Jugendmusikschule: Instrumente im Live-Meeting kennen lernen

Wer ein Instrument lernen möchte, sollte es vorher ein wenig kennen lernen können. Da das aktuell in der Jugendmusikschule nicht möglich ist, lädt die städtische Einrichtung Kinder und Eltern zum virtuellen Live-Meeting ein.

Musikschul-Talente wie Jakob Müller und Anne Rössler haben ihr Lieblings-Instrument gefunden. Wer noch unsicher ist, kann auf virtuellem Wege die ganze Auswahl kennen lernen.
Musikschul-Talente wie Jakob Müller und Anne Rössler haben ihr Lieblings-Instrument gefunden. Wer noch unsicher ist, kann auf virtuellem Wege die ganze Auswahl kennen lernen.

Am Samstag, 8. Mai, stellen die Lehrkräfte der Jugendmusikschule unter dem Motto „Wir kommen zu Euch!“ online ihre Instrumente vor. Die Instrumentenauswahl verteilt sich auf zwei Veranstaltungstermine: Um 14 Uhr geht es um Trompete, Kornett, E-Bass, Kontrabass, Horn, Geige, Bratsche, Violoncello, Blockflöte, Fagott und Schlagzeug. Ab 15.15 Uhr geht es dann weiter mit Saxofon, Harfe, Klarinette, Oboe, Gitarre, Querflöte, Posaune, Tenorhorn, Bariton, Tuba, E-Gitarre und Klavier. Interessierte dürfen sowohl an einem oder auch an beiden Terminen teilnehmen.

Zum Programm gehören einige Kurzinformationen zur Funktion des Instrumentes und ein paar Hör-Eindrücke. „Wir wollen die Frage beantworten, was es heißt, so ein Instrument zu lernen“, sagt Musikschul-Leiterin Bianca Dell. Dazu werden Anmeldeinformationen gegeben und es können Fragen gestellt werden.

„Die klassischen ‚Schnupperstunden‘ sind eigentlich sehr wichtig für Kinder und Jugendliche, um sich mit einem Instrument im wahren Wortsinn anzufreunden“, erklärt Bianca Dell. Dies sei in der Regel der zweite Schritt, nachdem jemand für sich bereits eine Vorauswahl getroffen hat. Da die Pandemie-Lage das bisherige Schnupper-Angebot derzeit nicht erlaube, gehe die Jugendmusikschule nun auch bei diesem Thema neue Wege, so die Leiterin. Ihren Unterricht hat die Einrichtung bereits zu großen Teilen auf Fern-Unterricht umgestellt. 

„Sobald wir wieder im Präsenzunterricht sein dürfen, wird es auch wieder richtige Schnupperstunden zum Ausprobieren geben“, verspricht Bianca Dell. Auch einen Tag der offenen Tür im Juni und ein Jahreskonzert im Juli möchte die Jugendmusikschule falls möglich wieder in Präsenz anbieten.

Interessierte Eltern und Kinder können an der virtuellen Instrumenten-Vorstellung am 8. Mai teilnehmen, wenn sie sich schriftlich mit ihrer Mailadresse und Telefonnummer im Musikschulbüro anmelden. Anmeldeschluss ist Mittwoch, 5. Mai. Am Veranstaltungstag erhalten sie über die genannte Mailadresse einen Einladungslink zum Online-Meeting und können sich so unkompliziert einwählen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Das Musikschulbüro ist erreichbar über Telefon 07931/ 57-4400 oder per E-Mail an jms@bad-mergentheim.de.