Landesgartenschau-Bewerbung: Heilbäderverband BW unterstützt Bad Mergentheim

Für ihre Bewerbung um eine Landesgartenschau hat die Stadt Bad Mergentheim mit dem Heilbäderverband Baden-Württemberg einen weiteren Fürsprecher gefunden.

Präsident Fritz Link (re.) und Geschäftsführer Arne Mellert (li.) unterstützen die Landesgartenschaubewerbung Bad Mergentheims, die ihnen Kurdirektorin Katrin Löbbecke und Oberbürgermeister Udo Glatthaar vorstellten.
Präsident Fritz Link (re.) und Geschäftsführer Arne Mellert (li.) unterstützen die Landesgartenschaubewerbung Bad Mergentheims, die ihnen Kurdirektorin Katrin Löbbecke und Oberbürgermeister Udo Glatthaar vorstellten.

Oberbürgermeister Udo Glatthaar und Kurdirektorin Katrin Löbbecke stellten Verbandspräsident Fritz Link und Geschäftsführer Arne Mellert die Konzeption für Bad Mergentheim persönlich vor. Beide Verbands-Vertreter begrüßten die Initiative aus dem Taubertal außerordentlich.

„Bisher konnten alle Heilbäder und Kurorte im Land, die eine kleine oder große Landesgartenschau ausrichten durften, über die vielen positiven Langzeiteffekte berichten, die mit der Durchführung der Landesgartenschau verbunden waren“, erklärt Fritz Link. Zuletzt habe man in Bad Herrenalb erleben können, wie sich das innerstädtische Leben neu formiert habe und eine Vielzahl neuer nachhaltiger Angebote für die Bevölkerung, den Einzelhandel und die Gäste entstanden seien.

„An Hand der vier Leitthemen Gewässerentwicklung, Wohnungs- und Städtebau, Verknüpfung der Landschaft sowie Verkehr greift Bad Mergentheim die zentralen Herausforderungen der Zukunft für die Region auf. Sie bieten positive Ansätze, wie der ländliche Raum in Zukunft mit den Themen Demographischer Wandel und Mobilität umgehen kann“, lobt der Präsident des Heilbäder-Verbandes weiter. 

Oberbürgermeister Udo Glatthaar bedankte sich für die Unterstützung und betonte zugleich, dass Bad Mergentheim den Wunschtermin 2026 aufgrund des Doppeljubiläums „200 Jahre Heilquellen-Entdeckung“ sowie „100 Jahre Bad angegeben“ habe. Neben dem Schwerpunkt einer innovativen Stadtentwicklung komme also die Tradition des Heilbads Bad Mergentheim nicht zu kurz.