Kulturelle
Angebote

Veranstaltungen

Schandmaul (Foto: Mark Freier)

Schandmaul
12.06.2020 19:30 - 23:00 Uhr

Klanggarten Open-Air 2020 Auf den ersten Blick haben Schandmaul ein Luxusproblem:Die Erwartungshaltung gegenüber ihrem neuen Studioalbum ARTUS ist hoch.Für dessen Vorläufer TRAUMTÄNZER (2011) und UNENDLICH (2014) gab es jeweils bereits Gold, währendder direkte Vorgänger LEUCHTFEUER (2016) sich ebenfalls auf dem besten Weg zum begehrten Edelmetallbefindet und erstmals in der Bandgeschichte auf den ersten Platz der deutschen Alben-Charts kletterte.Mit ARTUS demonstrieren Schandmaul einmal mehr ihr über die vielen Jahre organisch gewachsenes Könnenund schaffen einen neuen Goldstandard in der deutschsprachigen Rockmusik. Karten gibt es ab 30.11.2019 zum Frühbucherpreis an allen bekannten Reservix Vorverkaufsstellen, beim GästeService im Haus des Gastes im Kurpark Tel. 07931/965-225, an der Gläserausgabe/Wandelhalle und bei der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 07931/57-4820 sowie an der Abendkasse und im Internet unter www.kurpark.reservix.de

Einrichtungen

Stadtbücherei

Vielfältige Angebote für alle Bevölkerungsschichten machen die Stadtbücherei zu einer Basiseinrichtung im Bildungs- und Kulturbereich der Stadt Bad Mergentheim. Rund 65.000 Medien warten darauf, von Ihnen ausgeliehen zu werden. Gleichzeitig bietet die Stadtbücherei eine Vielzahl von Dienstleistungen für Sie an.

Mehr erfahren

Literatur

Haus des Gastes

ABGESAGT - Philosophischer Abend
14.04.2020 19:30 - 21:00 Uhr

Der Philosophische Abend zum Thema "Wie weit reicht unsere Verantwortung?" findet nicht statt. Im Mittelpunkt des zweiten Philosophischen Abends am Dienstag, den 14. April um 19:30 Uhr im Studio 1 im Haus des Gastest steht die Frage nach dem Menschen und seiner Verantwortung. Schon 1979 betonte der Philosoph Hans Jonas in seinem Werk "Das Prinzip Verantwortung", dass es nicht ausreicht nur darüber nachzudenken, wie wir Menschen miteinander umgehen, sondern dass diskutiert werden muss, wie der Mensch mit der Welt umgeht. Aufgrund seiner Handlungsmöglichkeiten komme dem Menschen besondere Verantwortung für die Zukunft der Welt zu. Dieser Gedanke Jonas´ wird auf dem Bad Mergentheimer Philosophenweg aufgegriffen. Auf Tafel 19 wird er folgendermaßen zitiert: "Die Ehrfurcht vor jedem Leben muss uns davor schützen, der Zukunft wegen Leben der Gegenwart zu zerstören". Der Abend setzt sich mit der Zukunftsverantwortung des Menschen auseinander und beschäftigt sich dabei mit folgenden Fragen: Was bedeutet eigentlich Verantwortung? Wie lässt sie sich begründen? Worin besteht sie? Auf welche Themen und Bereiche bezieht sie sich? Wie weit reicht sie und wo endet sie?Der Abend wird von Referenten des Arbeitskreises Philosophenweg geleitet. Der Eintritt ist frei.Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenbildung, der kath. Kur- und Rehaklinikseelsorge, dem Kulturverein und der Kurverwaltung Bad Mergentheim statt.Der Eintritt ist frei.    -Änderungen vorbehalten -

Lichtbildervortrag und Lesung

Biografie Konsul Albert Schwarz
23.04.2020 19:30 - 20:30 Uhr

Dem »flotten Albert« auf der Spur: Vortrag und Lesung über den Ehrenbürger Bad Mergentheims Konsul Albert Schwarz Die Kurverwaltung Bad Mergentheim lädt in Kooperation mit der Bahá’í-Gemeindegruppe zu einem Lichtbildervortrag und Lesung über das Leben des Stifters und Ehrenbürgers Bad Mergentheims Konsul Albert Schwarz ein. Der Autor Guido Ettlich (Kronberg/Ts.) wird am Donnerstag, den 23. April 2020 um 19.30 Uhr im Kurhaus-Kleiner Kursaal entlang sei-nes Buches »Konsul Albert Schwarz. Bankier, Bürger & Bahá'í« (Der Erzählverlag 2019) das Leben und die Verdienste »dieses fast vergessenen Jahrhundertmenschen« vorstellen. Konsul Albert Schwarz (1871-1931) wurde in eine wohlhabende Bankiersfamilie in Stuttgart hineingeboren und war - wie viele andere - ganz Kind seiner Zeit: großbürgerlich, karriere-bewusst und strebsam an den Gepflogenheiten des württembergischen Adels orientiert. Zwi-schen Militär und Mäzenatentum pflegte er als norwegischer Konsul und württembergischer Kommerzienrat Verbindungen zu höchsten Kreisen. Der moderne Badebetrieb und der »flotte Albert« - die sulfatreiche Albertquelle - sowie der Milchlingsbrunnen, dessen Restaurierung und Umsetzung auf dem Marktplatz Albert Schwarz anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Entdeckung der Heilquellen und Aner-kennung der Stadt als Heilbad stiftete, zeugen bis heute von seinem Einsatz für die Stadt Bad Mergentheim. Zu seinem 50-jährigen Geburtstag im Jahr 1921 wurde Konsul Albert Schwarz für seine Verdienste um die Stadt die Ehrenbürgerwürde Bad Mergentheims verliehen. Der Autor Guido Ettlich (Kronberg/Ts.) stellt in seinem Lichtbildervortrag ausführlich das Le-ben dieses fast vergessenen Jahrhundertmenschen dar. Nebenbei entwirft der Autor detail-getreu und sachgerecht ein breites Bild der Sozial- und Kulturgeschichte des Landes Würt-temberg und der Stadt Bad Mergentheims aus einer Zeit, die von großer Unruhe wie von einem neuen Streben nach weltweiter Verständigung und Humanität gekennzeichnet war. Der Eintritt ist frei.  Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Bahá’í-Gemeindegruppe Bad Mergentheim und dem Erzählverlag aus Berlin.

Konzerte

Open Air Konzerte in ganz besonderer Atmosphäre

Lieder im Schloss

Unter dem Titel „Lieder im Schloss“ geben sich seit über 20 Jahren Weltstars aus den Bereichen Rock und Pop ein Stelldichein in Bad Mergentheim - in ganz besonderer Atmosphäre.

Mehr erfahren

Ausstellungen

© Jens Hackmann

Abgesagt - Jüdische Kulturtage
02.05.2020 00:00

Details folgen                                                                                                                                                                                           

Viel Spaß mit Uli Stein

"Viel Spaß" mit Uli Stein
16.05.2020 00:00

„Viel Spaß“ in Bad Mergentheim Er ist der erfolgreichste Cartoonist Deutschlands: Uli Stein, Schöpfer der „Frechen Maus" hat über elf Millionen Bücher, Hunderttausende von Kalendern, mehr als 200 Millionen Postkarten und Unmengen von Design-Objekten unters Volk gebracht. Sich selbst versucht der 1946 in Hannover geborene Zeichner so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Dabei hätte er schon längst sein 40jähriges Zeichenfeder-und-Malstift-Jubiläum feiern können - wenn er nur der Typ dazu wäre. Denn lieber als die selbstzufriedene Rückschau ist ihm das tägliche Abenteuer seiner irrwitzigen Ideen. Über 120 gerahmte Cartoons, Ideenskizzen und Kuriositäten laden unter dem Titel „Viel Spaß“ zum Schmunzeln ein. Die Protagonisten sind mal wieder Mäuse, Schweine, Pinguine, Katzen, Hunde, Frösche, und Geier. Nicht  zu vergessen: Erwin und Martha, die beiden gurkennasigen Vertreter der menschlichen Spezies mit den Spiegeleieraugen. In der Ausstellung sind neben vielen lustigen Bildern, einige kuriose Erfindungen, besondere grafische Werke sowie Original-Zeichnungen und -Skizzen aus der frühen Schaffenszeit des Künstlers zu bestaunen.     Öffnungszeiten:Täglich 10:30 - 17:00 Uhr, mittwochs geschlossen.