Veranstaltungskalender
Bad Mergentheim

Highlights

© Uwe Weil

Literatur im Schloss: Winterlese
14.11.2021 10:30 - 17:00 Uhr

Literatur im Schloss 3. Bad Mergentheimer Winterlese Büchermarkt unabhängiger Verlage bei „Literatur im Schloss“ In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad MergentheimKurator: Ulrich Rüdenauer Weitere Informationen folgen.                                                                                                                                                                                                      

Veranstaltungs­kalender

Autokino

30.04.2021

Kultiges Filmerlebnis geht in die zweite Runde Als cineastische Erfahrung mit Alleinstellungsmerkmal hatte das Format während des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 ein Ausrufezeichen gesetzt. Es war neu und absolut infektionssicher zugleich. Mehr als 7.000 Besucher strömten über Wochen zum Bad Mergentheimer Autokino, das auf dem Parkplatz des Wildparks eingerichtet worden war. Schon früh haben die drei Veranstaltungs-Partner – die Stadt, das Kino Movies und der Wildpark – eine Neuauflage in Aussicht gestellt, nun soll sie kommen: Premiere für das Autokino 2021 wird am Freitag, 30. April, sein. Ein früherer Start-Termin sei wegen zu kalter Abend- und Nachttemperaturen nicht sinnvoll, so die Veranstalter. Auch für den Fall einer dann womöglich weniger angespannten Pandemie-Lage wird das Autokino geplant, denn nicht ohne Grund ist der Filmgenuss unter Sternenhimmel in den USA seit Jahrzehnten Kult. Die Filmauswahl wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Schauplatz des Autokinos ist auch bei der Neuauflage der Parkplatz des Wildparks.

Mehr erfahren

Heilquellen - der Quellenarzt hält Sprechstunde

12 Termine ab 12.05.2021 - 20.10.2021 16:30 Uhr - 17:30 Uhr

Die Trinkkur ist in Bad Mergentheim eine tragende Säule der Bad Mergentheimer Kur. Die richtige Anwendung des Heilwassers beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und ärztlicher Erfahrung seit über 190 Jahren. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich in die Geheimnisse der Quellen einweihen und erfahren Sie mehr über "Wilhelm, Karl, Albert und Paul" und deren heilsame Wirkungen. Eintritt:kostenfrei - ein Angebot nur für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte Nähere Information.  

Mehr erfahren

Weinwanderung

13 Termine ab 13.05.2021 - 28.10.2021 15:30 Uhr - 17:00 Uhr Bahnhof Markelsheim

Der Bad Mergentheimer Ortsteil Markelsheim wurde im vergangen Jahr in den Kreis der „Weinsüden Weinorte“ aufgenommen. In diesem Rahmen finden 2021 im zweiwöchigen Rhythmus regelmäßige Weinwanderungen für Kur- und Urlaubsgäste in Markelsheim statt. Ausgangspunkt und Ziel der erlebnisreichen Genusswanderung ist der Bahnhof in Markelsheim. Die Wanderung führt für ca. 1,5 Stunden über den angrenzenden Tauberberg, beinhaltet eine 2-er Weinprobe inkl. Wasser und wird von einem qualifizierten Weingästeführer begleitet. Sie erfahren viel Wissenswertes rund um den Ort Markelsheim, die Geschichte des Weinbaus und die heimischen Weine. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Teilnahme nach vorheriger Anmeldung bis 14.00 Uhr am Veranstaltungstag bei der Tourist-Information unter +49 7931 574815 zum Sonderpreis von 7,- €/ Person.

Mehr erfahren

Rendezvous im Garten: Sonderführung

04.06.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Zum Tag „Rendezvous im Garten. Europaweite Tage der Parks und Gärten“ Sonderführung Der Schlosspark und seine exotischen Architekturen. Schellenhäuschen und Halbmondhäuschen Jürgen Schwinning-Sturm Bei dem Spaziergang durch den Schlosspark geht es um die Nutzung, die Architekturen und letztlich auch um die Veränderungen in der Geschichte des Gartens. Zunächst – um 1600 – vom Deutschen Orden sicher (auch) als Nutz- und Küchengarten angelegt, wandelt sich im Barock der Garten in eine Idealanlage, um in der Zeit der aufkommenden Landschaftsgärten wieder sein Gesicht zu verändern. Unter den Hochmeistern Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg und Clemens August von Bayern kam es zur barocken Anlage samt Gartenfestsaal, 1791 entschloss sich Hochmeister Maximilian Franz von Österreich zu einer kompletten Umgestaltung des Schlossparks im englischen Stil. Die noch erhaltenen historischen Gebäude, wie Schellenhäuschen und Halbmondhäuschen, werden kurz skizziert und ihre heutige Nutzung vorgestellt. Info: Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt und Kartenverkauf: Schlosskasse Teilnehmer: max. 20 Anmeldung unter Tel. 07931/52212 Preis: Erwachsene 12,- Euro, Ermäßigte 6,- Euro, Familie 30,- Euro pauschal Gruppen: Für Gruppen buchbar  

Mehr erfahren

Rendezvous im Garten: Kostümführung

06.06.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Zum Tag „Rendezvous im Garten. Europaweite Tage der Parks und Gärten“ Kostümführung Schönheiten aus aller Herren Länder. Hofgärtner Franz Joseph Hüller und sein Schlosspark Referent: Tillmann Zeller 1791 begann Franz Joseph Hüller (1762 – nach 1816) als Gärtnergeselle für den Deutschen Orden zu arbeiten. Schon 1795 war er erster Hofgärtner und blieb es auch im Königreich Württemberg – bis 1811. Botanische Schönheiten aus aller Herren Länder und gärtnerische Vielfalt im Schlosspark waren ihm anvertraut, Köstlichkeiten für Keller und Küche ebenso. Bereits um 1600 legte der Deutsche Orden bei seiner Residenz die Grundlage für die Anlage eines Hofgartens, aber erst im 18. Jahrhundert kam es zur Anlage eines barocken Parks. 1791 entschloss sich Hochmeister Maximilian Franz von Österreich zu einer kompletten Umgestaltung des Schlossparks im englischen Stil. Die Neugestaltung wurde bis 1804/05 nach Entwürfen des Ordensritters Carl Caspar Reuttner von Weyl und des Hofgärtners Franz Joseph Hüller verwirklicht. Info: Dauer: 1,5 Stunden Treffpunkt und Kartenverkauf: Schlosskasse Teilnehmer: max. 20 Anmeldung unter Tel. 07931/52212 Preis: Erwachsene 12,- Euro, Ermäßigte 6,- Euro, Familie 30,- Euro pauschal Hinweise: Die Führung durchläuft Schloss und Schlosspark, jeweils etwa 45 Minuten. Gruppen: Für Gruppen buchbar  

Mehr erfahren

Schlosserlebnistag: Frauen bei Hofe

20.06.2021 11:00 Uhr - 17:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Der diesjährige Schlosserlebnistag der "Schlösser Burgen Gärten Baden-Württemberg e.V."  steht unter dem Motto "Frauen bei Hofe".  Das Residenzschloss beteiligt sich daran mit drei thematisch passenden Sonderführungen. Ritter und Mönche, Edelfräulein und Nonnen, Könige und Prinzessinnen belebten einst die Burgmauern, Klosterzellen, Prunkgemächer und Laubengänge unserer Monumente. Noch heute spüren wir diesen Zauber. Das ganze Jahr über laden die Mitglieder des Vereins mit einem reizvollen Programm dazu ein, in diese alte Zeiten einzutauchen. Doch besonders intensiv feiern sie an jedem dritten Sonntag im Juni, denn da findet, insbesondere für Familien, der Schlosserlebnistag statt. Jedes Jahr nützen Tausende von Besuchern diese Möglichkeit, sich mitreißen zu lassen. So hat der Schlosserlebnistag inzwischen einen festen Platz im Bewusstsein der Menschen bekommen – eine neue Ausflugstradition ist entstanden. 2020 musste der Schlosserlebnistag wegen der Corona-Pandemie ausfallen, 2021 findet er zum 10. Mal statt und zwar am 20. Juni unter dem Motto „Frauen am Hof“. Je nach Ort wird dieses Motto ganz unterschiedlich aufgegriffen, was zu spannenden Angeboten für jeden Geschmack führt. Von ungewöhnlichen Führungen bis zu großen Festen ist alles geboten. Doch eines ist überall gleich: Der Schlosserlebnistag steht für Spiel und Spaß für die ganze Familie! Programm im Residenzschloss Mergentheim: 11 Uhr Sonderführung Mystisch, furchtlos, barmherzig, leidenschaftlich – sieben Frauen im SchlossUte JaegerDauer: 1,5 Stunden 13 Uhr Kostümführung Mit Horn und Zinken. Schloss und Bewohner aus dem Blinkwinkel der Frau vom Turm Heidi Deeg Dauer: 1,5 Stunden 14 Uhr Kostümführung Auch ich trug einst der Liebe Müh und Lasten... - Margarethe Mörike aus Mergentheim Alice Ehrmann-Pösch Dauer: 1,5 Stunden Info:Treffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseAnmeldung unter Tel. 07931/52212Preis pro Sonderführung: 12,- Euro Erwachsene, 6,- Euro Ermäßigt, 30,- Euro Familie

Mehr erfahren

Waldkino

09.08.2021 bis 15.08.2021 Wildpark Bad Mergentheim

Lebensfreude und Filmgenuss im Wildpark Bad Mergentheim Im Sommer werden wieder mitten im Wald am Erdhaus des Wildparks Bad Mergentheim attraktive Filme im Rahmen eines Open-Air-Kinofestivals gezeigt. Der Wildpark, die Solymar-Therme, das MOVIES und die Stadt Bad Mergentheim bieten eine Atmosphäre der Extraklasse mit Filmen für Kinder und Erwachsene, chilligen Lounges, weiteren Überraschungen und Leckereien vom Smoker, die ohne schlechtes Gewissen auf den Boden tropfen können... Genießen Sie Lebenslust in origineller und abenteuerlicher Umgebung, lehnen Sie sich zurück und tauchen ein in die Welt des 5-D-Cinema: mit allen Sinnen hören, sehen, riechen, schmecken und fühlen... Die Karten können Sie über das Kino MOVIES beziehen.  

Mehr erfahren

Landpartie auf den Spuren der Romanik im Taubertal

1 Termine ab 19.09.2021 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Landpartie zu den Kreuzfahrern - auf den Spuren der Romanik im TaubertalThemenführungen in Bad Mergentheim, Grünsfeldhausen und Gamburg Die heutige Kulturregion Tauberfranken wurde im Hochmittelalter durch ein außerordentlich lebendiges Adelsnetzwerk verschiedener „Tauber-Herren“ nachhaltig geprägt. 1219 schenkten die drei Brüder Heinrich, Andreas und Friedrich von Hohenlohe nach ihrer Rückkehr vom Kreuzzug ihre Befestigung in Mergentheim dem neugegründeten Deutschen Orden. Aus dieser Burg entwickelte sich im Lauf der Jahrhunderte das Residenzschloss, das für knapp 300 Jahre als Hauptsitz des Hoch- und Deutschmeisters des Deutschen Ordens diente. Im selben Jahr 1219 starb der Edelfreie Beringer von Gamburg, der in dem von ihm aufwändig errichteten Saalbau seiner Burg die einzigartigen „Barbarossa-Fresken“ als persönliche Erlebniserzählung seines Kreuzzugs mit dem Stauferkaiser anfertigen ließ. Sie gelten heute als älteste weltliche Wandmalereien nördlich der Alpen und die einzig erhaltenen Original-Ausmalungen eines Rittersaales überhaupt. In Grünsfeldhausen errichtete um 1200 wiederum Beringers Vetter Sigebodo von Zimmern in Gedenken an seinen auf demselben Kreuzzug verstorbenen Vater die Achatiuskapelle, deren Oktogonform auf den Felsendom in Jerusalem verweist. Sie wurde später Vorbild für die Reihe der nachfolgend erbauten tauberfränkischen Oktogonkapellen. Reisen Sie auf den Spuren der Romanik durch das Taubertal und nehmen an drei Führungen teil. Ein Wegweiser ist hier abzurufen. Ablauf: 10.30 Uhr: Sonderführung „Mergentheim – Hauskommende der Hohenlohe“anschließend Möglichkeit zum Mittagessen in der Stadt 14 Uhr: Sonderführung durch die Achatiuskapelle Grünsfeldhausen 15.30 Uhr: Sonderführung durch Burg und Burgpark Gamburganschließend Möglichkeit zu Kaffee und Kuchen im Burgcafé Preise:Residenzschloss Mergentheim: 12,- Euro, Ermäßigt 6,- Euro, Familie 30,- EuroAchatiuskapelle: freiGamburg: 5,- Euro Anmeldung: info@schloss-mergentheim.de.de oder 07931/52212 Weitere Informationen: www.schloss-mergentheim.de und www.burg-gamburg.de

Mehr erfahren

Buchvorstellung Nationalsozialismus im Altkreis 1918-1949

04.10.2021 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Buchvorstellung im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Taubertal 2021  Zur Geschichte des Nationalsozialismus im Altkreis Mergentheim 1918-1949 Hartwig Behr M. A., Historiker Moderation: N. N. Der Autor Hartwig Behr, 2017 mit der Heimatmedaille ausgezeichnet, und der Verleger Günther Emig stellen das neue Buch "Zur Geschichte des Nationalsozialismus im Kreis Mergentheim 1918 bis 1949" vor. Es beruht auf einem langen Quellenstudium von Behr und Claus Peter Mühleck. Die Besonderheit des Werks besteht darin, dass es neben Ereignissen und Strukturen auch menschliche Schicksale aus der unmittelbaren Nachbarschaft schildert. Ein Interview mit dem Moderator N.N. verspricht einen lebendigen Einblick in die Entstehung des Werkes. Verfasser und Verleger sind auch auf Fragen des Publikums gespannt. Info: Treffpunkt SchlosskasseWeitere Informationen folgen

Mehr erfahren

Linolschnitt nach Hermann Fechenbach

1 Termine ab 16.10.2021 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Workshop "Linolschnitt nach Ideen Hermann Fechenbachs" Heike Uibel M. A. Der Künstler Hermann Fechenbach (Mergentheim 1897-1986 Denham) hat neben seinen Ölbildern ein umfangreiches grafisches Werk hinterlassen. Vor allem Holz- und Linolschnitte zur Illustration des 1. Buch Moses oder der Zyklus „My Impressions as Refugee“ sind bekannt. Die Kunsthistorikerin und Kirchenmalerin Heike Uibel M. A. befasst sich einführend mit dem Nachlass des Künstlers im Deutschordensmuseum; einige seiner Arbeiten werden hier dauerhaft präsentiert. Im kreativen Teil entstehen eigene Linolschnitte nach Hermann Fechenbachs künstlerischem Vorbild. Der Workshop wird im Rahmen der "Jüdische Kulturtage Taubertal" durchgeführt, die im Oktober 2021 stattfinden. Info: Für Jugendliche ab 14 Jahren und ErwachseneMax. 10 PersonenKosten: Erwachsene 24,- Euro, ermäßigt 12,- EuroTreffpunkt SchlosskasseAnmeldung unter Tel. 07931/52212

Mehr erfahren