Veranstaltungskalender
Bad Mergentheim

Highlights

Oldtimer Bus Sonja am Tag der offenen Hoteltür

2. Tag der offenen Hoteltür
11.03.2018 11:00 - 18:00 Uhr

Bad Mergentheim entdecken und erleben! Sieben Bad Mergentheimer Hotels öffnen zum zweiten Mal für einen Tag ihre Türen und Tore und lassen Sie hinter die Kulissen blicken. Die Hoteliers bieten den Besuchern Einblicke in sonst verborgene Winkel eines Hotelbetriebs. In jedem Haus warten spezielle Angebote und kulinarische Schmankerl auf Sie! Die teilnehmenden Hotels sind: Best Western Premier Parkhotel Hausführungen Präsentation von Hochzeitstischen und Feierlichkeiten Präsentation der Berufsfelder im Hotel Das Schaffers - Mein Wohlfühlhotel Hausführungen  Präsentation des SPA-Bereichs Präsentation einer Feierlichkeit im Restaurant Ein regionaler Winzer ist zu Gast Kaffee und Kuchen Flair Hotel Weinstube Lochner Hausführungen Gedeckte Tische für Feierlichkeiten Präsentation der Ausbildungsberufe Koch & Hotelfach Hotel Alexa Hausführungen Führungen durch den Wellnessbereich Verkostung regionaler Produkte Ringhotel Bundschu Hausführungen Hochzeits- & Festtagstische Hotelrallye mit Verlosung Kaffee und Kuchen Savoy Hotel Bad Mergentheim Hausführungen "Feiern, Hochzeiten, Geburtstage" AKZENT Vitalhotel König  Hausführungen Restaurant mit Terrasse und Dach-Café Besichtigung der Salzgrotte Zwischen den einzelnen Hotels verkehren regelmäßig zwei Oldtimer Busse, die zum kostenlosen Mitfahren einladen.  Im Rahmen der Veranstaltung erwartet Sie ein Gewinnspiel. Nähere Informationen dazu finden Sie auf dem Flyer. Attraktive Preise warten auf Sie!

Tonträger mit Ihrem Programm

Musikkabarett mit Tonträger
24.03.2018 19:30 - 19:30 Uhr

Tonträger bringen in ihrem Programm "Leiser Lärm" gut gelaunte 60er Jahre Musik zusammen mit humorvollen, deutschen Texten auf Theater- und Kleinkunstbühnen. Ohrwurm-Melodien gehen hier Hand in Hand mit Wortwitz, verspielte Arrangements treffen auf wohlgereimte, mal subtile, mal skurile Geschichten - und doch ist das, was die vier Berliner Jungs veranstalten, mehr als nur ein Konzert: da gibt es fliegende Ukulelen, aus dem Ruder laufenden Traumreisen, vierhändige Klavier-Akrobatik und nicht zuletzt die charmant-chaotischen Moderationen, in denen sie spontan und im schlagfertigen Wechsel die Welt, das Publikum und immer wieder sich selbst auf die Schippe nehmen. In der Hauptstadt zählt das Quartett schon seit einigen Jahren nicht mehr zu den Unbekannten: ihre ausverkauften Shows, etwa im Kabarett -Theater DISTEL oder in der Bar jeder Vernunft,finden begeisterte Resonanz und zeigen, dass hier eine ebenso musikalische wie intelligente Bereicherung der deutschen Kleinkunstszene heranwächst. Auf diese Mischung wurden auch schon bekannte Kollegen aufmerksam: Bodo Wartke, über dessen Webseite das aktuelle Album der Gruppe vertrieben wird, war schon mehrfach Gast und Bühnenpartner bei ihren Auftritten. Die Kreise, die Tonträger ziehen, werden weiter - Tourneen durch ganz Deutschland, ein neues Album im Frühjahr 2015 -  die Weichen sind gestellt für eine Band, bei der aus der sogenannten "Kleinkunst" schon bald etwas ganz Großes werden kann. Fest steht, dass sie einen Stil gefunden haben, der aufhorchen lässt: Nicht ganz zufällig zog Inforadio (RBB) den Vergleich zu den jungen Beatles, "Variante: deutsch und lustig". Das ist Kabarett - aber unerhört musikalisch. Das ist Rock´n´ Roll - aber unerhört komisch.

Veranstaltungs­kalender

Die Welt der Apps - für Smartphones/Tablets

Heute 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Altes Rathaus

Apps erfreuen sich großer Beliebtheit! Aber warum? Was ist überhaupt eine App und wie kommt die App auf das Smartphone/ Tablet? In diesem Kurs lernen Sie aus Ihrem Smartphone mehr herauszuholen und ihn als praktischen Begleiter für den Alltag zu nutzen, beispielsweise als Navigationsgerät, um Informationen über aktuelle Stau- und Blitzer-Meldungen zu erhalten, um ein Hotel zu buchen, ein Check-in bei Flugbuchungen durchzuführen oder allgemein zum Bezahlen. Dieser Kurs eignet sich auch für Fortgeschrittene, die auf der Suche nach raffinierten Apps mit geschickten Extras sind.

Mehr erfahren

Stadtführung

310 Termine ab Heute - 31.12.2018 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunden - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 3,50 € pro Person (ab 2018: 4,00 € pro Person) 2,50 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und Schwerbeschädigte  (ab 2018: 3,00 € pro Person) Kinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim, Tel. +49 7931 574815

Mehr erfahren

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute

30 Termine ab Heute - 05.08.2018 15:00 Uhr - 16:00 Uhr Deutschordensmuseum

Führung "Der Deutsche Orden 1190 bis heute" Das ehemalige Deutschordensschloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Heute beherbergt es das Deutschordensmuseum auf rund 3000 m² Ausstellungsfläche. Die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute wird mit Texten, Bildern und Objekten ausgebreitet. 2009 wurde eine neue Abteilung eröffnet, die das Fortbestehen des Ordens bis heute präsentiert. Die Führung gibt einen Einblick in die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens und bezieht die fürstlichen Wohnräume und den Kapitelsaal in den Rundgang ein. Treffpunkt ist die Museumskasse.

Mehr erfahren

Smartphone/Tablet statt PC und Laptop?

Heute 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Die Mini-Computer und Alleskönner sind leistungsstark, immer einsatzbereit und flexibel einsetzbar. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten ist enorm. Der Kurs zeigt Ihnen, wie Sie Ihr (zukünftiges) Gerät sinnvoll und vielfältig nutzen können. Folgende Themen werden behandelt: Einstellungen, Telefonie, SMS, MMS, E-Mail, Kalender, Foto- und Internetnutzung, Download und Verwaltung von Apps. Hierbei werden auch die Möglichkeiten einzelner Apps und Betriebssysteme gezeigt, z. B. wie Sie auf Nachrichten oder Wettervorhersagen, Reisebuchungen, Routenplaner und vieles mehr zugreifen können. Zudem wird die Synchronisation Ihres Smartphones mit verschiedenen Diensten, wie z. B. Ihren Kontakten oder Ihrem Kalender erläutert. Der Kurs richtet sich an Nutzer, die im Umgang mit den Geräten mehr Sicherheit erlangen möchten, Sicherheitsrisiken minimieren und viele weitere nützliche Funktionen kennenlernen wollen. Eigene Geräte können mitgebracht werden.

Mehr erfahren

Vortrag und Gespräch mit Jürgen Kaube

Morgen 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Buchhandlung Rupprecht GmbH, Burgstr. 12 – 14, 97980 Bad Mergentheim, Tel. 07931 9231880

Die Anfänge von allem Seit wann gibt es den aufrechten Gang, und wie entstand das Wunder der Sprache? Wie kamen Religion, Recht, Handel, Geld, Musik oder Städtebau in die Welt? Wann begannen die Menschen, ihre Toten zu bestatten, und warum schätzen die meisten Kulturen die Monogamie? Jürgen Kaube, Herausgeber der FAZ und renommierter Wissenschaftsautor, gibt Antworten auf Fragen, die uns in politischen und kulturellen Konflikten oft bis heute beschäftigen, und erzählt in aufregender Weise von den Anfängen der Menschheit. Er schildert spannend, aufschlussreich und immer wieder überraschend, wie die menschliche Kultur entstand – ein Buch über die Anfänge all dessen, was Menschsein für uns heute ausmacht. Eintrittskarten 10 € - Vorverkauf in der Buchhandlung

Mehr erfahren

Gespräch mit Christian Bommarius, Der Fürstentrust

28.02.2018 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Deutschordensmuseum

Gespräch Christian Bommarius stellt sein Buch „Der Fürstentrust. Kaiser, Adel, Spekulanten“ vor Moderation: Michael Weber-Schwarz, Redakteur Die Geschichte des größten Finanzskandals im Kaiserreich. Glücklose Hauptakteure waren die Chefs der Fürstenhäuser Hohenlohe und Fürstenberg, die ihre gewaltigen Vermögen mit teils irrwitzigen, teils kriminellen Geschäften zu vergrößern suchten. Die Katastrophe blieb aus – jedoch nur, weil der Kaiser zur Rettung seiner Jagdfreunde schritt. Der Skandal wurde von den Beteiligten entschlossen unter den Teppich gekehrt, wo er immer noch liegt: Nachforschungen in den fürstlichen Archiven zu diesem Thema sind bis heute tabu. Der Berliner Autor, Journalist und Jurist Christian Bommarius hat sich trotzdem erfolgreich auf die Suche gemacht. Christian Bommarius wird im März mit dem Heinrich-Mann-Preis (für Essayistik) der Akademie der Künste ausgezeichnet. Info: Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Anmeldung unter gudrun.mueller@deutschordensmuseum.de erbeten

Mehr erfahren

Von der Fotosammlung zum Fotoprojekt

02.03.2018 18:30 Uhr - 21:30 Uhr

Die Mini-Computer und Alleskönner sind leistungsstark, immer einsatzbereit und flexibel einsetzbar. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten ist enorm. Der Kurs zeigt Ihnen, wie Sie Ihr (zukünftiges) Gerät sinnvoll und vielfältig nutzen können. Folgende Themen werden behandelt: Einstellungen, Telefonie, SMS, MMS, E-Mail, Kalender, Foto- und Internetnutzung, Download und Verwaltung von Apps. Hierbei werden auch die Möglichkeiten einzelner Apps und Betriebssysteme gezeigt, z. B. wie Sie auf Nachrichten oder Wettervorhersagen, Reisebuchungen, Routenplaner und vieles mehr zugreifen können. Zudem wird die Synchronisation Ihres Smartphones mit verschiedenen Diensten, wie z. B. Ihren Kontakten oder Ihrem Kalender erläutert. Der Kurs richtet sich an Nutzer, die im Umgang mit den Geräten mehr Sicherheit erlangen möchten, Sicherheitsrisiken minimieren und viele weitere nützliche Funktionen kennenlernen wollen. Eigene Geräte können mitgebracht werden.

Mehr erfahren

Die Wolfgangskapelle - Eine Ausstellung

14 Termine ab 03.03.2018 - 28.03.2018 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Die Wolfgangskapelle - Ein beliebtes künstlerisches Motiv mit seiner Geschichte Anlässlich des Tags der Archive am 03. und 04. März 2018 zeigt das Stadtarchiv Bad Mergentheim eine ungewöhnliche Ausstellung.  Stadtratsprotokolle und Urkunden sind klassisches Archivgut. Doch zum diesjährigen Tag der Archive wird außergewöhnliches Archivgut präsentiert - Gemälde, Fotografien und Radierungen. Selten gezeigte Bilder verschiedener Künstler geben einen umfassenden Einblick in die künstlerische Anregung, die die Wolfgangskapelle in Bad Mergentheim Malern und Fotografen im 19. und 20. Jahrhundert gegeben hat. Die Geschichte der Wolfgangskapelle kommt dabei natürlich nicht zu kurz. Doch zentrales Thema der Ausstellung ist die Beliebtheit der Wolfgangsbrücke als künstlerisches Motiv.  Weitere Öffnungszeiten: Die Ausstellung wird bis Ende März 2018 während der Öffnungszeiten des Stadtarchivs gezeigt: Di 10.00 - 12.30 Uhr Mi 11.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr Die 1510/11 vollendete Wolfgangskapelle hatte bis 1834 nicht nur die Funktion einer Kapelle, sondern war mit dem "Torhäuslein", dem Sitz des städtischen Zöllners, durch eine Vorrichtung verbunden. Der Zolleinnehmer war auch der Messner der Kapelle und wurde "Wolfgänger" genannt. Daher weist die Kapelle eine enge Verbindung zu dem an dieser Stelle zu erhebenden Weg- und Brückenzoll auf. Nachdem die Zölle 1834 abgeschafft wurden, hatte die Wolfgangskapelle nur noch eine religiöse Funktion. Sie erlebte im 19. und 20. Jahrhundert mehrere Umgestaltungen im Innenraum. Außen wurde ein Christopherus-Bild angebracht. Seit ca. 1820 war die Wolfgangskapelle jedoch auch ein beliebtes Motiv für Maler, Zeichner und Fotografen. Dies gilt etwa für Künstler wie Georg Breitenbach, Julius Koch oder Oskar Bohn. Die Kapelle war aber auch ein beliebtes Postkartenmotiv. Die Gründe für die Beliebtheit der Wolfgangskapelle bei den Künstlern waren vermutlich die Lage der Kapelle und die Vorliebe der Epoche für religiöse Motive der Patina des Einst. 

Mehr erfahren

Die Knolle Annabell und ihre Freunde für Kinder ab 6 Jahren

03.03.2018 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Die tolle Knolle Annabell stellt sich heute vor und bringt ihre Freunde mit. In der Küche gibt es einen riesigen Spaß. Wir machen gemeinsam Leckeres aus den frechen Feld-Früchtchen, das du dann mit nach Hause nimmst. Natürlich ökologisch! Lebensmittelkosten sind in Höhe von 15 € in der Kursgebühr enthalten.

Mehr erfahren

Infotag und Schnupperunterricht im St. Bernhard

03.03.2018 10:30 Uhr - 16:00 Uhr Mädchen- und Jungenrealschule Bad Mergentheim, Sporthalle

Die Mädchen- und Jungenrealschule St. Bernhard in Bad Mergentheim lädt zu ihrem Infotag ein. Es besteht die Möglichkeit für einen Einblick in das Schulleben. Für Kinder werden verschiedene kreative Workshops angeboten. Ebenso stellen Schülerinnen und Schüler das Schulleben aus ihrer Sicht vor. Eltern erhalten Informationen über die pädagogischen Schwerpunkte. Dazu gehören die entwicklungsfördernde Form der Leistungsbewertung in den Klassenstufen 5 bis 7, die Mädchen- und Jungenbildung, sowie weitere Besonderheiten des Schulalltags an St. Bernhard. Außerdem wird den Eltern die Umsetzung des zukünftigen Bildungsplans an der Realschule St. Bernhard erläutert und das damit verbundene Konzept der individuellen Förderung. Nach den Workshops für Kinder und den Vorstellungen der pädagogischen Schwerpunkte für die Eltern werden Kinder und Eltern wieder zusammengeführt. Sie können dann gemeinsam an einer Hausführung teilnehmen, bei der entstandene Fragen von Schülerinnen und Schülern, Elternvertretern und Lehrern beantwortet werden können. Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen sind mit ihren Eltern herzlich willkommen. Die Anfangszeiten der Führungen werden noch bekannt gegeben. Am Infotag besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Anmeldegespräche zu vereinbaren. Um Wartezeiten zu vermeiden, können Eltern am Infotag oder täglich im Sekretariat, Tel. 07931 52054, einen Termin für ein 15-minütiges Anmeldegespräch vereinbaren. Die Termine der Anmeldegespräche werden noch bekannt gegeben. Ende Februar werden zudem Schnuppervormittage stattfinden. Hierzu lädt die Mädchen- und Jungenrealschule St.Bernhard alle interessierten Schülerinnen und Schüler der jetzigen 4. Klassen ein. Alle Kinder sind herzlich willkommen, sich einen direkten Eindruck von der alltäglichen Unterrichtsarbeit an St. Bernhard zu machen. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine telefonische Voranmeldung unter Tel. 07931 52054.

Mehr erfahren