Stadtbücherei: 255 Medien werden pro Stunde verliehen

Ausleihe, Beratung, Veranstaltungen und Umbauten: Die Bad Mergentheimer Stadtbücherei hat das Jahr 2018 bilanziert.

Ein Höhepunkt im Bücherei-Jahr 2018 war die Eröffnung der neuen Service-Theke mit Radiofrequenz-Verbuchung. Sie soll im neuen Jahr den Besuchern die Verbuchung erleichtern.
Ein Höhepunkt im Bücherei-Jahr 2018 war die Eröffnung der neuen Service-Theke mit Radiofrequenz-Verbuchung. Sie soll im neuen Jahr den Besuchern die Verbuchung erleichtern.

Mit 45.953 Besuchern kamen weniger Menschen als im Vergleich zum Vorjahr (49.445). Die Stadt führt dies neben einer Verlagerung auf die digitale „Onleihe“ auch auf die aus Sparzwängen in den vergangenen Jahren reduzierten Öffnungszeiten zurück – da sich das Besucher-Minus sozusagen im Gleichschritt vollzogen habe.

Denn die Zahl der Besucher pro Öffnungsstunde ist stabil – ebenso wie die Zahl der Leseausweis-Inhaber. 255 Bücher und andere Medien gehen innerhalb einer Stunde über die Theke, insgesamt 269.232 Entleihungen wurden 2018 gezählt (Vorjahr: 268.674). An der Aktualisierung und Erneuerung des Bestandes wird traditionell nicht gespart: 6.438 Mal wurden Bücher ersetzt oder neu angeschafft, was einer Neuerungsquote von rund 13 Prozent entspricht. Übrigens: Zehn Prozent der Neuanschaffungen werden der Bücherei von Bürgern geschenkt. Für diesen starken Rückhalt bedankt sich die Einrichtung herzlich.

Eine Ursache für den Besucher-Rückgang dürfte zudem in den umfangreichen Umbauarbeiten liegen, die 2018 für die Einführung der so genannten „Radiofrequenz-Verbuchung“ notwendig waren. Auch die kontinuierliche Veranstaltungsarbeit hat unter der zeitintensiven Ausstattung des gesamten Bestandes mit Transpondern gelitten. Aber mit dieser Modernisierung, in die die Stadt rund 80.000 Euro investiert hat, kam auch ein großes Service-Plus für die Bücherei-Nutzer. Denn seit Ende vergangenen Jahres können sie ihre Medien-Entleihungen gleich stapelweise und in kürzester Zeit selbst verbuchen. Zudem können Medien nun auch außerhalb der Öffnungszeiten über eine Service-Klappe zurückgegeben werden.

„Die neue Technik wird sehr gut angenommen“, so die Zwischenbilanz von Bücherei-Leiterin Magdalene Hellmuth nach den ersten Wochen. Trotzdem behalte die umfangreiche Beratung der Leser für das Bücherei-Team einen hohen Stellenwert. Konkret haben die Mitarbeiterinnen im abgelaufenen Jahr 410 Mal bei Referaten geholfen, 30 Gruppen-Führungen angeboten – und in 76 Buch-Präsentationen aktuelle Themen, Debatten und Termine aus dem Stadtleben aufgegriffen. Alle Zahlen liegen deutlich über denen von 2017.

„Ein besonderer Kraftakt und zugleich großer Erfolg war unsere Kinder- und Jugendbuchwoche“, blickt Magdalene Hellmuth zurück. Bei den 15 Veranstaltungen – von der Lesung über das Literaturkino bis zum Theater – seien insgesamt 834 Besucher gezählt worden. Für den Arbeitsbereich Bildung und Leseförderung stehen auch die 50 Bücherkisten und Medienkoffer, die für Einrichtungen in Bad Mergentheim ganz individuell zusammengestellt worden sind.

Für das neue Jahr verspricht die Bücherei-Leiterin ein nicht minder starkes Engagement. So werde der Bestand auch in den kommenden Monaten im gleich hohen Umfang erneuert und aktualisiert. Trotz der Einführung der neuen Verbuchungs-Technik und der Service-Klappe seien für 2019 auch keine weiteren Einschränkungen der Öffnungszeiten geplant.