„R-zieher - Echt jetzt?“ lautet die Frage zum Start in die Kleinkunst-Saison

Veröffentlicht am Montag, 22. Januar 2024
Yves Macak eröffnet als „R-Zieher“ die neue Kleinkunst-Saison in Bad Mergentheim. (Bild: Pedro Becerra)
Yves Macak eröffnet als „R-Zieher“ die neue Kleinkunst-Saison in Bad Mergentheim. (Bild: Pedro Becerra)

Das städtische Kulturamt startet mit einer neuen Kleinkunst-Saison ins neue Jahr. Den Auftakt macht am Freitag, 26. Januar, Yves Macak.

Yves Macak ist seit über 20 Jahren staatlich geprüfter Erzieher und öffnet die Tür in eine Welt, die nur ein Bruchteil von Männern in Deutschland überhaupt zu sehen bekommt. Eine Welt, in der Männer in der Unterzahl sind und Frauen wie „Tofu-Tina und Häkel-Heike“ die Mehrheit bilden. Yves Macak führt sein Publikum in eine Welt ein, in der Stuhlkreise, Töpferkurse und pädagogische Webarbeiten zum Tagesgeschäft gehören. Es ist eine Welt, in der der „pädagogische Happen“ aus den dürftigen und einseitigen Bohnen- und Kohlerzeugnissen der Schulhof-AG besteht.

Mit vollem Stimm- und vor allem Körpereinsatz berichtet er mitreißend und pointiert über den langen Weg vom Menschen zum Erzieher - und lässt seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit Lachtränen in den Augen hautnah nacherleben, wie sich der Berufsalltag in Kitas, Schulen und Jugendfreizeitheimen wirklich anfühlt.

Die Gäste erwartet ein Abend voller pädagogisch fragwürdiger, visuell allerdings höchst mitreißender Komik und herrlichen musikalischen Einlagen von einem Pädagogen, wie er im selbstgeschöpften und mittels Kartoffeldruck hergestelltem Buche steht.

Die Kleinkunst-Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Kulturforum auf dem Hans-Heinrich-Ehrler-Platz. Karten sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Tourist Information erhältlich. Auch online können Karten über den Veranstaltungskalender unter www.bad-mergentheim.de gekauft werden.