Das Schaffen großer Komponisten wird erlebbar

Bei spannenden Vorträgen in das Leben und Wirken großer Komponisten eintauchen und dabei auch ihrer Musik lauschen – das wird ab Februar 2020 bei einer neuen Veranstaltungsreihe in Bad Mergentheim möglich.

Konzertpianist, Dirigent und Musikwissenschaftler Dr. Roman Salyutov gestaltet ab 2020 in Bad Mergentheim eine neue Kultur-Reihe zum Schaffen großer Komponisten.
Konzertpianist, Dirigent und Musikwissenschaftler Dr. Roman Salyutov gestaltet ab 2020 in Bad Mergentheim eine neue Kultur-Reihe zum Schaffen großer Komponisten.

Dafür arbeitet die Volkshochschule als Hauptveranstalter mit dem Deutschorden-Gymnasium, der Jugendmusikschule und der Buchhandlung Moritz und Lux zusammen. Das Konzept: In einer ganz neuen Form werden namhafte Komponisten vorgestellt. Dazu hält Dr. Roman Salyutov einen audiogestützten Impulsvortrag. Der Referent ist ein junger Konzertpianist, Dirigent und Musikwissenschaftler aus Bergisch Gladbach bei Köln. Er ist mit Konzerten weltweit unterwegs, leitet selbst mehrere Orchester und ist Organisator verschiedener Kulturprojekte.

Nach einer kurzen Pause folgt auf seinen Vortrag ein Solokonzert, bei dem verschiedene Werke des jeweiligen Komponisten als Klavierstücke erklingen. Veranstaltungsort ist die Aula des Deutschorden-Gymnasiums. Beginn ist jeweils um 19 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr).

Auftakt der neuen Reihe ist am Donnerstag, 13. Februar 2020. Dann dreht sich alles um Frédéric Chopin. Kaum ein anderer Komponist der Welt genießt so viel Interesse und erweckt so viel Begeisterung wie Chopin (1810 - 1849). Als einer der führenden Vertreter der musikalischen Romantik bereicherte er ihre Ästhetik durch seine Visionen. Seine Aufmerksamkeit als Komponist galt vor allem der Klaviermusik, in deren Rahmen er sich lebenslang bewegte. Gerade deswegen wird er als ein wahrer Dichter für das Klavier angesehen, denn durch seine besondere Poesie, sei es in kleinen Präludien oder dramatischen Balladen und Sonaten, ermöglichte er, obwohl im Alltag extrem introvertiert, seinen Zuhörern einen einzigarten Einblick in seine innere Welt, voller Leidenschaft, Fantasie und Dramatik.

Auch der zweite Veranstaltungstermin steht bereits: Am Donnerstag, 12. März 2020, geht es weiter mit Ludwig van Beethoven(1770 - 1827). Mit Beethovens Schaffen ist einer der größten Wendepunkte in der Musikgeschichte verbunden. Als Wiener Klassiker und jüngerer Zeitgenosse von Mozart entwickelte sich Beethoven ganz schnell abseits von festen und gut bewahrten Traditionen und begab sich auf die Suche nach neuen Ausdrucksformen und inspirierenden Ideen. In vielem, was er schuf, war er seiner Epoche voraus und ebnete der Musik der Romantik, wie auch der Musik des 20. Jahrhunderts, den Weg.

Karten für die Komponisten-Abende sind schon jetzt bei der Volkshochschule Bad Mergentheim im Alten Rathaus erhältlich. Telefon-Kontakt: 07931/ 57-4300. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 7 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Schüler, an der Abendkasse 10 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Schüler. Ausführliche Informationen sind im Internet unter www.vhsmgh.de zu finden. Über den Referenten kann man sich unter www.roman-salyutov.de informieren.