Mehr Raum für Lebensfreude

Als Teil einer versuchsweise geänderten Verkehrsführung empfängt Sie unser Gänsmarkt noch bis zum 31. Oktober mit einer ganz besonderen Atmosphäre: Ohne Autos und als farbenfrohe „Umbrella Street“ lädt er zum Flanieren und Verweilen ein.

Noch bis 31. Oktober in Bad Mergentheim: der neu gestaltete und autofreie Gänsmarkt. (Foto: Holger Schmitt)
Noch bis 31. Oktober in Bad Mergentheim: der neu gestaltete und autofreie Gänsmarkt. (Foto: Holger Schmitt)

Für Schatten und einen echten Hingucker gleichzeitig sorgt die Überdachung des Gänsmarktes mit fast 80 bunten Schirmen. Die passen perfekt zum Stadt-Motto „Lebensfreude“. Dazu gibt es moderne City-Möblierung, Bepflanzungen und eine Ausweitung der örtlichen Gastronomie. Hintergründe zum Verkehrs-Versuch sowie den aktuellen Verkehrsführungen im Stadtkern finden Sie hier.

An den Wochenenden im September öffnet zudem die "Umbrella Bar" und schänkt Getränke aus.

Fr.  16:00-21:00 Uhr
Sa. 16:00-21:00 Uhr
So. 14:00-20:00 Uhr

Der Gänsmarkt hat für Bad Mergentheim als Teil der historischen Altstadt eine große Bedeutung. Seinen Namen trägt er alten Karten des Stadtarchivs zufolge schon seit dem 18. Jahrhundert. Dieser soll auf den einst dort betriebenen Vieh-Handel zurückgehen. Gleichzeitig macht die ebenfalls historisch überlieferte Bezeichnung „Unterer Markt“ deutlich, dass es sich sozusagen um den „kleinen Bruder“ des Marktplatzes handelt.

Charakteristisch sind neben den zum Teil denkmalgeschützten Gebäuden auch der im 19. Jahrhundert errichtete Kiliansbrunnen vor dem Hospital zum Heiligen Geist.

Weitere Tipps für den Bad-Mergentheim-Besuch im Sommer 2020 finden Sie hier.

Die langfristige und dauerhafte Neugestaltung des Gänsmarktes als Platz ist übrigens auch Teil unserer Landesgartenschau-Bewerbung.