Stadt zahlt zweimal 500 Euro Belohnung an aufmerksame Bürger aus

Über ein Extra-Weihnachtsgeld von je 500 Euro dürfen sich zwei Bad Mergentheimer freuen, die mit ihren Hinweisen zur Überführung von Vandalen beigetragen haben.  

Zweimal 500 Euro als Belohnung für aufmerksame Bürger schicken OB Udo Glatthaar (re.) und Ordnungsamts-Leiter Christian Völkel auf den Weg.
Zweimal 500 Euro als Belohnung für aufmerksame Bürger schicken OB Udo Glatthaar (re.) und Ordnungsamts-Leiter Christian Völkel auf den Weg.

Erstmals hatte die Stadtverwaltung in diesem Jahr eine solche Belohnung ausgelobt, um gegen die zunehmende Verunstaltung des öffentlichen Raums ein klares Zeichen zu setzen. Im Januar ging es dabei zunächst vor allem um Schmierereien und Vandalismus. Im Sommer wurde die Belohnung dann auch auf das Thema „Illegale Müllentsorgung in Stadt und Landschaft“ ausgeweitet. 

Als unmissverständliche Botschaft dahinter bekräftigt Oberbürgermeister Udo Glatthaar: „Wir lassen es nicht zu, wenn das ansprechende Stadtbild Bad Mergentheims mutwillig zerstört wird.“ Verkehrsdirektor Kersten Hahn sieht mit Blick auf die Bedeutung des Tourismus auch eine „Geschäftsschädigung“ durch die derzeitige Entwicklung. Deshalb hat er aus seinem Etat Mittel für die Belohnungsgelder beigesteuert.    

Traurige Höhepunkte waren zuletzt die unerlaubte Entsorgung von mehreren Kubikmetern Müll an nur einem Tag – oder der Diebstahl des vergoldeten Halbmondes vom Dach des „Halbmondhäuschens“ im Schlosspark. In den vergangenen Monaten haben die allerorten stattfindenden Beschädigungen sowie die Vermüllung des Stadtbildes und der Landschaft viele Menschen bewegt.

„Umso mehr freuen wir uns, dass es dank zweier Hinweisgeber nun gelungen ist, Verantwortliche für solche Taten ermitteln zu können“, sagt Oberbürgermeister Udo Glatthaar. Mit der Auszahlung der Belohnungs-Beträge unterstreiche die Stadt: „Aufmerksames Hinschauen lohnt sich!“

Dass die gegebenen Hinweise für den Ermittlungserfolg entscheidend waren, hat die Polizei bestätigt. Die Täter haben nun mit hohen Bußgeldern zu rechnen. So sieht die städtische Polizeiverordnung beispielsweise für illegale Müllablagerung eine Strafe von bis zu 1.000 Euro vor. Zudem bringt die Stadt jeden Fall zur Anzeige.

Ansprechpartner für Hinweise ist das Polizeirevier Bad Mergentheim, das unter Telefon 07931/ 54 99 131 erreichbar ist. Die Stadt weist darauf hin, dass die Belohnung ausschließlich für Privatpersonen bestimmt ist und nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Die Bewertung von Hinweisen erfolgt durch die Polizei. Das Aussetzen der städtischen Belohnung war im Vorfeld bereits zwischen Ordnungsamt und Polizei abgestimmt worden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Die Stadt Bad Mergentheim ruft ihre Bürgerschaft noch einmal nachdrücklich dazu auf, verdächtige Beobachtungen sofort zu melden.