Veranstaltungskalender
Bad Mergentheim

Highlights

Veranstaltungs­kalender

Philosophischer Abend

2 Termine ab 20.04.2021 - 26.10.2021 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Wandelhalle

Thema: "Sind wir wirklich frei?" Der dritte Philosophische Abend am Dienstag, 20.04.2021 um 19:30 Uhr in der Wandelhalle befasst sich mit der Freiheit des Menschen. An verschiedenen Stationen des Bad Mergentheimer Philosophenweges wird dieses Thema angesprochen. So wird auf Tafel 14 Immanuel Kant mit einem Satz zitiert, der die Willensfreiheit des Menschen betont. Doch in der philosophischen Diskussion werden auch andere Positionen vertreten. Gerade auch die moderne Hirnforschung stellt den freien Willen infrage und sieht den Menschen vielfach nur als Marionette seiner Gehirnprozesse. Der Abend setzt sich mit dem Problem der Willensfreiheit auseinander und beschäftigt sich dabei mit folgenden Fragen: Was meint man, wenn man von Freiheit redet? Welche Konzepte werden dazu vertreten? Ist der Mensch wirklich frei, als Individuum oder als gesellschaftliches Wesen? Oder ist das alles nicht bloße Illusion? Der Philosophische Abend findet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanat Mergentheim, dem Kulturverein und dem Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness statt. Der Abend wird geleitet von Referenten des Arbeitskreises Philosophenweg. Der Eintritt ist frei.   Ist Gott in allem? Nähere Informationen zu diesem Abend folgen in Kürze. Termin: Dienstag, 26.10.2021 um 19.30 Uhr  

Mehr erfahren

Buchvorstellung Nationalsozialismus im Altkreis 1918-1949

04.10.2021 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Buchvorstellung im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Taubertal 2021  Zur Geschichte des Nationalsozialismus im Altkreis Mergentheim 1918-1949 Hartwig Behr M. A., Historiker Moderation: N. N. Der Autor Hartwig Behr, 2017 mit der Heimatmedaille ausgezeichnet, und der Verleger Günther Emig stellen das neue Buch "Zur Geschichte des Nationalsozialismus im Kreis Mergentheim 1918 bis 1949" vor. Es beruht auf einem langen Quellenstudium von Behr und Claus Peter Mühleck. Die Besonderheit des Werks besteht darin, dass es neben Ereignissen und Strukturen auch menschliche Schicksale aus der unmittelbaren Nachbarschaft schildert. Ein Interview mit dem Moderator N.N. verspricht einen lebendigen Einblick in die Entstehung des Werkes. Verfasser und Verleger sind auch auf Fragen des Publikums gespannt. Info: Treffpunkt SchlosskasseWeitere Informationen folgen

Mehr erfahren