Lebensfreude im Herzen - Stadtporträt 2019

Die Kurstadt Bad Mergentheim verknüpft lebendige Traditionen mit Technologie und Gesundheitskompetenz für das 21. Jahrhundert. Ihr Flair ist das einer quirligen, wachsenden Stadt, die es zu entdecken lohnt.

Das Jahr 2019 ist in Bad Mergentheim geprägt vom Jubiläum
Das Jahr 2019 ist in Bad Mergentheim geprägt vom Jubiläum "800 Jahre Deutscher Orden". (Foto: Holger Schmitt)

Von 1525 bis 1809 erlebte Mergentheim als Residenz des Deutschen Ordens eine erste Blütezeit. Kaum etwas prägte die Entwicklung der kleinen „Grafschaft Mergentheim im Taubergau“ so sehr, wie der Einzug des Deutschen Ordens 1219. Klar, dass ein solch bedeutendes Ereignis im Jubiläumsjahr 2019 besonders gefeiert wird. Anlässlich des 800. Jubiläums erwartet die Gäste eine Sonderausstellung „Deutscher Orden im Südwesten“. Außerdem gibt es viele Veranstaltungen in und um das Schloss.

Seit der Quellen-Entdeckung durch den Schäfer Franz Gehrig im Herbst des Jahres 1826 hat sich Bad Mergentheim aber auch zu Baden-Württembergs größtem Kur- und Heilbad entwickelt. Drei Trinkquellen und eine Badequelle liefern gesundheitsfördernde Sole. 1926 wurde der Stadt das Prädikat „Bad“ verliehen.

Die Große Kreisstadt ist bis heute geprägt durch das Residenzschloss der Hoch- und Deutschmeister mit barocker Schlosskirche, durch prunkvolle Bürgerhäuser sowie den Kurpark. Dieser zählt zu den zehn schönsten Parkanlagen in Deutschland. In Stuppach, einem der 13 reizvollen Ortsteile, ist die weltberühmte Grünewald-Madonna zu Hause. Edle Tropfen kommen aus zwei charakteristischen Weinorten (Markelsheim und Dainbach), die die zwei Weinanbaugebiete Baden und Württemberg abdecken.

Mit weitläufigem Wildtierpark, der mit Premium-Zertifikaten ausgezeichneten Solymar Therme, dem Deutschordensmuseum im Schloss sowie vielen weiteren Freizeiteinrichtungen von Kanuverleih bis Kartbahn ist das Erlebnisangebot groß. Hinzu kommen Rad- und Wanderwege, weitere Parkanlagen wie der Schlosspark im Stil eines englischen Gartens und ein Zentrum, in dem historischer Altstadtcharme mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten vereint ist. Kein Wunder also, dass dieser Urlaubsort – der zu den Top 10 Tourismusdestinationen in Baden-Württemberg gehört – immer beliebter wird.

Ihren Anteil daran hat sicher auch die Lebensfreude der Menschen. Sie wissen zu feiern – und natürlich was es heißt, gute Gastgeber zu sein. Zur kulturellen Vielfalt trägt mit besonderen Glanzlichtern die Reihe „Lieder im Schloss“ bei, die seit vielen Jahren große Künstler lockt. In der traumhaften Open-air-Kulisse des Schlosshofes spielten unter anderem schon Bob Dylan, Bryan Adams und Mark Knopfler– auch Neil Young, Sting oder Die Fantastischen Vier waren schon da.