Veranstaltungskalender
Bad Mergentheim

Highlights

Waldkino im Wildpark

Waldkino an der open Air
05.08.2019 21:30 - 21:30 Uhr

6 Tage Lebensfreude im Wildpark Bad Mergentheim Von Montag bis Samstag werden mitten im Wald am Erdhaus des Wildpark Bad Mergentheim attraktive Filme im Rahmen eines Openair-Kinofestivals gezeigt. Der Wildpark, die Solymar-Therme, das MOVIES und die Stadt Bad Mergentheim bieten eine Atmosphäre der Extraklasse mit Filmen für Kinder und Erwachsene, große Poolbar, chilligen Lounges, weiteren Überraschungen und Leckereien vom Smoker, die ohne schlechtes Gewissen auf den Boden tropfen können... Genießen Sie 6 Tage Lebenslust für jedermann in origineller und abenteuerlicher Umgebung. Lehnen Sie sich zurück und tauchen Sie ein in die Welt des 5-D-Cinema: mit allen Sinnen hören, sehen, riechen, schmecken und fühlen... 5. August – Sneak Preview 6. August – Green Book 7. August – Rocketman 8. August – Monsieur Claude und seine Töchter – Teil 2 9. August – Der Junge muss an die frische Luft 10. August  – Bohemian Rhapsody Die Karten können Sie über das Kino MOVIES beziehen. 

Broadway Melodies

Broadway Melodies
15.08.2019 19:30 - 22:00 Uhr

Ein faszinierender musikalischer Abend mit den schönsten und beliebtesten Songs aus der alten und der neuen Welt des Broadway. Eine Show mit Musik und Tanz aus bekannten und auch verfilmten Broadway-Produktionen in einer opulenten Inszenierung. Präsentiert werden sie von fünf außerordentlichen Solisten der großen deutschen Musicalproduktionen. Atemberaubende Tanzszenen von klassisch über Rock zu Pop und Akrobatik stehen im Wechselspiel zur Darbietung der fünf Solisten. Eine perfekte Light-Show ergänzt die traumhaften und aufwändig verarbeiteten Kostüme, so dass auf der Bühne opulente und abwechslungsreiche Bilder entstehen. Sänger und Tanzensemble garantieren einen glamourösen Abend von optischem und musikalischem Hochgenuss mit Ausschnitten aus Fanny Girl, My Fair Lady, West Side Story, Cabaret, Annie get your Gun, A Chorus Line, Chicago, Grease, Hair, Phantom der Oper, Evita, Rocky Horror Show u.s.w.   Eintrittspreis: 28,00 Euro   Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Einlass mit Getränkeverkauf ist bereits um 18:30 Uhr. Karten gibt es an allen bekannten Reservix Vorverkaufsstellen, beim GästeService im Haus des Gastes im Kurpark Tel. 07931/965-225, an der Gläserausgabe/Wandelhalle und bei der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 07931/57-4820 sowie an der Abendkasse und im Internet unter www.kurpark.reservix.de

Veranstaltungs­kalender

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"

31.10.2018 bis 30.09.2019 08:00 Uhr - 20:00 Uhr Kurpark Bad Mergentheim

verlängert bis Herbst 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Bis Herbst 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen. Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich. Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler. In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten. Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird. Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen. 1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Hier sehen Sie die schönsten Bilder aus unserem Fotowettbewerb zur Ausstelllung.

Mehr erfahren

Der Deutsche Orden im Südwesten

14.07.2019 bis 26.01.2020 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Sonderausstellung Der Deutsche Orden im Südwesten Anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Deutscher Orden in Mergentheim“ informiert diese Sonderausstellung über die besondere Rolle des Deutschen Ordens im Südwesten und nimmt Bezug auf die Balleien (Provinzen) Elsaß-Burgund und Franken sowie das Deutschmeistertum um Mergentheim, einsschließlich der zahlreichen Niederlassungen (Kommenden), die von Mainz und Frankfurt über Freiburg, die Insel Mainau und die oberrheinischen Besitzungen bis weit in die Schweiz hineinreichten. Auch viele Adelsgeschlechter, die dem Orden über Jahrhunderte die Treue hielten, sind Teil dieser Ausstellung: zum Beispiel die von Hohenlohe, die von Seckendorff, von Eyb, von Roll zu Bernau und die Freiherrn von Baden. Die Aufnahme in den Deutschen Orden war für viele Adelshäuser eine ehrenvolle Familientradition. Auch Hochmeister stammten aus dem Südwesten, wie Konrad und Ulrich von Jungingen. Oft saß der Deutsche Orden in Metropolen wie Freiburg, Frankfurt a. M. und Würzburg, wo er durch seine Vernetzung Reichspolitik mitgestaltete. Er fand sich aber auch in abgelegenen Regionen wie Altshausen oder Virnsberg. Dort sorgte er für Verwaltung, Rechtsprechung, und den wirtschaftlichen Aufschwung durch Hofhaltungen. Stets trat der Deutsche Orden an seinen Niederlassungen als bedeutender Bauherr auf und trug zum imposanten Erscheinungsbild vieler Orte bei. Dazu beschäftigte er eigene Baumeister. So verewigte sich beispielsweise Blasius Berwart (1530-1589) im Mergentheimer Schloss mit einer Wendeltreppe, die eine Glanzleistung der Renaissance-Baukunst darstellt. Öffnungszeiten:Bis Ende Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrAb November: Dienstag - Samstag 14 - 17 Uhr, Sonntag 10.30 - 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossenMontags geschlossen

Mehr erfahren

Venedig in der Kunst

19.07.2019 bis 22.09.2019 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Kulturforum

VENEZIANISCHE IMPRESSIONEN Mehr als 30 Millionen Touristen kommen jährlich nach Venedig, um sich von den prächtigen Kirchen und Palästen, den verschlungenen Kanälen und dem reichen kulturellen Erbe der Stadt verzaubern zu lassen. Mit der Renaissance und der venezianischen Schule begann das goldene Zeitalter der Malerei. Die großen Meister Tizian, Tintoretto, Veronese und später Tiepolo, Canaletto und William Turner zeugen von der großen künstlerischen Vergangenheit einer Stadt, die seit jeher Künstler aller Art angezogen hat. Bis in die Gegenwart ist die Lagunenstadt ein Ziel für Maler und Fotografen aus aller Welt, die sich von diesem magischen Ort inspirieren und herausfordern lassen. VON DALÍ BIS HUNDERTWASSER So präsentiert die Ausstellung neben historischen Stadtansichten unter anderem Bilder, Fotos und Objekte von Hundertwasser, Salvador Dalí, Malte Sartorius und Horst Janssen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf moderner und zeitgenössischer Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Ergänzt wird die Präsentation durch Fotos sowie durch Texte und Lyrik, beispielsweise von Thomas Mann, Artur Becker, Joseph Brodsky oder Rainer Maria Rilke. Doch auch die Gefahren, die den Bestand des 1500 Jahre alten Weltkulturerbes gefährden, werden thematisiert – etwa die riesigen Kreuzfahrtschiffe oder die immer häufiger wiederkehrenden Überschwemmungen, in deren Folge die Stadt in der Lagune zu versinken droht. Begleitend zur Biennale di Venezia 2019, der weltweit bedeutendsten Ausstellung für zeitgenössischer Kunst, bei der wieder Hunderttausende von Kunstfreunden zu Gast in Venedig sind, entsteht so ein umfassendes Porträt einer Stadt, die wie nur wenige Orte auf der Welt bis heute die Menschen in ihren Bann zieht. Öffnungszeiten & Eintritt:Mittwoch bis Montag 10:30 - 17:00 Uhr, dienstags geschlossen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro; Kinder ab 6 Jahren, Inhaber einer Kur- und Gästekarte sowie Schwerbehinderte zahlen 2 Euro.  Hier können Sie den Bericht von der Vernissage lesen.

Mehr erfahren

30 Jahre Stadtarchiv im Kulturforum

08.09.2019 13:00 Uhr - 17:00 Uhr Stadtarchiv

Tag der offenen Tür im Stadtarchiv   Sie erwartet die Ausstellung „Schätze des Stadtarchivs“, fachkundige Hilfe beim Lesen und Stöbern in alten Schriften und ab 14:00 Uhr das Angebot, einmal selbst das Schreiben mit Pergament und Gänsefeder zu probieren!

Mehr erfahren

Kleintierausstellung

23.11.2019 bis 24.11.2019 Vereinsheim der Kleintierzüchter Z 540

In gewohnter Manier präsentieren die Züchter ihre Tiere den Preisrichtern, um ihren Zuchtstand herauszufinden. Den Besucherinnen und Besuchern wird ein vielfältiges Bild verschiedener Tierarten, deren Rassen und Farbschlägen geboten. Unsere Rasse des Jahres ist: Kingtaube – Die Taube, die Größe und Eleganz vereint. Das leibliche Wohl soll hierbei natürlich auch nicht zu kurz kommen. Die Gäste werden in der vereinseigenen Gaststätte durch die Mitglieder bewirtet, als Spezialität gibt es am Sonntag gefüllte Täubchen, auch die weitere Speisekarte ist wie gewohnt reichhaltig und hausgemacht. Kaffee und Kuchen wird Ihnen ebenfalls angeboten. Für eventuelle Tischreservierungen: Tel. 07931 482537 oder 0171 6522226. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag von 13 bis 17 UhrSonntag von 10 bis 17 Uhr

Mehr erfahren

Eröffnung der Ausstellung: Deutscher Karikaturenpreis 2019

28.11.2019 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Eröffnung der Sonderausstellung  Deutscher Karikaturenpreis 2019 Wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Eröffnung ein. Der satirische Jahresrückblick Bernd Gieseking Kabarettist Zur Ausstellung Maike Trentin-Meyer M. A. Museumsdirektorin Info: Um Anmeldung bis 22. November an gudrun.mueller@deutschordensmuseum.de wird gebeten.

Mehr erfahren

Deutscher Karikaturenpreis 2019

29.11.2019 bis 01.03.2020 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Sonderausstellung Deutscher Karikaturenpreis 2019 Prima Klima Bereits 2015 konnten wir die Ergebnisse des Wettbewerbs zum Deutschen Karikaturenpreis präsentieren. Nun freuen wir uns auf den Wettbewerb 2019! Das Thema erfahren Sie - genau wie wir - demnächst!Karikaturen machen nicht nur Spaß, sie haben die Kraft, mit wenigen Strichen Wahrheiten ans Licht zu zerren, welche mit Worten nicht greifbar sind oder gerade absichtsvoll und wortreich verschleiert werden. Mit den Mitteln der Satire entlarven sie schonungslos Missstände, Verlogenheit und Bigotterie in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Privatleben. Und sie sind deshalb so wirkungsvoll, weil sie uns jenen seltenen (Eulen-)Spiegel vorhalten, wir uns im selben Moment über uns selbst erschrecken und köstlich amüsieren können. Diesem ebenso bedeutsamen wie bedrohten Genre möchte der „Deutsche Karikaturenpreis“ zu größerer Aufmerksamkeit und Anerkennung verhelfen, das Wirken der Karikaturisten über ihr tägliches Schaffen hinaus würdigen und gleichzeitig die Bedeutung der Karikatur für die Meinungs- und Pressefreiheit hervorheben. Unter Karikaturisten gilt der mit insgesamt 11.000 Euro dotierte „Deutsche Karikaturenpreis“ als der bedeutendste seiner Art in Deutschland. So stiegen nicht nur die Zahlen der Teilnehmer von 30 im Jahr 2000 auf 221 im Jahr 2017. Auch die Teilnehmerlisten lesen sich wie das „Who-is-Who“ der Karikaturenszene im deutschsprachigen Raum, das alle Stilrichtungen und Generationen abbildet. Die jährlich stattfindende Ausstellung zum Wettbewerb und der dazu erscheinende Katalog zeigen einen Querschnitt. Neben den eingeladenen Künstlern, zeigt die steigende Zahl der Initiativbewerbungen junger Karikaturisten die Attraktivität des Wettbewerbs. Thema 2019: Prima Klima Ist das noch Wetter oder schon Klima? Wenn Ernten vertrocknen, Mensch und Tier verdursten, Länder im plastikvermüllten Meer versinken und sogar im mild-romantischen Mitteleuropa Keller absaufen und Dächer wegfliegen? Und was stimmt eigentlich nicht mit dem zwischenmenschlichen Klima, wenn der Ton und die Sitten zusehends verrohen und die Pole der Gesellschaft immer extremer auseinanderdriften. Ist das Schicksal oder haben wir irgendwie Schuld an alledem? Zum 20. Mal sind Zeichner*innen vor allem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgerufen, Ihre Sicht der Dinge auf den Punkt zu bringen - diesmal zur anhaltenden Klimadebatte. Es geht allerdings nicht nur um die meteorologische Seite. Die Karikaturist*innen sollen sich mit ihren Werken gern zwischen die Fronten begeben – sei es zwischen die Wetterfronten oder zwischenmenschliche wie politische Gräben. ÖffnungszeitenDienstag - Samstag 14 - 17 Uhr, Sonntag 10.30 - 17 UhrMontags geschlossen24./25./31.12. geschlossen

Mehr erfahren

Rom lebt! Mit dem Handy in die Römerzeit

14.03.2020 bis 20.09.2020 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Sonderausstellung Rom lebt! Mit dem Handy in die Römerzeit  Wie funktioniert die Ausstellung oder wie komme ich in die Römerzeit? Anstrengend, gefährlich oder voller Genuss und Luxus – wie war das Leben in der Römerzeit? Auf jeden Fall war ganz schön viel los. In dieser Ausstellung kann man durch großformatige Bilder mit überraschendem 3D-Effekt in verschiedenste Alltagsszenen eintauchen. Doch allen ist etwas gemeinsam: Sie sind unvollständig. Das, was fehlt, ist der Besucher! Vor herabfallenden Ziegeln fliehen, Wein einschenken, einen Tiger bändigen oder mit Legionären marschieren: Erst wenn der Besucher Teil der Bilder ist, werden diese lebendig. Am besten funktioniert die Zeitreise, wenn man ein Foto von der Aktion macht und es dann betrachtet. Durch diesen Trick wird man in die Römerzeit versetzt! Eine Ausstellung des Deutschordensmuseums Bad Mergentheim in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim und Tricture by eli. Öffnungszeiten:März: Dienstag - Samstag 14 - 17 Uhr, Sonntag 10.30 - 17 UhrAb April: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrMontags geschlossen

Mehr erfahren

Jüdische Kulturtage

02.05.2020 bis 10.05.2020 Deutsch­ordens­schloss & Museum

Details folgen                                                                                                                                                                                           

Mehr erfahren