Nachhaltigkeitstage in der Stadtbücherei

Veröffentlicht am Freitag, 23. September 2022
Nachhaltigkeitstage mit Ausstellung in der Stadtbücherei
Nachhaltigkeitstage mit Ausstellung in der Stadtbücherei

Derzeit laufen die 10. Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg. Auch die Stadtbücherei Bad Mergentheim möchte im Rahmen der Aktion auf das Thema aufmerksam machen und ihre eigene Arbeit in Bezug auf nachhaltiges Handeln sichtbar machen.

„Bibliotheken und somit auch die Stadtbücherei Bad Mergentheim sind mit ihrer Tradition und dem bewährten Ausleihprinzip per se nachhaltige Einrichtungen. Das Verleihen sorgt dafür, dass Medien wie Bücher, Zeitschriften, CDs, DVDs und Spiele mehrfach nutzbar gemacht werden“, sagt Denis Amann, die stellvertretende Leiterin der Einrichtung. „Zusätzlich werden im Rahmen der Nachhaltigkeitstage viele Medien und Informationen zum Thema ‚Nachhaltigkeit‘ selbst bereitgestellt. Eine kleine Auswahl davon findet man aktuell in einer Ausstellung in den Räumen der Stadtbücherei. Alle präsentierten Medien können ausgeliehen werden.“

Mit der Bereitstellung von Informationen und verschiedenster Wissensquellen komme die Stadtbücherei Bad Mergentheim auch ihrem gesellschaftlichen Auftrag nach: „Bürgerinnen und Bürger können das Angebot vor Ort nutzen, unabhängig von Herkunft, Alter oder Bildungsniveau, können am öffentlichen Leben teilnehmen, sich aus-, fort- und weiterbilden und somit die Gesellschaft nachhaltig mitgestalten.“

Zu dem Medienangebot vor Ort gehört auch eine Reihe wertvoller und fundierter Online-Quellen. Neben der bereits bekannten Onleihe stehen mittlerweile für alle Leserinnen und Leser viele weitere Digitalangebote zur Verfügung: Von der Brockhaus-Enzyklopädie und dem Munzinger Personen- und Länderlexikon über den Streamingdienst Filmfriend und dem Musik-Streamingdienst Freegal, bis hin zu dem Zugang zu über 7.000 nationalen und internationalen Zeitungen und Zeitschriften im PressReader. All diese Quellen können rund um die Uhr über einen Internetzugang oder die passende App leicht und mit einer gültigen Büchereikarte kostenlos genutzt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten gerne über das gesamte Angebot und die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.

Auch die eigene Arbeitsweise der Stadtbücherei richtet sich zunehmend nachhaltig aus. Durch die digitalen Möglichkeiten wird weitestgehend Papier eingespart. Leihfristen können online eingesehen werden und Ausleihquittungen werden nur bei Bedarf gedruckt. Man kann sich statt per Brief alternativ per Mail informieren lassen. Das spart nicht nur Material und den Postversand, sondern ist auch für die Empfänger eine zeitsparende Alternative. Außerdem konnten im vergangenen Jahr durch Fördermittel 25 Tablets für Klassenführungen und Veranstaltungen erworben werden, um ressourcensparender zu arbeiten und die Inhalte interessant und einprägsam zu vermitteln. Die Leseförderung, die nachhaltig und wegweisend zur schulischen und persönlichen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen beiträgt, kann somit weiter ausgebaut und attraktiv für alle Altersklassen angeboten werden.

Die Stadtbücherei betont aber auch, dass der Präsenzbestand – beispielsweise an klassischen Büchern – weiterhin umfassend gepflegt, aktualisiert und erneuert wird.