Förderprogramme

Nach unten scrollen

Coronavirus - Informationen für Unternehmen

Die Corona-Krise stellt viele Unternehmen, insbesondere die kleinen und mittleren Betriebe, im Land vor existenzielle Herausforderungen. Die Sicherung der Liquidität ist dabei oberstes Gebot. Um die Mittelständler in der derzeitig äußerst schwierigen Situation zu unterstützen, haben Bund und Land Hilfsmaßnahmen ergriffen und weitere angekündigt.

Bad Mergentheimer Neugründerbonus

Neugründerinnen und Neugründer wurden in den ersten Förderrunden von Bund und Ländern nicht bedacht/erfasst und hatten bisher keine/wenig Gelegenheit, Rücklagen zu erwirtschaften. Häufig belasten sie auch parallel laufende Existenzförderkredite. Die Stadt Bad Mergentheim unterstützt deshalb alle Neugründungen (keine Verlagerungen) von inhabergeführten Gastronomie- (Schank- und Speisewirtschaften, keine "Imbisshallen") oder Einzelhandelsbetrieben im Haupterwerb, die in den Jahren 2020/21/22 eröffnet haben oder eröffnen. Der Betrieb muss dabei noch bestehen.

Perspektive Hausarzt

Mithilfe des Förderprogramms „Landärzte“ des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg soll die ambulante hausärztliche Versorgung schwerpunktmäßig im ländlichen Raum verbessert werden. Darunter fallen Fördergebiete, die aktuell oder mittelfristig Versorgungsengpässe aufweisen. Zwischen 10.000 und 30.000 Euro Landesförderung kann ein Hausarzt erhalten, wenn er sich in einer ländlichen Gemeinde in Baden-Württemberg ohne Arzt niederlässt.

Förderprogramm LEADER - Region Hohenlohe Tauber /Neubewerbung 2023-2027

Seit dem Jahr 2014 existiert das überaus erfolgreiche LEADER-Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber, das sich aus Kommunen in den Landkreisen Hohenlohekreis, Schwäbisch Hall und Main-Tauber-Kreis zusammensetzt. Bislang konnten hier insgesamt 75 Projekte mit Fördermitteln der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 4,7 Mio. € unterstützt werden.

Neustart der Digitalisierungsprämie Plus

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat in Kooperation mit der L-Bank das Förderprogramm „Digitalisierungsprämie Plus“ gestartet. Auch wenn der bundesweite Lockdown inzwischen verlängert werden musste, soll eine zeitnahe Möglichkeit der Antragstellung für die Darlehensvariante der Digitalisierungsprämie Plus geschaffen werden. Anträge nach den neuen Förderbedingungen nimmt die L-Bank ab dem 01.02.2021.

Gründerstipendium "Hohenlohe 4 Talents" - Bad Mergentheim setzt ein Zeichen!

Großstädte wie München oder Berlin sind bekannt dafür, dass es eine ausgeprägte Start-up Kultur gibt. Für den ländlichen Raum kann man das bisher noch nicht so sehr behaupten. Die Stadt Bad Mergentheim und das Fachkräftenetzwerk Hohenlohe Plus will dies für die Region Hohenlohe ändern und startet gemeinsam mit hfcon und weiteren Partnern den Gründerfonds „Hohenlohe 4 Talents“. Spitzentalente können sich ab voraussichtlich Mitte April auf das Unterstützungsprogramm bewerben.

Förderprogramm "go-digital" - Mittelstand digitalisieren

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags ist aktuell eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk. Die digitale Transformation betrifft alle Branchen und Geschäftsbereiche. Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es jedoch wichtig, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren. Hier setzt das Förderprogramm "go-digital" an.

Leader-Region Hohenlohe Tauber 2014-2022

Die Region Hohenlohe-Tauber war mit der Bewerbung um das europäische Förderprogramm LEADER 2014-2022 erfolgreich. Innerhalb der Stadt Bad Mergentheim sind Projekte aus dem Stadtteil Markelsheim förderberechtigt.