Online-Buchung: 260 Prozent Plus bei den Übernachtungen

Die im vergangenen Jahr verstärkten Bemühungen, Klein- und Kleinstvermieter in Bad Mergentheim online buchbar zu machen, haben sich aus Sicht des Tourismusamtes der Stadt ausgezahlt.

Mit einem messbar erfolgreichen System möchte die Stadt möglichst viele Urlaubs-Unterkünfte online buchbar machen. Dies wird immer stärker nachgefragt.
Mit einem messbar erfolgreichen System möchte die Stadt möglichst viele Urlaubs-Unterkünfte online buchbar machen. Dies wird immer stärker nachgefragt.

Online-Buchungen liegen im Trend: Im Jahr 2017 wurden mehr als die Hälfte aller Urlaubsbuchungen der Deutschen online getätigt. Im ländlichen Raum sind aber nur 10 bis 15 Prozent der Betriebe online buchbar. Mit 18 Prozent online buchbaren Unterkünften liegt Bad Mergentheim bereits über dem Durchschnitt.

Ende 2017 war der Wechsel auf ein neues System des „Online Buchung Service“ vollzogen worden. Anschließend warb die Stadt mit Informationsveranstaltungen bei den Vermietern fürs Mitmachen. Insgesamt sind derzeit 15 Betriebe auf diesem Wege online buchbar. Jetzt hat die Tourist-Information Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt.

Das Ergebnis: Die Buchungen über www.bad-mergentheim.de und die angeschlossenen Plattformen sind von 203 auf 483 gestiegen, was einem Plus von fast 138 Prozent entspricht. Noch stärker ist der Zuwachs an Übernachtungen: Von 620 gebuchten Nächten im Jahr 2017 gab es einen Sprung auf 2.231 online generierte Übernachtungen im vergangenen Jahr. Das ist ein Plus von fast 260 Prozent. Im Zuge dessen stieg auch der Online-Umsatz von gut 32.000 auf fast 92.000 Euro.

Der Grund für diese Entwicklung liegt darin, dass die neue Online-Buchbarkeit auf mehreren Kanälen ausgespielt wird. Somit sind die Gastgeber nicht mehr nur über die städtische Internetseite auffindbar. Bei den Hotels und großen Betrieben ist die Online-Buchbarkeit bereits fest etabliert. Die Stadt betont die Chance gerade für die kleinen Häuser und Ferienwohnungen, damit auch über international erfolgreich agierende Plattformen wie „Booking.com“, „hrs“ oder „Airbnb“ gefunden und gebucht werden zu können. Alle Kanäle werden über nur ein System mit den jeweiligen Kontingenten und Preisen bedient.

Betriebe, die sich dem neuen System anschließen möchten, können sich unter Telefon 07931 57-4815 an die Tourist-Information wenden. Schon jetzt zeigt die Entwicklung weiter nach oben: In der ersten Januar-Hälfte 2019 werden laut Stadt bei Buchungen, Übernachtungen und Umsatz wiederum zweistellige Zuwachsraten verzeichnet.