Spielplätze öffnen schrittweise

Die Spielplätze in Bad Mergentheim können ab Donnerstag, 7. Mai, wieder betreten werden. Dies gilt jedoch nur unter Auflagen und nicht gleich für alle der derzeit noch geschlossenen Anlagen.  

Spielplätze öffnen schrittweise - es gelten aber Hygieneregeln. (Foto: pixabay.com)
Spielplätze öffnen schrittweise - es gelten aber Hygieneregeln. (Foto: pixabay.com)

Die Landesregierung hebt nach der aktuellsten Fassung der Corona-Verordnung die Schließung der Spielplätze ab Mittwoch, 6. Mai, auf. Die Stadt Bad Mergentheim weist jedoch darauf hin, zunächst einen Vorlauf für diese Öffnung zu benötigen. Jeder Spielplatz wird seit Wochen-Beginn vom Bauhof überprüft, gereinigt, wo nötig in Stand gesetzt und dann freigegeben. Teilweise sind zum Beispiel auch Mäharbeiten notwendig, da alle Spielplätze in einer Art „Winterschlaf“ waren. 

Ist das rote Absperrband entfernt und die Beschilderung geändert, so dürfen die Anlagen in Kernstadt und Stadtteilen wieder betreten und genutzt werden. Die drei größeren Spielplätze im Schlosspark, am Drillberg und auf dem Spessartblick bleiben zunächst gesperrt und werden erst in der kommenden Woche geöffnet. Die Verwaltung begründet dies neben dem Vorbereitungs-Aufwand auch mit der dort besonders hohen Besucher-Frequenz und der städtischen Verantwortung für Hygiene und Infektionsschutz.

Generell sind vor allem Eltern und Betreuer zu verantwortungsvollem Verhalten aufgerufen und haben auf die nötigen Abstände zu achten – möglichst auch bei den Kindern. Auch nach der Öffnung darf es auf Spielplätzen nicht zu größeren Menschenansammlungen kommen, picknicken ist grundsätzlich verboten. Es finden weiterhin regelmäßige Kontrollen vor Ort statt.