Nach Brand im Parkhaus: Schadens-Analysen eingeleitet

Veröffentlicht am Montag, 21. November 2022
Brand im Parkhaus Altstadt/Schloss am Freitag, 18. November.
Brand im Parkhaus Altstadt/Schloss am Freitag, 18. November.

Nach dem Brand im Bad Mergentheimer Parkhaus Altstadt/ Schloss informiert die Stadtverwaltung über den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen.

Am Montag, 21. November, haben weitere Ortstermine stattgefunden. Klar ist: Das Gebäude steht auf zunächst unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung. Das Stadtbauamt hat am Nachmittag Baustützen einziehen lassen, dies jedoch als rein vorsorgliche Maßnahme. Von einer akuten Einsturzgefahr geht die Verwaltung nicht aus.

Zunächst stehen nun in den kommenden Tagen weitere Gutachter- und Sachverständigen-Termine an. Hintergrund dazu ist auch, dass aufgrund der hohen Schadenssumme viele Versicherungs-Fragen sorgfältig zu klären sind. Erst dann kann auch das Fahrzeug, dessen Defekt den Brand mutmaßlich verursacht hat, aus dem Parkhaus entfernt werden.

„Unabhängig von den weiteren baulichen Analysen muss das komplette Parkhaus sehr aufwändig gereinigt werden. Wir können frühestens zum Ende der Woche eine Aussage treffen, wie lange es nicht zur Verfügung steht“, sagt Stadtbaudirektor Bernd Straub. Im Zuge des Brandes hätten in dem Gebäude Temperaturen von mehreren Hundert Grad Celsius geherrscht, entsprechend groß sei der Schaden auf allen Park-Ebenen.

„Für die Dauerparkerinnen und Dauerparker bietet die Liegenschafts-Abteilung kurzfristig Ersatz-Parkplätze im Parkhaus Bahnhof an. Auch eine sofortige Sonder-Kündigung wird akzeptiert“, informiert Artur Wirtz, Geschäftsführer der Stadtverkehr Bad Mergentheim GmbH, die als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt die Parkhäuser Altstadt/Schloss und Bahnhof betreibt. Auch andere Optionen im Umkreis des Parkhauses werden für die Dauerparkerinnen und Dauerparker aktuell geprüft.

Das Parkhaus Altstadt/ Schloss verfügt über 172 Stellplätze. Abzüglich der Dauer-Parkplätze standen bisher rund 100 Parkplätze für Besucherinnen und Besucher der Innenstadt zur Verfügung. „Dass diese zentralen Parkplätze jetzt erst einmal wegfallen, ist kurz vor der Adventszeit natürlich keine schöne Nachricht“, erklärt Oberbürgermeister Udo Glatthaar. Zwar könne niemand etwas für so ein Brand-Unglück, doch natürlich habe die Stadt auch Verständnis für die Rufe nach Ersatz. „Wir arbeiten daran, Stück für Stück eine Entlastung zu organisieren“, betont er. Die ersten direkten Gespräche zwischen der Wirtschaftsförderung und privaten Parkraum-Besitzern hätten bereits stattgefunden. Ebenso werde sich die Stadt mit den Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern abstimmen.

Einstweilen bittet die Verwaltung darum, auf umliegende Parkplätze im Innenstadtbereich, auf das Parkhaus Bahnhof oder auf den Volksfestplatz auszuweichen. Eine Parkplatz-Übersicht ist im Flyer „Parken in Bad Mergentheim“ zu finden, der auf der städtischen Internetseite www.bad-mergentheim.de hinterlegt ist. In Bad Mergentheim gibt es knapp 2.000 Parkplätze im und am Stadtzentrum.

Abschließend wird darauf hingewiesen, dass das Parkhaus und die Parkplätze unmittelbar am Schloss derzeit wegen der Vollsperrung in der Bahnhofstraße nur über die Mühlwehrstraße, den Ledermarkt und die Nonnengasse erreichbar sind.