Open air mal anders …
Erlebnis-Tipps

Schlafen im Weinfass

Übernachten mal anders

Haben Sie schon mal in einem Weinfass mit Blick auf die Weinberge geschlafen? Oder im Wildpark übernachtet und das Heulen der Wölfe gehört?

Kombinieren Sie Ihren Besuch in Bad Mergentheim mit einer spannenden und außergewöhnlichen Übernachtung.

Bärenhöhle Wildpark

Schlafen in der Bärenhöhle?

Schlafen mit Blick auf die Wölfe oder gemütlich in der Bärenhöhle? Oder als Familie im Tipi-Zelt? Der Wildpark hat nicht nur über 70 Tierarten sondern auch Erlebnisse die bleiben. Mehr erfahren

Wölfe im Wildpark

Wildpark

Über 70 Tierarten und europas wohl größtes Wolfsrudel! Dazu viel Grün und außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten.

Mehr erfahren

Solymar Therme

Solymar Therme

Die großzügige Sauna- und Badelandschaft in der Solymar Therme sorgt für maximale Entspannung. Erholsame Events rund um das Baden und Saunieren im Vital- und Solebad.

Mehr erfahren

Residenzschloss

Ein Mythos

Das Residenzschloss prägt nicht nur die Stadtkulisse. Der imposante Schlosspark und das Museum im Schloss werden über das Jahr zur Location für Lesungen, Konzerte oder Sonderausstellungen.

Mehr erfahren

Inspirierend: Bronzekunst im Kurpark Bad Mergentheim. (Foto: Stefan Gerl)

Bronzekunst zu Gast im Kurpark
11.01.2021 08:00 - 20:00 Uhr

Verlängert bis Herbst 2021! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal - bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands - ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Bis Herbst 2021 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen. Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich. Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen - auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ - eine Messingbronze in Lebensgröße - entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Big Liz“ - eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang - lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler. In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten. Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird. Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen. 1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen.

Jason Moran (Foto: Clay Patrick McBride)

Jazz im Schloss: Jason Moran
06.06.2021 20:00 - 22:00 Uhr

Jazz im Schloss Jason Moran – solo Nachholtermin für das Konzert im April 2020 Der amerikanische Ausnahmepianist Jason Moran zu Gast bei „Jazz im Schloss“: Soloabend mit einem der wichtigsten Jazzmusiker der Gegenwart. Ist nicht alle Kunst Gespräch – nicht nur mit Zeitgenossen, sondern mit all jenen, die früher ihre Spuren hinterlassen haben? Oder wie ist es anders zu erklären, dass ein 13-Jähriger, der klassischen Klavierunterricht genießt, ansonsten aber Hip-Hop liebt, plötzlich vor dem elterlichen Plattenspieler sitzt und von der Exzentrik, dem Rhythmus, der Waghalsigkeit Thelonious Monks aus dem bisherigen Koordinatensystem geworfen wird? Der 13-Jährige ist inzwischen 44, und er hat seine Lektion an diesem Tag vor gut 30 Jahren gelernt: Man muss eigensinnig in die Zukunft gehen, dabei aber hochachtungsvoll zurückschauen. Jason Moran hat sich nach dem „Round Midnight“-Schock nicht mehr erholt. Er wollte so spielen wie Thelonious Monk, perkussiv, einfach und komplex zugleich, und er wollte in sich hineinhören, um dort etwas Neues zu entdecken. Das ist ihm gelungen. Moran gehört zu den unverwechselbaren, vielfach ausgezeichneten Jazz-Pianisten dieser Tage. Er hat etliche Platten unter eigenem Namen eingespielt, war und ist bei vielen Musikern – von Charles Lloyd über Cassandra Wilson bis Lee Konitz – mehr als nur ein Sideman. Er liebt Museen und erarbeitet Klang-Bild-Installationen mit Künstlern, experimentiert mit verschiedenen Formen, ehrt an einem Abend Fats Waller, am anderen seinen Lehrer Jaki Byard; spielt mit seiner Working Group The Bandwagon oder solo – und wenn er alleine am Flügel sitzt, dann ist das ein faszinierender Dialog zwischen Vergangenheit und Gegenwart, rau, voller Energie und zugleich von fesselnder Beseeltheit. Veranstalter: Ulrich RüdenauerIn Kooperation mit dem Residenzschloss MergentheimHauptsponsor: Frankfurter Rundschau Info:Tickets im Vorverkauf: 20 Euro (ggf. zzgl. Geb.) / Abendkasse: 25 EuroDie bereits für den Termin im April 2020 erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit für das Nachholkonzert.Kartenverkauf: Buchhandlung Moritz und Lux, Tourist Info und www.reservix.deEinlass ab 19 Uhr

Bei ANNOTOPIA tauchen Besucher ein in eine phantastische Welt ein und begegnen unvergesslichen Figuren. (Bild: noa entertainment)

ANNOTOPIA
21.08.2021 09:00 - 21:00 Uhr

Das Fantasy-Festival „ANNOTOPIA“ kommt im Sommer 2021 erstmals nach Bad Mergentheim Hier trifft sich das Phantasievollste, was Europa zu bieten hat: Vor der Kulisse des prächtigen Residenzschlosses in Bad Mergentheim findet am 21. und 22. August 2021 das große Fantasy-Festival „ANNOTOPIA“ statt. Der Veranstalter ‚noa entertainment‘ aus Harsewinkel (Ostwestfalen) lädt dazu gemeinsam mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg (SSG) und der Stadt Bad Mergentheim ein. Gemeinsam versprechen die drei Partner ein unvergessliches Spektakel für die ganze Familie. Motto: „Man muss es erleben, um es zu glauben.“ Mit ANNOTOPIA haben 2018 erstmals Fantasy-Festivals in Deutschland Einzug erhalten – und das mit Erfolg. Die inzwischen bereits etablierten Standorte Lüdinghausen (Burg Vischering) und Rotenburg an der Fulda (Schlosspark) konnten bei ihren Premieren je rund 6.000 Besucher aus der ganzen Republik und darüber hinaus begrüßen. Im vergangenen Jahr waren es bereits rund 9.000 Gäste pro Veranstaltung. Groß sind die Dimensionen von ANNOTOPIA auch auf Seiten der Mitwirkenden. Bis zu 700 Künstler, Händler und Darsteller nehmen teil.   All das kommt nun auch nach Bad Mergentheim, wo innerer und äußerer Schlosshof sowie große Teile des Schlossparks die Kulisse bilden. In der werden sich Fabelwesen aller Art und aus den unterschiedlichsten Zeitaltern tummeln: Feen, Elfen, Zwerge, Hexen, Drachen und Dinosaurier. Dazu bekannte Helden aus „Star Wars“ oder dem „Herrn der der Ringe“, aber auch Wikinger und Piraten, Römer, Cowboys und Indianer. Und wem das noch nicht abwechslungsreich genug ist, der sollte die Augen offen halten nach viktorianischen Steampunks oder nach Rittern aus dem Mittelalter. Gastgeber des illustren Treffens ist der Zeitreisende Professor Abraxo, der all diese Figuren zusammenbringt. So fühlen sich die Besucher ein bisschen wie im Film „Nachts im Museum“. Kulinarische Highlights dürfen ebenfalls nicht fehlen.  Informationen und Eindrücke rund um das Festival „ANNOTOPIA“ sind im Internet unter www.annotopia.eu zu finden. Hier können Tickets auch direkt im Onlineshop gekauft werden. Vor Ort in Bad Mergentheim können die Tickets ab dem 01. Dezember 2020 zum vergünstigten Premieren-Vorverkaufspreis bei der Buchhandlung „Moritz und Lux“ (Gänsmarkt 3) erworben werden.

Wildwochen Bad Mergentheim

Wildwochen im Herbst

Im Oktober und November ist die Gastronomie in und um Bad Mergentheim ganz auf Wild eingestellt! Neben einem Rahmenprogramm mit Themenwanderungen & -Führungen gibt es feine Gerichte mit erstklassigem Fleisch und allem, was die heimischen Flure bieten.

Mehr erfahren

Pferdemarkt Bad Mergentheim

Größter Pferdemarkt der Region

Im März säumen zehntausende Zuschauer die Wege des Pferde-Festumzugs mit Reitern, Kutschen und Musikkapellen. Die historische Altstadt ist damit der größte Pferdemarkt des Lieblichen Taubertals. Dazu gibt es Fahrgeschäfte, über 100 Stände des Krämermarktes uvm.
Mehr erfahren

Oldtimer-Bus-Treffen in Bad Mergentheim

Internationales Oldtimer-Treffen

Ein Schaulaufen der internationalen Oldtimer-Bus-Szene. Die Liebhaber kommen vom 8. bis 10. Mai 2020 aus Schweden, Luxemburg, Österreich und der Schweiz und machen die Altstadt zum Ausflug in die Vergangenheit.

Mehr erfahren