, Gedichten, Kniereitern
  • Bewegung mit Musik
  • Spielen mit elementaren Instrumenten, z.B. Trommeln, Klanghölzern, Rasseln oder Xylophonen
  • musikalische Gymnastik mit Bällen, Reifen, Seilen, Tüchern, Bändern, Säckchen, Luftballons etc.
  • Spiel mit Naturmaterialien
  • Malen nach/mit Musik

Musikalische Früherziehung für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren (Kursdauer: 2 Jahre)

Jedes Kind ist aufgrund seiner musikalischen Anlagen fähig, mit Musik umzugehen und sie durch Bewegung und Tanz zu erleben. Durch die Musikalische Früherziehung werden Kinder auf spielerische Weise mit Musik in Berührung gebracht und auf einen weiterführenden Instrumentalunterricht an der Jugendmusikschule vorbereitet.

Sie erleben in diesen Musikkursen schon in jungen Jahren Musik in der Gemeinschaft. Hier werden Weichen für einen späteren Unterricht im Instrumentalspiel oder Singen – für ein Leben mit Musik – gestellt.

Die Kinder beginnen etwa zwei Jahre vor ihrer Einschulung. Im Laufe dieser Zeit ist es möglich, sogenannte Quereinsteiger in die Gruppen aufzunehmen.

Die Kinder nehmen ohne ihre Eltern am Unterricht teil. Gelegentliche Eltern-Mitmachstunden, Eltern-Kurzbesuche am Stundenende oder Eltern-Abende geben Einblicke ins Geschehen.

Unterrichtsinhalte sind:

  • Singen und Sprechen von Liedern, Versen, Gedichten und Geschichten
  • Ausprobieren und Kennenlernen der eigenen (Sing-)Stimme
  • Bewegen und Tänze zur Musik
  • Musizieren mit Trommeln, Stabspielen und Instrumenten des kleinen Schlagwerks
  • Instrumenteninformation, v.a. auch für später erlernbare Instrumente
  • Kennenlernen musikalischer Grundbegriffe
  • Kennenlernen von Musikwerken verschiedener Epochen und Stilistiken im aktiven Werkhören
  • Improvisation in den Bereichen Singen, Sprechen, Bewegen und Instrumentalspiel
  • Beteiligung der Kinder im 2. Unterrichtsjahr an der Ausgestaltung der „Musizierkiste“ (Tag der offenen Tür)

Rhythmusklasse für Kinder im Alter von 6 bis 7 Jahren (Kursdauer: 1 Jahr)

Hier geht es rund um den Rhythmus. Die Förderung von Grundschlag- und Rhythmusempfinden sowie der Umgang mit Rhythmussprache und Rhythmusnotation bilden den Mittelpunkt dieses Gruppenangebotes. Auch erste Erfahrungen im Ensemblespiel sind ein wichtiger Bestandteil. Die Kinder spielen auf Trommeln (bspw. Congas, Bongos), Stabspielen und anderen Instrumenten des kleinen Schlagwerks. Dabei sitzen sie nicht lange still, sondern erleben diese Bereiche auch immer in Bewegung. Ihre Ensembleerfahrungen können die Rhythmus-Kids bei einer Aufführung am Tag der offenen Tür „Musizierkiste“ gegen Schuljahresende präsentieren.

Der Kurs dient als Vorbereitung auf den Instrumentalunterricht. Die Kinder nehmen ohne ihre Eltern daran teil.