Mit dem „Wolfswagen“ auf der CMT

Veröffentlicht am Dienstag, 16. Januar 2024
OB Udo Glatthaar (li.) besprach sich auf der CMT mit Staatssekretär Dr. Patrick Rapp im Stand-Hingucker „Wolfswagen“.
OB Udo Glatthaar (li.) besprach sich auf der CMT mit Staatssekretär Dr. Patrick Rapp im Stand-Hingucker „Wolfswagen“.

Bad Mergentheim präsentiert sich derzeit auf der „CMT“ in Stuttgart. Rund 70.000 Menschen besuchten allein am ersten Wochenende die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit.

Zu den 1600 Ausstellerinnen und Ausstellern gehört auch Bad Mergentheim – mit einem ansprechenden eigenen Messestand von Stadt- und Kurverwaltung, der jährlich einen neuen Hingucker bietet. Das ist in diesem Jahr der „Wolfswagen“ aus dem Wildpark. Dieser ermöglicht eine Erlebnis-Übernachtung mit Blick auf das große Wolfsrudel. Wo eigentlich ein großes Panorama-Fenster zur Wolfs-Beobachtung in den urigen Wagen eingelassen ist, wurde für den Messe-Auftritt ein Monitor montiert, mit dessen Hilfe die Wölfe auf die Messe kamen. Da stecken viele Besucherinnen und Besucher der Messe gerne mal den Kopf hinein oder sitzen probe.

So ist der Wolfswagen für das Personal am Messestand ein guter Einstieg in die vielfältigen Freizeit- und Übernachtungsangebote in der Kurstadt. Präsenz zeigen während der CMT am Bad-Mergentheim-Stand auch der Wildpark selbst, die Weingärtner Markelsheim sowie der Jakobshof Lehr. Am jährlichen Tourismustag Baden-Württemberg waren zusätzlich Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Kurdirektor Sven Dell, Tourismusdirektor Kersten Hahn und die Markelsheimer Weinkönigin Karina Eckard vor Ort. Mit einem Geruchs-Gewinnspiel und dem Ausschank kleiner Weinproben repräsentierten die Weingärtner die Genuss-Angebote und Weinkultur Bad Mergentheims.  

Als besonderen Gast konnte OB Udo Glatthaar den Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, Dr. Patrick Rapp, im Wolfswagen empfangen und mit ihm über aktuelle touristische Themen sprechen. Die Erlebnisübernachtungen in Bad Mergentheim waren ein schönes Beispiel für das vom Land gewählte Motto des diesjährigen Tourismustages: Innovation. „Innovationen sind ein Schlüssel für stetige Erfolge. Um die sich ständig verändernden Bedürfnisse der Gäste zu erfüllen und gleichzeitig unsere einzigartige Identität zu bewahren sind Mut und Selbstvertrauen erforderlich, Innovationen aktiv umzusetzen“, hatte Dr. Patrick Rapp bereits zum Auftakt des Tages als Leitgedanken dargestellt.

Bad Mergentheim konnte in diesem Jahr auf der Messe mit einem außergewöhnlichen Veranstaltungsprogramm vor allem für den Sommer punkten. Neben den Klassikern wie Stadtfest, Volksfest und Kurparkfest sowie dem inzwischen etablierten Fantasy-Festival „Annotopia“ wird die neue Reihe „Live im Schloss“ mit mehreren Konzerten – darunter Weltstar James Blunt – besonders wahrgenommen. Auch die kommenden Veränderungen hin zur Landesgartenschau-Stadt 2034 konnten auf dieser CMT erstmals in einem Flyer präsentiert werden.

Die CMT findet noch bis Sonntag, 21. Januar, auf der Messe Stuttgart statt. Sie ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Stand von Bad Mergentheim ist in Halle 6 zu finden.

Das Bad-Mergentheim-Team auf der CMT in Stuttgart (v.l.) Kurdirektor Sven Dell Tourismusdirektor Kersten Hahn, Julia Krupka (Marketingleitung Kurverwaltung), Lukas Wegner (Stellvertretender Leiter Tourist-Information), Weinkönigin Karina Eckard, OB Udo Glatthaar und Kornelia Lehr vom Jakobshof Lehr.