Straßenkünstler schaffen besondere Atmosphäre in der Innenstadt

Veröffentlicht am Mittwoch, 26. Mai 2021
Straßenkunst in Bad Mergentheim
Straßenkunst in Bad Mergentheim

Ob Stelzenläufer, Marionetten oder Clowns: Die Bad Mergentheimer Innenstadt wird über Frühjahr und Sommer zum Schauplatz von bunter Straßenkunst.

Die Stadt möchte damit ab sofort einen Impuls für Handel und Freizeiteinrichtungen setzen. Die Künstlerinnen und Künstler sorgen immer samstags für Erlebnis und Kurzweil auf Straßen und Plätzen. Als kleine Hingucker im Außenbereich sind die Darbietungen auch  vor dem Pandemie-Hintergrund unproblematisch und machen Passantinnen, Passanten und Familien eine Freude.

Ab Samstag, 5. Juni, werden die Einkaufs-Samstage zudem dadurch attraktiver gestaltet, dass die Parkhäuser Altstadt/ Schloss und Bahnhof komplett kostenlos genutzt werden dürfen. Das Gratis-Parken gilt samstags von 8 bis 20 Uhr. Nutzerinnen und Nutzer der Parkhäuser ziehen bei der Einfahrt ganz normal ein Ticket und entwerten dieses nach ihrem Innenstadt-Besuch ohne Entgelt-Zahlung am Automaten. An den übrigen Wochentagen gilt weiterhin, dass die erste Stunde Parkzeit nicht berechnet wird.

„Unser Anspruch ist eine Innenstadt-Belebung mit einem hohen Maß an Verantwortung und Umsicht“, erläutert Bad Mergentheims Oberbürgermeister Udo Glatthaar. „Nach einer schweren Zeit sollen vor allem Handel und Gastronomie auf Gemeinderat und Verwaltung zählen können!“ Die Straßenkunst mache den Aufenthalt in der Stadt noch etwas schöner. Auch die frühlingshafte Bepflanzung durch den Bauhof oder der sommerlich umgestaltete Gänsmarkt würden dazu beitragen.

„Gleichzeitig schaffen wir aber auch den Sicherheits-Rahmen für alle Aktivitäten. Vor allem durch unser Schnelltest-Zentrum im Kulturforum, das Bürgerschaft und Gästen kostenfrei offen steht“, betont OB Udo Glatthaar. Er kündigt an, dass die Öffnungszeiten in der kommenden Woche noch einmal ausgeweitet würden.

Premiere für die Straßenkunst war bereits am vergangenen Samstag mit dem Duo „SchenkSpaß“, das Stelzenlauf darbot und Ballontiere für Kinder kreierte. Für die kommenden Wochen hat das städtische Kulturamt eine ganze Reihe von Künstlerinnen, Künstlern und Artisten verpflichtet. Unter anderem gibt es Marionetten, eine Seifenblasenshow, Clowns, kostümierte Phantasie-Figuren und mehr. Die Straßenkünstler sind immer von 10 bis 14 Uhr unterwegs.

„Dieses Angebot ist etwas Neues in Bad Mergentheim und ein bisschen sehen wir darin auch einen Ersatz für die beliebte Kleinkunst-Reihe“, sagt Bad Mergentheims Verkehrsdirektor und Kulturamtsleiter Kersten Hahn. „Zur touristischen Öffnung können wir nun gemeinsam mit Freizeiteinrichtungen wie Schloss oder Wildpark aufzeigen, dass man in Bad Mergentheim unter Beachtung der Sicherheits-Regeln eine schöne Zeit verbringen kann.“

Zum Auftakt am vergangenen Samstag sei die Straßenkunst sehr gut angekommen, ergänzt Svenja Schuck vom städtischen Kulturamt, die die verschiedenen Akteure koordiniert. „Das Projekt bedeutet für viele Künstlerinnen und Künstler, wieder arbeiten zu können und eine Möglichkeit zu haben, vor Publikum aufzutreten. Auch das ist ein wichtiger Aspekt, der uns sehr freut.“