Zwei riesige Botschafter der „Dino City“ sind eingeschwebt

Veröffentlicht am Donnerstag, 3. März 2022
Mit dem „Parasaurolophus“ auf dem Deutschordenplatz bekommt die virtuelle „Dino City“ auch einen ganz plastischen Botschafter, den die Stadt am Mittwoch aufgestellt hat.
Mit dem „Parasaurolophus“ auf dem Deutschordenplatz bekommt die virtuelle „Dino City“ auch einen ganz plastischen Botschafter, den die Stadt am Mittwoch aufgestellt hat.

Die virtuelle „Dino City“ Bad Mergentheim startet am morgigen Samstag, 5. März – und hat nun auch ganz plastische Botschafter. Zwei riesige Dino-Skulpturen wurden in der Stadt aufgestellt. Darüber hinaus sind zwischen 10 und 14 Uhr „Annotopia“-Dinos in der Stadt unterwegs.

+++ Aktueller Hinweis: Vergangene Woche gab es Abruf-Schwierigkeiten der App über den Google PlayStore. Die App ist wieder verfügbar und kann kostenlos heruntergeladen werden. +++

„Unsere Dino-Aktion ist zwar in erster Linie ein virtuelles Erlebnis, aber mit den beiden großen Exponaten, die wir von einer Saurier-Ausstellung ausgeliehen haben, zeigen wir allen Passantinnen und Passanten mit echten Hinguckern, dass wir ‚Dino City‘ sind“, sagt die Stadtmarketingbeauftragte Lorena Klingert. Zum Auftakt der Aktion sind am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr zudem zwei „echte“ Dinos in der Innenstadt unterwegs, die vom Fantasy-Festival Annotopia entsandt werden.

Insgesamt lassen sich bis Ende Mai an 40 Standorten mit dem Handy Dinosaurier in Originalgröße entdecken, die auch für ein gemeinsames Erinnerungsfoto posieren. Und nicht nur das – die Urzeit-Tiere fliegen, laufen, stampfen und brüllen wie zu ihren Lebzeiten. Augmented Reality (AR) heißt die eindrucksvolle Technik, die sich hinter den plötzlich „lebendigen“ Dinos verbirgt.

Die großformatigen Fußstapfen sind überall: auf den Gehwegen zwischen Schlosshof, Marktplatz, Gänsmarkt und Hans-Heinrich-Ehrler-Platz, aber auch direkt auf den Plätzen oder inmitten der Parks. Auch im Activ-Center, dem Wildpark und der Solymar Therme sind die Fußspuren der Dinosaurier zu finden und die Einrichtungen helfen dabei, das besondere Erlebnis auf das gesamte Stadtgebiet auszudehnen. Erst wenn die auf den Spuren abgebildeten QR-Codes mit Smartphone oder Tablet gescannt werden, erwachen die Reptilien in Originalgröße zum Leben. Zu den größten gehören der Argentinosaurus mit 35 Länge und 100 Tonnen Gewicht sowie der Brachiosauraus, auch Langhals genannt, der über 13 Meter in den Bad Mergentheimer Himmel ragt.

Die beiden Dino-Skulpturen sind auf dem Deutschordenplatz sowie in dem Bereich zwischen Kulturforum, Grundschule und Parkhaus Altstadt/ Schloss aufgebaut.

In den überall erhältlichen Flyern zur Dino-Aktion, die beispielsweise in der Tourist-Information ausgegeben werden, gibt es zudem ein großes Dino-Gewinnspiel. Wer das Rätsel knackt, hat die Chance auf tolle Preise: Konzert-Tickets für die Fantastischen Vier im Schlosshof, Europas größtes Fantasy-Festival „Annotopia“, Eintritts-Gutscheine für den Wildpark oder die Solymar-Therme und Mergentheimer Einkaufsgutscheine in Form der beliebten „m-Card“. Kinder, die das Dino-Rätsel lösen, bekommen direkt bei der Abgabe des Rätsel-Flyers in der Tourist-Information eine Urkunde, die sie als Expertin oder Experten ausweist.

Die erforderliche App „3DQRplus“ kann bequem vorab von zu Hause aus in Play- und App-Store kostenlos heruntergeladen werden. In allen Bereichen des Bad Mergentheimer Zentrums stünde auch das freie WLAN der Stadt zur Verfügung.