Veranstaltungskalender
Bad Mergentheim

Highlights

Nacht der Ausbildung

Bildungsmesse "Nacht der Ausbildung"
27.09.2018 17:00 - 22:00 Uhr

Am 27. September 2018 wird die Nacht der Ausbildung der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken (WJ) erstmals in Bad Mergenthim stattfinden.Wer sich im Vorfeld einer Bewerbung über mögliche Arbeitgeber informieren möchte, ist hier genau richtig. Die „Nacht der Ausbildung“ (NdA) kombiniert eine Ausbildungsmesse mit einem kostenlosen Bus-Shuttle-Service für alle Schülerinnen und Schüler zu Betrieben in Bad Mergentheim und Assamstadt. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr und endet um 22 Uhr. Startpunkt ist an den Busparkplätzen am Mittelstandszentrum (Riedstraße). Zu- und Umstieg ist jederzeit möglich, so dass mehrere Unternehmen kennengelernt werden können.Auch die Stadt Bad Mergntheim beteiligt sich an der "Nacht der Ausbildung". Die städtischen Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Azubis präsentieren im Neuen Rathaus das vielfältige Ausbildungsangebot der Stadtverwaltung. Merkmale der Veranstaltung Teilnehmer werden in Bussen wie bei einer „Hop on, Hop off“-Stadtrundfahrt ständig und auf vorher festgelegten Routen zu Ausbildungsbetrieben gefahren Unternehmen präsentieren sich in den eigenen betrieblichen Räumlichkeiten individuell und haben die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit potentiellen Auszubildenden Teilnehmer können an einem Nachmittag/Abend die vielfältigen Möglichkeiten einer Berufsausbildung in verschiedenen Betrieben vor Ort kennenlernen

Veranstaltungs­kalender

Wie es euch gefällt. Cartoons von Gerhard Glück

16.03.2018 bis 16.09.2018 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Deutschordensmuseum

Wie es euch gefällt. Cartoons von Gerhard Glück Nach dem großen Erfolg der Sonderausstellung „Wir sind ein Witz! Deutscher Karikaturenpreis 2015“ zum Jahreswechsel 2015/16 kann das Deutschordensmuseum mit einem weiteren Höhepunkt der Illustration und Karikatur aufwarten. Im Sommer 2018 werden Arbeiten des Cartoonisten Gerhard Glück zu sehen sein. Gerhard Glück wurde 1944 in Bad Vilbel geboren, wuchs in Frankfurt am Main auf, studierte 1966 bis 1970 Grafik an der Werkkunstschule Kassel und 1972 bis 1975 Kunsterziehung an der Kunsthochschule Kassel. 1972 unternahm er erste „Gehversuche“ in der Hessischen Allgemeinen, von 1973 bis 1990 zeichnete er für die Süddeutsche Zeitung, Titelbilder und Illustrationen für das Magazin der Süddeutschen Zeitung, das manager magazin u. a. Seit 1991 ist Glück ständiger Mitarbeiter des NZZ-Folio, der Zeitschrift der Neuen Zürcher Zeitung, und des Satiremagazins Eulenspiegel (seit 1994). Gelegentlich entdeckt man ihn auch in der Wochenzeitung Die Zeit, für die er Titel- und Textillustrationen gestaltet und in der Wochenendausgabe der Tageszeitung Die Presse in Wien. Von ihm stammen die Bücher „Fisch à la Cartoon“ (1994), Fackelträger Verlag sowie „Ansichtssache“ (1994), „Aus dem Leben von Mona & Lisa“ (1997), „Gezeiten“ (2001) und der dicke Sammelband „Glück – Komische Kunst von Gerhard Glück“ (2007), alle erschienen im Lappan Verlag, Oldenburg. Außerdem veröffentlicht Gerhard Glück bei Lappan Kinderbücher und eine Geschenkbuchreihe, wo seine Cartoons mit den humoristischen Gedichten von Heinz Erhardt, Joachim Ringelnatz und Christian Morgenstern in einen Dialog treten. Die Arbeiten von Gerhard Glück wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. zweimal mit dem Deutschen Karikaturenpreis und 2017 mit dem Göttinger Elch für das Lebenswerk. Gerhard Glück ist verheiratet, hat zwei mittlerweile erwachsene Kinder und wird in seinem Kasseler Heim und Garten seit Jahren von Mardern, Waschbären, entlaufenen Schafen, desorientierten Rehen und feindlich gesinnten Gartenzwergen heimgesucht. Öffnungszeiten: März: Dienstag - Samstag 14 - 17 Uhr, Sonntag 10.30 - 17 Uhr Ab 24. März: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 Uhr Montags geschlossen

Mehr erfahren

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"

02.05.2018 bis 30.10.2018 08:00 Uhr - 22:00 Uhr Kurpark Bad Mergentheim

Eine Ausstellungsfläche ganz besonderer Art bietet der Kurpark. Mit seinen großen Bäumen, weiten Grünanlagen und üppiger Blütenpracht ist er eine hervorragende Kulisse für verschiedenste Kunstwerke und Kunstinstallationen. Bis Ende Oktober 2018 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen. Der Dresdner Künstler zeigt seine Bronze-, Messing- und Aluminiumfiguren an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke der Betrachter auf sich. Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird. Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen. 1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Die Ausstellung „BronzeKunst zu Gast im Kurpark" von Thomas Reichstein  ist im Rahmen des Kurparkeintritts kostenlos zu besuchen.

Mehr erfahren

Fotoausstellung KUBA (Führung 23. August)

17.05.2018 bis 09.09.2018 10:30 Uhr - 17:00 Uhr

Am kommenden Donnerstag erzählt Philipp Reinhard seine Geschichten zu den Bildern und führt durch die Ausstellung. Gäste sind um 18:30 Uhr herzlich willkommen.   Der Bad Mergentheimer Fotograf Philipp Reinhard zeigt seine Ausstellung „Kontrast-Programm x Kuba“ im Bad Mergentheimer Kulturforum. Damit hat die Stadt ein großes heimisches Talent für die wichtige Sommer-Ausstellung gewonnen. Philipp Reinhard ist Team-Fotograf der Fußball-Nationalmannschaft und der Crailsheim Merlins Basketballer. Er sammelt Fotos aus der ganzen Welt, wurde 2017 für den PR-Bild Award nominiert und hat in der Vergangenheit nicht nur in Berlin oder München, sondern auch in Paris seine Bilder ausgestellt. Die Kuba-Fotografien, die Philipp Reinhard in Bad Mergentheim erstmals in dieser Zusammenstellung zeigt, sind bei einer ganz besonderen Reise entstanden. „Gebucht waren der Flug und die erste Übernachtung. Der Rest sollte spontan vor Ort passieren. Kubanisch, eben!“, erzählt er. Auf der Suche nach einer neuen Kultur fand Reinhard eine kleine, ganz eigene Welt. Ein Kontrast-Programm zwischen Verfall und einmaliger Schönheit, was man nicht immer klar voneinander trennen kann: „Man glaubt Kuba irgendwie zu kennen, aber es ist doch ganz anders.“ Und so ist auch der Besuch seiner Ausstellung kein gewöhnlicher, sondern ein Erlebnis für die Sinne. Es gibt auf den Bildern viel zu entdecken, Geschichten zu hören und Diskussionsstoff wird geliefert. Philipp Reinhard lässt die Besucher in jene Faszination eintauchen, die man mit dem Namen „Kuba“ verbindet – ohne dabei in bekannten Klischees zu verharren. Die Kuba-Bilder lassen Sie auf beeindruckende Art und Weise in die Gesichter von Menschen, von Städten und von Landschaften blicken. Damit ermöglichen wir Gästen und Einwohnern über die Sommermonate eine inspirierende Reise in die Karibik. Hier finden Sie ein Video mit Eindrücken von der Vernissage. Da viele Gäste neugierig sind auf die Geschichten hinter den faszinierenden Bildern, wurde die Ausstellung inzwischen auch um Text-Tafeln erweitert. Die Texte hat Philipp Reinhard selbst verfasst und er schildert darin so persönlich wie eindrücklich die Begegnungen während seiner Kuba-Reise. Es sind nachdenkliche, augenzwinkernde, auch überraschende und bewegende Geschichten, die er aus dem Karibik-Staat mitgebracht hat. Deutlich wird darin der Untertitel, den er für seine Ausstellung gewählt hat: Kontrast-Programm. Philipp Reinhard zeigt oft auch die andere Seite des Klischees, zeigt Gegensätze und mitunter sogar das Kurz-Porträt eines ganzen gebrochenen Lebens. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 10:30 - 17:00 UhrDienstags geschlossen Eintritt frei

Mehr erfahren

Mit den Tierpflegern unterwegs

26.07.2018 bis 04.11.2018 09:45 Uhr - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Mehr erfahren

Mit den Tierpflegern unterwegs

26.07.2018 bis 04.11.2018 13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Mehr erfahren

Stadtführung

133 Termine ab Heute - 31.12.2018 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Mehr erfahren

Spirituelle Kirchenführung

4 Termine ab Heute - 06.11.2018 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Treffpunkt Hauptportal Münster St. Johannes

Lassen Sie sich ein auf eine spirituelle Stunde! Sr. Brigitte führt Sie auf spirituelle Art durch das Münster St. Johannes und die Marienkirche. Beginnend im katholischen Münster St. Johannes werden einige Elemente der Architektur und der reichen Symbolik des Kirchenraumes herausgenommen, auf ihre geistliche Botschaft befragt und aktualisiert. Nach ca. 30 Minuten erfolgt der Gang zur Marienkirche. Dort wird die ehemalige Dominikanerkirche in gleicher Weise „entschlüsselt“. Die Führung ist kostenlos und beginnt am Hauptportal des Münsters St Johannes.  Alle Interessierte sind herzlich willkommen. Mit Sr. Brigitte.

Mehr erfahren

Weißes Gift? - Zucker und Low Carb unter der Lupe!

Heute 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Kurhaus, Tagungsraum Kurparkfoyer

Ernährungsgespräch mit Diätassistentin Iris Gutbrod Zucker ist der Kraftstoff, der den Körper mit Energie versorgt. Vor allem Gehirn und Nervenzellen sind auf Zuckerenergie angewiesen. Dies erklärt auch die Programmierung auf Süßes, da Zucker schnell verfügbare Energie verspricht.  Aber Zucker steht auch in Verdacht, Übergewicht zu verursachen und wird deshalb häufig als „weißes Gift“ bezeichnet. Die Fachleute sprechen von sogenannten „leeren“ Kalorien. Deshalb erscheint es naheliegend Zucker und Kohlenhydrate zu sparen, wenn man Gewicht reduzieren will. Das Ernährungsgespräch am Dienstag, 21.08.2018 um 19.30 Uhr im Kurhaus, Tagungsraum Kurparkfoyer, steht unter der Überschrift „Weißes Gift? – Zucker und Low Carb unter der Lupe!“. Die Ernährungsberaterin der Kurverwaltung, Iris Gutbrod bespricht die verschiedenen Aspekte des Themas. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei. Passend zum Ernährungsgespräch werden am Samstag, 25.08.2018 um 10:00 Uhr beim KochImpuls „Zuckerfrei und trotzdem lecker“ eine Auswahl von „Low-Carb-Rezepten“ zubereitet und verkostet. Eine Anmeldung für die Teilnahme ist bis spätestens Donnerstag, 23.08.2018, 12 Uhr  im GästeService im Haus des Gastes oder unter 07931 965-250 erforderlich.  

Mehr erfahren

Tag der Gesundheit

19 Termine ab Morgen - 26.12.2018 09:00 Uhr - 22:00 Uhr Solymar Therme

Entdecke deine Vitalität beim Tag der Gesundheit. Jeden Mittwoch. • Kondition steigern: Ganztägige Aqua Fitness von 10:30 bis 18:30 • Pflegen & Regenerieren: Erfrischende Hautpeelings und Gesichtsmasken • Vital ernähren: Gesunde und leckere Snacks werden zwischendurch gereicht • Kostenlose Schnuppermassagen Angebot: 1 Kaffee oder Cappuccino und 1 Stück Kuchen nach Wahl – 5 € Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen finden Sie hier.  

Mehr erfahren

Führung: Stuppacher Madonna

301 Termine ab Morgen - 22.12.2019 13:30 Uhr Pfarrkirche Mariä Krönung, Stuppach

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Mehr erfahren