Veranstaltungskalender
Bad Mergentheim

Highlights

Oldtimer Bus Sonja am Tag der offenen Hoteltür

2. Tag der offenen Hoteltür
11.03.2018 11:00 - 18:00 Uhr

Bad Mergentheim entdecken und erleben! Sieben Bad Mergentheimer Hotels öffnen zum zweiten Mal für einen Tag ihre Türen und Tore und lassen Sie hinter die Kulissen blicken. Die Hoteliers bieten den Besuchern Einblicke in sonst verborgene Winkel eines Hotelbetriebs. In jedem Haus warten spezielle Angebote und kulinarische Schmankerl auf Sie! Die teilnehmenden Hotels sind: Best Western Premier Parkhotel Hausführungen Präsentation von Hochzeitstischen und Feierlichkeiten Präsentation der Berufsfelder im Hotel Das Schaffers - Mein Wohlfühlhotel Hausführungen  Präsentation des SPA-Bereichs Präsentation einer Feierlichkeit im Restaurant Ein regionaler Winzer ist zu Gast Kaffee und Kuchen Flair Hotel Weinstube Lochner Hausführungen Gedeckte Tische für Feierlichkeiten Präsentation der Ausbildungsberufe Koch & Hotelfach Hotel Alexa Hausführungen Führungen durch den Wellnessbereich Verkostung regionaler Produkte Ringhotel Bundschu Hausführungen Hochzeits- & Festtagstische Hotelrallye mit Verlosung Kaffee und Kuchen Savoy Hotel Bad Mergentheim Hausführungen "Feiern, Hochzeiten, Geburtstage" AKZENT Vitalhotel König  Hausführungen Restaurant mit Terrasse und Dach-Café Besichtigung der Salzgrotte Zwischen den einzelnen Hotels verkehren regelmäßig zwei Oldtimer Busse, die zum kostenlosen Mitfahren einladen.  Im Rahmen der Veranstaltung erwartet Sie ein Gewinnspiel. Nähere Informationen dazu finden Sie auf dem Flyer. Attraktive Preise warten auf Sie!

Tonträger mit Ihrem Programm

Musikkabarett mit Tonträger
24.03.2018 19:30 - 19:30 Uhr

Tonträger bringen in ihrem Programm "Leiser Lärm" gut gelaunte 60er Jahre Musik zusammen mit humorvollen, deutschen Texten auf Theater- und Kleinkunstbühnen. Ohrwurm-Melodien gehen hier Hand in Hand mit Wortwitz, verspielte Arrangements treffen auf wohlgereimte, mal subtile, mal skurile Geschichten - und doch ist das, was die vier Berliner Jungs veranstalten, mehr als nur ein Konzert: da gibt es fliegende Ukulelen, aus dem Ruder laufenden Traumreisen, vierhändige Klavier-Akrobatik und nicht zuletzt die charmant-chaotischen Moderationen, in denen sie spontan und im schlagfertigen Wechsel die Welt, das Publikum und immer wieder sich selbst auf die Schippe nehmen. In der Hauptstadt zählt das Quartett schon seit einigen Jahren nicht mehr zu den Unbekannten: ihre ausverkauften Shows, etwa im Kabarett -Theater DISTEL oder in der Bar jeder Vernunft,finden begeisterte Resonanz und zeigen, dass hier eine ebenso musikalische wie intelligente Bereicherung der deutschen Kleinkunstszene heranwächst. Auf diese Mischung wurden auch schon bekannte Kollegen aufmerksam: Bodo Wartke, über dessen Webseite das aktuelle Album der Gruppe vertrieben wird, war schon mehrfach Gast und Bühnenpartner bei ihren Auftritten. Die Kreise, die Tonträger ziehen, werden weiter - Tourneen durch ganz Deutschland, ein neues Album im Frühjahr 2015 -  die Weichen sind gestellt für eine Band, bei der aus der sogenannten "Kleinkunst" schon bald etwas ganz Großes werden kann. Fest steht, dass sie einen Stil gefunden haben, der aufhorchen lässt: Nicht ganz zufällig zog Inforadio (RBB) den Vergleich zu den jungen Beatles, "Variante: deutsch und lustig". Das ist Kabarett - aber unerhört musikalisch. Das ist Rock´n´ Roll - aber unerhört komisch.

Veranstaltungs­kalender

Eröffnung der Sonderausstellung Gerhard Glück

15.03.2018 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Deutschordensmuseum

Eröffnung der Sonderausstellung Wie es euch gefällt. Cartoons von Gerhard Glück Wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich ein! Anmeldung erbeten an gudrun.mueller@deutschordensmuseum.de

Mehr erfahren

Wie es euch gefällt. Cartoons von Gerhard Glück

16.03.2018 bis 16.09.2018 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Deutschordensmuseum

Wie es euch gefällt. Cartoons von Gerhard Glück Nach dem großen Erfolg der Sonderausstellung „Wir sind ein Witz! Deutscher Karikaturenpreis 2015“ zum Jahreswechsel 2015/16 kann das Deutschordensmuseum mit einem weiteren Höhepunkt der Illustration und Karikatur aufwarten. Im Sommer 2018 werden Arbeiten des Cartoonisten Gerhard Glück zu sehen sein. Gerhard Glück wurde 1944 in Bad Vilbel geboren, wuchs in Frankfurt am Main auf, studierte 1966 bis 1970 Grafik an der Werkkunstschule Kassel und 1972 bis 1975 Kunsterziehung an der Kunsthochschule Kassel. 1972 unternahm er erste „Gehversuche“ in der Hessischen Allgemeinen, von 1973 bis 1990 zeichnete er für die Süddeutsche Zeitung, Titelbilder und Illustrationen für das Magazin der Süddeutschen Zeitung, das manager magazin u. a. Seit 1991 ist Glück ständiger Mitarbeiter des NZZ-Folio, der Zeitschrift der Neuen Zürcher Zeitung, und des Satiremagazins Eulenspiegel (seit 1994). Gelegentlich entdeckt man ihn auch in der Wochenzeitung Die Zeit, für die er Titel- und Textillustrationen gestaltet und in der Wochenendausgabe der Tageszeitung Die Presse in Wien. Von ihm stammen die Bücher „Fisch à la Cartoon“ (1994), Fackelträger Verlag sowie „Ansichtssache“ (1994), „Aus dem Leben von Mona & Lisa“ (1997), „Gezeiten“ (2001) und der dicke Sammelband „Glück – Komische Kunst von Gerhard Glück“ (2007), alle erschienen im Lappan Verlag, Oldenburg. Außerdem veröffentlicht Gerhard Glück bei Lappan Kinderbücher und eine Geschenkbuchreihe, wo seine Cartoons mit den humoristischen Gedichten von Heinz Erhardt, Joachim Ringelnatz und Christian Morgenstern in einen Dialog treten. Die Arbeiten von Gerhard Glück wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. zweimal mit dem Deutschen Karikaturenpreis und 2017 mit dem Göttinger Elch für das Lebenswerk. Gerhard Glück ist verheiratet, hat zwei mittlerweile erwachsene Kinder und wird in seinem Kasseler Heim und Garten seit Jahren von Mardern, Waschbären, entlaufenen Schafen, desorientierten Rehen und feindlich gesinnten Gartenzwergen heimgesucht. Öffnungszeiten: März: Dienstag - Samstag 14 - 17 Uhr, Sonntag 10.30 - 17 Uhr Ab 24. März: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 Uhr Montags geschlossen

Mehr erfahren

Vernissage Kontrast-Programm x Kuba

16.05.2018 19:00 Uhr

Am Mittwoch um 19:00 Uhr beginnt die Fotoausstellung "Kontrast-Programm x Kuba" von Philipp Reinhard mit einer Vernissage im Kulturforum. Interessierte Gäste sind dazu herzlich eingeladen. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.  

Mehr erfahren

Kontrast-Programm x Kuba

17.05.2018 bis 09.09.2018 10:30 Uhr - 17:00 Uhr

Fotoausstellung von Philipp Reinhard Ende 2016 war es endlich soweit, Kuba was calling. Lange Zeit war es auch nur ein Reiseziel auf Papier für Philipp Reinhard. Gebucht waren nur die Flüge und eine Übernachtung. Der Rest sollte vor Ort von ganz alleine passieren. Auf der Suche nach einer neuen Kultur fand er eine kleine, ganz eigene Welt. Ein ganz eigenes Kontrast-Programm zwischen Verfall und einmaliger Schönheit. "Man glaubt Kuba aus den Medien zu kennen, das dachte ich natürlich auch. Doch jeder ist überrascht wie es dort wirklich ist, wenn man in diese Kultur abtaucht und sich außerhalb der Hotels bewegt."  Das wird für Sie kein herkömmlicher Besuch einer Foto-Ausstellung bleiben, sondern die Sinne nachhaltig beeinflussen und bereichern. Es gibt auf den Bildern viel zu entdecken, unzählige Geschichten zu hören und einiges zu Diskutieren. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 10:30 - 17:00 Uhr Dienstags geschlossen

Mehr erfahren

Das Konzil von Konstanz und der Deutsche Orden

12.07.2018 bis 05.08.2018 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Deutschordensmuseum

Tafelschau „Ein Orden in der Defensive? Das Konzil von Konstanz, der Deutsche Orden, das Reich und Polen-Litauen“ Im Jahr 2018 jährt sich das Ende des Konstanzer Konzils zum 600. Mal. Die Einberufung des Konzils sollte nicht nur das Große Abendländische Schisma beenden, auch die Klärung der causa unionis, der causa reformationis und der causa fidei sollte erfolgen. Doch wurde nicht nur die Reform der Gesamtkirche besprochen, sondern auch ihre Glieder rückten in den Mittelpunkt des Interesses. So spielte ebenfalls der Deutsche Orden und seine Auseinandersetzung mit Polen-Litauen eine wichtige Rolle. Die für den Deutschen Orden wichtigen Ereignisse und Ergebnisse des Konzils sollen im Rahmen dieser kleinen Ausstellung mit einer anschließenden Tagung an der Forschungsstelle Deutscher Orden (Universität Würzburg) entsprechend gewürdigt werden Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 Uhr Montags geschlossen

Mehr erfahren

Vernissage Randerscheinungen

21.09.2018 19:00 Uhr

Am Freitag um 19:00 Uhr beginnt die Ausstellung Randerscheinungen von Bernd Schepermann mit einer Vernissage im Kulturforum. Interessierte Gäste sind dazu herzlich eingeladen. Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Mehr erfahren

Randerscheinungen

22.09.2018 bis 21.10.2018 10:30 Uhr

Ausstellung von Bernd Schepermann „Randerscheinungen“ betitelt die Ausstellung künstlerischer Arbeiten von Bernd Schepermann, die in seinem Lebensrand entstanden sind. Zudem sind viele Exponate vom Bildrand her - also von außen in die Bildfläche hinein - gestaltet. Rand wir zum Bedeutungsträger. Die Vernissage ist am Freitag, den 21.09. um 19:00 Uhr. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 10:30 - 17:00 Uhr Dienstags geschlossen

Mehr erfahren

Steve McCurry - Fotografien aus aller Welt

05.10.2018 bis 13.01.2019 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Deutschordensmuseum

Fotos von Steve McCurry Der international bekannte Fotograf Steve McCurry wurde 1950 in Philadelphia geboren. 1979 reiste er nach Afghanistan, um von dem Einmarsch sowjetischer Soldaten zu berichten; die Reportage machte ihn weltbekannt und brachte ihm die Auszeichnung mit der Robert Capa Gold Medal. Seine bekannteste Aufnahme ist das Porträt eines afghanischen Mädchens, das er 1984 in einem pakistanischen Flüchtlingslager fotografierte. Seither erscheinen seine Fotos in zahlreichen Publikationen, er wurde mit internationalen Preisen geehrt. Wir freuen uns, dass wir im Winter 2018/2019 Arbeiten von Steve McCurry präsentieren können! Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten: Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 Uhr Ab November: Dienstag – Samstag 14 – 17 Uhr Sonntag/Feiertage 10.30 – 17 Uhr 24./25./31. Dezember geschlossen Montags geschlossen

Mehr erfahren