Kultur
in Bad Mergentheim

Museum & Führungen

Literatur

Mehrnousch Zaeri-Esfahani © www_bilderlaube_de

Mehrnousch Zaeri-Esfahani
25.10.2018 19:30 - 19:30 Uhr

Mehrnousch Zaeri-Esfahani, geboren 1974 in Iran, bietet einen ungewöhnlichen Abend an. Sie erzählt ganz in persischer Tradition Anekdoten rund um die Flucht ihrer Familie im Jahre 1985 und liest aus ihrer 2016 erschienenen und preisgekrönten Autobiografie „33 Bogen und ein Teehaus“. Man erlebt die Melancholie, die Sehnsucht und die traurigen Momente, die nicht nur Geflüchtete und Migranten, sondern jeder von uns mit sich trägt, doch gleichzeitig lacht man über tragisch-absurde Situationskomik. Ist es nun ein Erzählabend, eine Lesung oder der Werkstattbericht einer Künstlerin? Wer weiß das schon... Eintritt: Vorverkauf 7 €, Abendkasse 9 €, Schüler 5 €

Bei der Lesenacht dabei © Heike Duken

Das Leben ist ein Fest - Lesenacht der 42er Autoren
02.11.2018 19:30 - 19:30 Uhr

Der Verein 42er Autoren hat sich die Förderung der Literatur in die Satzung geschrieben, insbesondere die Förderung des literarischen Nachwuchses. Sieben Autorinnen und Autoren lesen aus ihren neuesten Büchern; ■ Joan Weng: „Die Frauen vom Savigny-Platz“ ■ Heike Duken: „Rabenkinder“ ■ H. D. Radke: „Weihnachtlich glänzet der Wald - Wiener Weihnachtskrimis“ ■ Silke Porath & Sören Prescher: „Klosterkeller“■ Tom Liehr: „Landeier“ ■ Petra Jörns: Gitarre + Gesang Eintritt: Vorverkauf 12 €, Abendkasse 15 €

Konzerte

Ausstellungen

Rangoon, Burma, 1994 (Foto: (c) Steve McCurry)

Fotografien von Steve McCurry
06.10.2018 14:00 - 17:00 Uhr

SonderausstellungDie Welt im FokusFotografien von Steve McCurry Rund 100 „Ikonen“ des renommierten amerikanischen Fotografen Steve McCurry (*1950) sind zu sehen – bewegende und bemerkenswerte Aufnahmen eines mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrten, weltreisenden „visual storyteller“, wie er sich selbst in einem Interview beschreibt. Seine Bilder erzählen von Krieg und Katastrophen, aber auch von Schönheit und Poesie. 1979, als die Sowjetunion die Invasion in Afghanistan vorbereitet und durchführt, hält er sich dort auf und dokumentiert diese Zeit mit seiner Kamera. Für seine Fotoreportage, die McCurry im Time Magazine veröffentlichte, wurde er 1980 mit der Robert Capa Gold Medal ausgezeichnet, die der Overseas Press Club seit 1955 jährlich zu Ehren des Kriegsfotografen Robert Capa verleiht. Steve McCurry bekam die Auszeichnung für „die beste Fotoreportage aus dem Ausland, die besonderen Mut und Unternehmensgeist erfordert.“ Seither berichtet er von zahlreichen Krisenherden weltweit, kehrt auch immer wieder nach Afghanistan zurück. Seine Fotoreportagen führten ihn nach Beirut und Indien, nach Afrika und Kambodscha, Saudi-Arabien, Sri Lanka und Thailand und in viele weitere Länder. Er fotografierte im Iran-Irak-Konflikt, im Golfkrieg und dokumentierte den Jugoslawien-Konflikt. Seit 1986 ist er Mitglied der Fotografenagentur Magnum, zahlreiche bekannte Magazine und Zeitungen drucken seine Fotografien, Monografien befassen sich mit seinen Arbeiten, weltweit präsentieren Museen und Sammlungen seine Werke. Kuratorin:Biba GiacchettiProjektleitung der Ausstellung im Deutschordensmuseum:Maike Trentin-Meyer In Kooperation mit Sudest 57 Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrAb November: Dienstag – Samstag 14 – 17 UhrSonntag/Feiertage 10.30 – 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossenMontags geschlossen

Begehbares Diorama in der Sparkasse Tauberfranken

Ausstellung - Wilde Lebensräume
Heute

Tauchen Sie ein in die Welt regionaler Wildtiere! Im Rahmen der zweiten Wildwochen in Bad Mergentheim findet eine Ausstellung zum Thema "Wilde Lebensräume" der Kreisjägervereinigung Mergentheim e.V. in der Sparkasse Tauberfranken statt. Erleben Sie das begehbare Diorama mit einem erlebaren Teich, Bäumen, Tieren, einem Hochsitz und vielem mehr! Öffnungszeiten der Ausstellung:Mo: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 17.30 Uhr Di: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 17.30 Uhr Mi: 9.00 - 12.30 UhrDo: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 17.30 UhrFr: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 16.30 Uhr  Kulinarische Spezialiäten bietet zur Zeit der Wildwochen über 20 Gastronomen in Bad Mergentheim.