Vorverkauf für Weihnachtscircus beginnt

Vorhang auf für den Main-Tauber Weihnachtscircus in Bad Mergentheim: Mit einem Dreiklang aus atemberaubender Artistik, faszinierenden Tierdressuren und frech-witzigen Clowns feiert das neue Veranstaltungshighlight in der Kur- und Urlaubsstadt im Dezember Premiere. Seit 1. August läuft der Vorverkauf.

Mit Vladimir und Olga Slobodenyuk aus Russland kommen zwei Komiker von Weltformat in die Manege des Main-Tauber Weihnachtscircus. (Bild: Veranstalter)
Mit Vladimir und Olga Slobodenyuk aus Russland kommen zwei Komiker von Weltformat in die Manege des Main-Tauber Weihnachtscircus. (Bild: Veranstalter)

„Wir sind stolz, dass es künftig im Main-Tauber-Kreis einen faszinierenden Weihnachtscircus für die ganze Familie geben wird – und dann auch noch mit einer derart hochkarätigen Besetzung auf Spitzen-Niveau“, freut sich Oberbürgermeister Udo Glatthaar.

Denn Veranstalter Rudi Bauer bringt ein Ensemble aus Preisträgern internationaler Circusfestivals in die Kurstadt und verspricht nicht weniger als ein „Fest für die Sinne“. Der ehemalige Bad Mergentheimer ist seit Jahren als Tourneeleiter und Manager im Zirkusgeschäft tätig und verfügt über ein umfangreiches internationales Netzwerk. „Für einen Tourneecircus war und ist Bad Mergentheim eine der Top-Adressen in Deutschland – und deshalb sehe ich in dem Standort großes Potenzial für den Weihnachtscircus“, erklärt Rudi Bauer. Er möchte die Zuschauer „berühren und ihnen unvergessliche Bilder mit nach Hause geben“. 

Dazu beitragen wird eine der besten gemischten Raubtierdarbietungen der Welt mit den Tigern und Löwen von Victor Guillaumin in einer tiergerechten Dressur. Zu den weiteren Highlights zählen neben einem Todesrad-Thriller aus Venezuela auch blitzschnelle Diabolo-Virtuosen, tollkühne Luftartisten sowie der preisgekrönte Clown Vladimir Slobodeniuk aus Russland. Insgesamt kommen die Artisten aus mehr als acht verschiedenen Nationen und reisen ausschließlich für diese Gala-Produktion ins Taubertal.

Oberbürgermeister Udo Glatthaar spricht deshalb von einem „neuen Highlight im Kulturkalender der Stadt Bad Mergentheim“. Die beweise damit einmal mehr, dass sie Schauplatz großer Events mit überregionaler Ausstrahlung sei und immer wieder neue Ausrufezeichen setze.          

Auch als Tourismusdestination erhofft sich die Stadt zusätzlichen Schub von der neuen Veranstaltung. „Wir beobachten seit einigen Jahren, dass der Aufschwung bei den Gästezahlen auch in den touristisch gemeinhin schwächeren Wintermonaten Dezember, Januar und Februar stattfindet“, sagt Verkehrsdirektor Kersten Hahn. Dies hänge mit der erfolgreichen Neuausrichtung der Solymar Therme zusammen und werde von einer Vielzahl an touristischen Angeboten und attraktiven Veranstaltungen gestützt. Als jüngstes Beispiel nennt Hahn die „Winterlese“, die als Buchmesse renommierter Verlage im November 2017 erstmals im Schloss stattgefunden hatte. „Wir sind eine ‚Vier-Jahreszeiten-Destination‘ und können diesen Anspruch mit dem Weihnachtscircus eindrücklich untermauern“, so der Leiter des Kultur- und Tourismusamtes. 


Die Eintrittspreise liegen zwischen 14 und 32 Euro. Karten gibt es unter www.mt-weihnachtscircus.de, in der Bad Mergentheimer Tourist Information (Marktplatz), bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen der Region und ab dem 17. Dezember täglich von 11 bis 19 Uhr an den Circuskassen vor Ort.