Bahnübergang Wolfgangstraße vom 3. bis 6. April drei Tage gesperrt

In der Bad Mergentheimer Innenstadt wird in der kommenden Woche drei Tage lang der Bahnübergang Wolfgangstraße voll gesperrt.

Grund dafür sind Sanierungs- und Reparaturarbeiten an den Gleisen und am Bahnübergang. Die Sperrung beginnt am Dienstag, 3. April, um 8.30 Uhr und wird am Freitag, 6. April, um 8 Uhr aufgehoben.

Autofahrer müssen deshalb eine weiträumige Umleitung über die Poststraße, die Schillerstraße, die Bundesstraße 290, die Herrenwiesenstraße und umgekehrt fahren. Fußgänger und Fahrradfahrer können den Bahnübergang trotz der Bauarbeiten passieren und müssen keine Umleitung einplanen.

Während der Sperrphase können die Stadtbuslinien 957 sowie 958 nur bis zum Bahnhof und nicht in Richtung Kurgebiet, Richtung Löffelstelzen oder Richtung Herrenwiesen weiterfahren. Die Linie 956 muss über den Unteren Graben, die Schillerstraße und die B 290 zur Wilhelm-Frank-Straße umgeleitet werden. Ab der Haltestelle „Mobilpark Ried“ fährt sie dann wieder den üblichen Linienweg. Die Haltestellen Bembe, Herrenwiesen/ Dieselstraße und Hochhaus können jedoch nicht bedient werden.

Die Linie 945 kann während der Sperrung aus Richtung Lauda kommend die Haltestellen Hochhaus, Herrenwiesen/ Dieselstraße, Bembe und ACTIV-Center nicht bedienen. Auch diese Linie fährt einen Umweg zum Bahnhof und umgekehrt.