Kurverwaltung begrüßt Frau Roppert-Leimeister als neue Kur- und Rehaklinikseelsorgerin

Veröffentlicht am Donnerstag, 17. März 2022
von links: Kurdirektor Sven Dell, Kurpfarrerin Angelika Segl, Anette Roppert-Leimeister M.A. (kath.), Diakon Wolfgang Bork
von links: Kurdirektor Sven Dell, Kurpfarrerin Angelika Segl, Anette Roppert-Leimeister M.A. (kath.), Diakon Wolfgang Bork

In der Kur- und Rehaklinikseelsorge sind sowohl evangelische als auch katholische Seelsorgende tätig. Ab April werden die evangelische Kurpfarrerin Angelika Segl und der katholische Diakon Wolfgang Bork von Anette Roppert-Leimeister M.A. (kath.) unterstützt.

Sie ist ausgebildete Religionspädagogin (Dipl. Relpäd. (FH)) und arbeitet neben der 50% Kurseelsorge weiterhin mit 50% als Gemeindereferentin in der Seelsorgeeinheit LAMM in Bad Mergentheim. Zudem hat sie einen Masterabschluss des Studiengangs „Religion und Psychotherapie“ und ist als Meditationsleiterin im Stadtkloster tätig. Als neues Mitglied im „Kurseelsorgeteam“ will sie ganz offen und flexibel für die Gäste da sein. „Ich biete Gesprächstermine im Haus des Gastes im Kurpark oder in meinem Büro im Münsterpfarramt an“, so Roppert-Leimeister. Auf Wunsch besucht sie die Gäste auch gerne in den Kur- und Rehakliniken. Bei einem gemeinsamen Willkommensgespräch der Kur- und Rehaklinikseelsorge begrüßte Kurdirektor Sven Dell Frau Roppert-Leimeister und überreichte im Namen der Kurverwaltung einen Blumenstrauß. „Unsere Kurseelsorge zeichnet sich durch ein besonders umfangreiches Angebot aus“, berichtet Dell. Sei es im direkten Kontakt mit den Menschen, in Form eines persönlichen Gesprächs, als auch im vielseitigen Veranstaltungsprogramm. „Darauf sind wir als Kurverwaltung stolz und ich freue mich sehr darüber, dass Frau Roppert-Leimeister die Kur- und Rehaklinikseelsorge bereichert.“