Bad Mergentheim zum Jahreswechsel hell erleuchtet

Es werde Licht: Mit leuchtenden Schirmen, bunt bestrahlten Häuserfassaden und blickenden Herzen klingt in der Urlaubs- und Gesundheitsstadt Bad Mergentheim (Baden-Württemberg) das Jahr 2020 aus und wird das neue Jahr 2021 begrüßt.

Stimmungsvoll war im Dezember das Adventsleuchten im Kurpark. (Foto: Jens Hackmann)
Stimmungsvoll war im Dezember das Adventsleuchten im Kurpark. (Foto: Jens Hackmann)

„Hoffnung und Optimismus für 2021 und ein gutes Gefühl im Hier und Jetzt erzeugen. Und dabei die Innenstadt und die Gesichter der Menschen zu Weihnachten und zum Ende eines außergewöhnlichen Jahres zum Strahlen bringen“, nennt die Leiterin der Tourist-Information, Veronika Morgenroth, als Gründe für die kreativen Aktionen von Stadt, Tourist-Info und Kurverwaltung.

Ein Fixstern im vorweihnachtlichen Bad Mergentheimer Lichterglanz ist einmal mehr die „Umbrella-Road“. Die fliegenden Schirme über den Straßen von Bad Mergentheim hatten bereits zu Herbstbeginn für ein großes nationales und internationales Medienecho gesorgt, weil sie schicker Aha-Effekt und ein kunterbunter Beitrag zur autofreien Innenstadt zugleich waren. In einer ersten Testphase waren am beliebten „Gänsmarkt“ seinerzeit Verkehrsströme geändert und verlangsamt worden mit dem Ziel, mehr Aufenthaltsqualität und Raum zur freien Entfaltung zu bieten.

Drei Monate später schweben die Schirme noch immer über den Straßen der Stadt Bad Mergentheim, die 2020 für ihre nachhaltige Mobilität im Tourismus ausgezeichnet wurde. Aus vielfarbig wurde schneeweiß, zudem sind die Schirme mit Hunderten kleinen Lämpchen bestückt und überdachen den jetzt weihnachtlich dekorierten Platz am Gänsmarkt, der erneut ein autofreier Ort für individuelle Wohlfühl-Momente ist.

Gänsmarkt oder Kurpark wären zwei ideale „Lieblingsorte“ für eine aktuelle Online-Kampagne, genauso wie die beleuchteten Gassen. Gemeinsam mit dem bekannten heimischen Fotografen Philipp Reinhard hat die Tourist-Information unter dem Motto „Leuchtende Herzen – Licht ins Dunkel bringen“ eine Online-Aktion gestartet. Teilnehmer geben ihren Lieblingsplatz durch und haben die Möglichkeit ein heimisches Wein-Genuss-Paket zu gewinnen.

Der Fotograf setzt auf eine Langzeitbelichtung. Eine Belichtungszeit von mehreren Sekunden wird zum Beispiel im technischen und künstlerischen Bereich verwendet, um Bewegungsabläufe besser aufzuzeigen. „Dieser Effekt bringt in der dunklen Jahreszeit die besonderen Orte Bad Mergentheims zum Leuchten“, so die Leiterin der Tourist-Information, Veronika Morgenroth. (dk)