Bad Mergentheim bewirbt sich um die Landesgartenschau

Wir starten einen zweiten Anlauf, um die Landesgartenschau ins Taubertal zu holen – und diesmal soll es klappen! Mit einem schlüssigen Stadtentwicklungskonzept, großer Motivation für das Durchführungsjahr und rund 500 Bürger-Ideen wollen wir die Bewertungskommission überzeugen.

Vision: Im neuen, urbanen Herrenwiesenquartier machen die Wachbach-Terrassem das Gewässer wieder sichtbar und erlebbar.
Vision: Im neuen, urbanen Herrenwiesenquartier machen die Wachbach-Terrassem das Gewässer wieder sichtbar und erlebbar.

Logo Landesgartenschau Bad Mergentheim

+++ AKTUELL: Große Begeisterung und starker Rückhalt beim Besuch der Bewertungskommission. Hier gelangen Sie zu unserer Bildergalerie und den Nachberichten +++ Unten auf dieser Seite finden Sie neue Visualisierungen zum Ketterberg-Panorama mit Seilbahn +++

Einstimmig ohne Enthaltungen hat der Gemeinderat der Stadt Bad Mergentheim am 14. Dezember 2017 die Abgabe der Landesgartenschau-Bewerbung beim Land Baden-Württemberg beschlossen.

Entlang der vier Leitthemen

  • Gewässerentwicklung
  • Wohnungs- und Städtebau
  • Verknüpfung der Landschaft sowie
  • Verkehr

liegt nun ein schlüssiges, innovatives und nachhaltiges Stadtentwicklungskonzept vor, das den im Landesprogramm skizzierten Anforderungen gerecht wird. Auch das Ausstellungskonzept für das Durchführungsjahr sowie die Grundzüge eines Mobilitätskonzeptes werden in der Bewerbung dargelegt. Aufgrund des Doppeljubiläums „100 Jahre Bad“ und „200 Jahre Quellenentdeckung“ wird das Jahr 2026 als Wunschtermin angegeben.

Bewerbungsmappe ansehen (PDF Download)

Starke Bürgerbeteiligung hat den Weg zur fertigen Machbarkeitsstudie geprägt. Bei Spaziergängen, einem abendfüllenden Workshop, einer großen Informationsveranstaltung sowie über viele bunte Ideenkarten im ganzen Stadtgebiet und eine eigens eingerichtete E-Mail-Adresse sind rund 500 Vorschläge aus der Bürgerschaft und von Gästen eingegangen. Dialog ist uns wichtig. Hier finden Sie häufig gestellte Fragen & Antworten zur Landesgartenschaubewerbung.

Wir sind bereit für eine mitreißende Landesgartenschau im Norden unseres schönen Bundeslandes, für ein Ausrufezeichen der Entwicklung im ländlichen Raum und für nachhaltige Impulse in eine Stadt, die beides kann: lebendige Tradition und innovative Technologie. Und: Es wäre die erste Landesgartenschau im Main-Tauber-Kreis, der in 38 Jahren Gartenschau-Geschichte in Baden-Württemberg noch nie zum Zuge kam! Lesen Sie hier die einstimmig verabschiedete Resolution des Kreistages. Wir haben zudem viele Unterstützer aus Politik, Gesellschaft und Verbänden - und auch in der Wirtschaft ist der Rückhalt groß.

Unsere Kampagne will Lust machen auf die Landesgartenschau – und zwar gerade weil wir mit konkreten Konzepten viele Probleme Bad Mergentheims lösen können. Es geht darum, in der Stadtentwicklung einen Durchbruch zu schaffen – vom Wohnraum bis zur Naherholung, von der Verkehrsführung bis zur Gestaltung der Fußgängerzone. Das Stadtbauamt arbeitet zudem gemeinsam mit Planer Johann Senner daran, das Themenfeld Biodiversität aus der Bewerbung weiter zu vertiefen und die Zukunftsstadt Bad Mergentheim in besonderer Weise auf Artenvielfalt auszurichten.

Direkter Kontakt für Fragen, Anmerkungen und Vorschläge: Das Projektteam der Stadtverwaltung erreichen Sie unter landesgartenschau@bad-mergentheim.de - Medienanfragen richten Sie bitte an die Stabsstelle Presse & Kommunikation.


Erleben Sie die Zukunftsvision Ketterberg mit historischen Weinbergen, Seilbahn, Aussichtssteg und Taubertal-Panorama in drei 360-Grad-Visualisierungen (zum Wechseln der Ansicht unten rechts klicken):