Rathaus-Besuch ab 26. Oktober nur noch mit Termin möglich

Bad Mergentheim. Wegen der angespannten Pandemie-Situation in Stadt und Landkreis muss ab Montag, 26. Oktober, vor dem Rathaus-Besuch wieder ein Termin vereinbart werden.

Die Verwaltung möchte mit dieser vorübergehenden Regelung das Bilden von Schlangen, überfüllte Wartebereiche sowie nicht notwendige Rathaus-Besuche ausschließen.  Alle Fachämter arbeiten jedoch vollumfänglich weiter und stehen für alle Bürger-Anliegen zur Verfügung.

Den richtigen Ansprechpartner für die Beratung und Terminvereinbarung vermittelt die Telefonzentrale unter 07931/ 57-0. Bürger mit Termin melden sich bitte am Hintereingang des Rathauses in der Unteren Mauergasse. Die Abholung von Gelben Säcken ist dort jederzeit auch ohne Termin möglich.

Ein detailliertes Verzeichnis aller Mitarbeiter, Telefonnummern und E-Mail-Adressen ist zudem hier zu finden. Ergänzend gibt es Aushänge mit Telefon-Listen am Rathaus. Für die Ortsverwaltungen gilt die gleiche Regelung.

Wer im Rahmen der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanentwurfes „Fluräcker II“ in Markelsheim Einsicht nehmen möchte, wird um telefonische Anmeldung beim Bauamt unter 07931/57-6000 gebeten.

Weitere städtische Einrichtungen wie Tourist-Information, Stadtbücherei oder Volkshochschule sind von der allgemeinen Einschränkung des Publikumsverkehrs nicht betroffen. Hier gelten die jeweils ausgehängten Hygiene-Regeln und Verhaltensauflagen.

Wer an die Stadt gezielte Nachfragen zum Thema Corona und den geltenden Verordnungen hat, kann sich telefonisch an das Ordnungsamt wenden unter 07931/57-3306 oder 07931/57-3000.