Öffnungen nach Corona: Stadt sucht Dialog mit Gewerbetreibenden und Vereinen

Bei den weiteren Lockerungen für verschiedene Branchen möchte die Stadt Bad Mergentheim den Gewerbetreibenden, Institutionen und Vereinen begleitend zur Seite stehen, damit diese auf verlässlicher Grundlage handeln.

Der vom Land vorgesehene Stufenfahrplan beinhaltet verschiedene Daten, Einschränkungen und Voraussetzungen. Deshalb ist eine Rücksprache mit dem städtischen Ordnungsamt oft sinnvoll und für beide Seiten hilfreich. „Wir suchen dabei den Dialog, schauen uns die Situation vor Ort an und klären offene Fragen wo nötig mit übergeordneten Stellen“, sagt Sachgebietsleiter Christian Völkel.

„Aus verständlichen Gründen sind aber aktuell nicht alle Betriebs-Inhaber für uns erreichbar, deshalb rufen wir dazu auf, unsere digitalen Angebote zu nutzen oder uns anzusprechen“, erläutert Christian Völkel weiter. So würden zum einen sämtliche Informationen tagesaktuell auf der städtischen Internetseite www.bad-mergentheim.de aufbereitet. Zum anderen stehe das Sachgebiet Öffentliche Ordnung unter Telefon 07931/ 57-3215 für Rückfragen und Gespräche zur Verfügung.

Zuletzt wurden Verordnungen oder die sich darauf beziehenden Auslegungs- und Hygienehinweise fast täglich ergänzt oder erneuert. „Für Bad Mergentheim haben wir den Anspruch, daraus einen infektionssicheren und reibungslosen Neustart für die noch geschlossenen Branchen zu entwickeln“, so Christian Völkel abschließend.