Kultur
in Bad Mergentheim

Museum & Führungen

Literatur

Maria Cecilia Barbetta (Foto: Marcus Höhn)

Literatur im Schloss: María Cecilia Barbetta
27.02.2019 19:30 - 21:00 Uhr

Literatur im Schloss María Cecilia Barbetta liest aus „Nachtleuchten“ Moderation: Anne-Dore Krohn „Mit ihrem grandiosen Epos schreibt María Cecilia Barbetta Weltliteratur“, bemerkte die Süddeutsche Zeitung zu dem Roman „Nachtleuchten“, der 2018 auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis stand. In „Nachtleuchten“ erzählt María Cecilia Barbetta von der gespenstischen Atmosphäre am Vorabend eines politischen Umsturzes. Sie sind aus der ganzen Welt gekommen und haben sich in Buenos Aires eine Existenz aufgebaut. In dem Viertel Ballester kämpfen sie jeder auf seine Art für den Aufbruch, die Revolution und eine bessere Zukunft – Teresa und ihre Klassenkameradinnen in der katholischen Mädchenschule ebenso wie Celio, der Friseur in der »Ewigen Schönheit«, oder die Mechaniker der Autowerkstatt »Autopia«. Doch politische Spannungen zerreißen das Land, Aberglaube und Gewalt schleichen sich in die Normalität. Mit einem feinen Gespür für die Poesie des Alltags erzählt die 1972 in Argentinien geborene María Cecilia Barbetta von der Liebe zum Leben in Zeiten des Umbruchs. „Dieser Roman ist ein Sprachkunstwerk, eine erzählerische Explosion“, schwärmte der RBB. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und LuxKurator: Ulrich Rüdenauer Info:Karten sind an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Moritz und Lux erhältlich.

Volkshochschule Bad Mergentheim im Alten Rathaus

400 Jahre "Weltharmonik" von Johannes Kepler
12.03.2019 18:30 - 20:00 Uhr

"Hat denn der Himmel, haben die Sterne eine Stimme?" 1619, zu Beginn des Krieges, den er vorhergesagt hatte, und nach dem Tod seines Lieblingssohnes schrieb Kepler seine 'Weltharmonik'. Das Werk stellt eine Synthese streng empirischer Forschung, neuplatonischer Philosophie, Mathematik und christlicher Frömmigkeit dar. Eine Synthese, die niemand vor ihm und nach ihm gelungen ist. Dieser Vortrag analysiert die in der "Weltharmonik" enthaltenen Motive aus dem philosophischen Blickwinkel. Anmeldung bei der vhs unter Telefon 07931 574300, per E-Mail an vhs@bad-mergentheim.de und im Internet unter www.vhsmgh.de.

Konzerte

Ausstellungen

links: ©Michael Blümel; rechts: ©Lothar Lempp

Vernissage: die Linien - das Dazwischen
11.04.2019 19:00 - 19:00 Uhr

die Linien - das Dazwischen, eine Ausstellung von Lothar Lempp & Michael Blümel beginnt am Donnerstag mit einer Vernissage. Interessierte Gäste sind dazu herzlich eingeladen. Beide Künstler gestalten ihre Vernissage mit live zeichnen & anderer Performances. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

links: ©Michael Blümel; rechts: ©Lothar Lempp

die Linien – das Dazwischen
12.04.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Malerei, Objekt/Plastik, Zeichnung, Illustration, Graphik, Unikatbücher.  Erstmals sind die beiden Bad Mergentheimer Künstler Lothar Lempp & Michael Blümel in einer gemeinsamen Ausstellung zu sehen & zu erleben. Lothar Lempp stellt Drahtplastiken und andere Werke aus, die teilweise aus dem Naturkunde Museum oder einer der alten Wunderkammer Sammlungen zu stammen scheinen, teilweise aber auch aus anderen, noch gänzlich unbekannten Welten kommen könnten. Die Inspirationsquellen von Lothar Lempp sprudeln innerhalb vieler Terrains. Michael Blümel sagt über seinen Freund & Künstlerkollegen Lempp: „Man stelle sich eine Krone ohne Zacken, dafür mit allerlei Antennen vor, die innerhalb des 360 gradradius nichts Überhörensehenriechen. Solch eine hochsensible & wache Krone scheint Lothar Lempp jeden Tag zu tragen.“ Michael Blümel zeigt einen aktuellen Querschnitt seiner umfassenden Werke, deren Ausgangspunkte oftmals literarische Quellen sind. Er beschäftigt sich sowohl mit klassischen, modernen sowie Gegenwartsautorinnen- & Autoren oder solchen, die sich mit  politisch-gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen. Ein Autor, mit dem sich Michael Blümel derzeit besonders beschäftigt, ist der 1924 in Würzburg geborene & 2000 in Jerusalem verstorbene jüdische Schriftsteller Jehuda Amichai, dem er einen umfangreichen Werkzyklus widmet. Ferner zeigt Blümel Holz- & Linolschnitte, collagierte Übermalungen, sogenannte Unikatbücher & expressiv-malerische Werke. Die Vernissage findet am Donnerstag, den 11.04. um 19:00 Uhr statt. Öffnungszeiten: Mittwoch-Montag 10.30-17.00 Uhr, dienstags geschlossen. Der Eintritt ist frei.