Ausbau abgeschlossen: Jetzt gibt es öffentliches WLAN in allen 13 Stadtteilen

Nachdem es bereits in der kompletten Innenstadt Bad Mergentheims kostenlose WLAN-Hotspots gibt, hat die Stadt dieses Angebot nun auch auf alle 13 Teilorte ausgeweitet.

Der WLAN-Ausbau in den Stadtteilen ist abgeschlossen. Darüber freuen sich in der Dainbacher Ortsmitte v.l. Wirtschaftsförderer Marcel Stephan, OB Udo Glatthaar, Stadtwerks-Geschäftsführer Paul Gehrig und Stadtwerks-Projektmanager Boris Limbrunner.
Der WLAN-Ausbau in den Stadtteilen ist abgeschlossen. Darüber freuen sich in der Dainbacher Ortsmitte v.l. Wirtschaftsförderer Marcel Stephan, OB Udo Glatthaar, Stadtwerks-Geschäftsführer Paul Gehrig und Stadtwerks-Projektmanager Boris Limbrunner.

Den Anfang hatten bereits im Februar Herbsthausen und Hachtel gemacht. Danach ging es Stück für Stück weiter und inzwischen ist der Ausbau dieser digitalen Service-Infrastruktur abgeschlossen. „Wir haben das Angebot in den kommenden Wochen und Monaten sukzessive auf alle Stadtteile ausgeweitet. Und wo technisch möglich, wurden auch die Jugendräume mitversorgt", sagt der städtische Wirtschaftsförderer Marcel Stephan, der den Ausbau in Abstimmung mit den Ortsvorstehern koordiniert hat.

Für Oberbürgermeister Udo Glatthaar unterstreicht das Projekt den Anspruch Bad Mergentheims, moderne Infrastruktur flächendeckend zu schaffen und ganz bewusst alle Stadtteile – egal welcher Größe – mit einzubeziehen. „Bei der Digitalisierung vorne mit dabei zu sein, ist unser Ehrgeiz für die Gesamtstadt und viele Handlungsfelder. Das schnelle Gratis-WLAN in den Stadtteilen ist dabei ein wichtiger Baustein.“

Pünktlich zur neuen Bade-Saison sind auch die Freibäder in Althausen und Wachbach versorgt worden. Das Kernstadt-Freibad hatte im Rahmen des dortigen Ausbaus bereits einen Hotspot erhalten. Partner der Stadt bei der Umsetzung ist das Stadtwerk Tauberfranken. Finanzielle Förderung in Höhe von 15.000 Euro kommt von der Europäischen Union und deren Förderprogramm „WIFI4EU“.

Wer das Angebot nutzen möchte, muss bei den möglichen Verbindungen „WIFI4EU“ (in der Kernstadt: „Freies WLAN Bad Mergentheim“) auswählen. Werden die Nutzungsbedingungen akzeptiert, kann es losgehen. Derzeit ist nur der Spot am Freibad Wachbach noch nicht aktiv, die Freigabe erfolgt aber nach letzten technischen Abstimmungen in Kürze.

„Nachdem WLAN in der Innenstadt von Bad Mergentheim und in den Asylunterkünften bereits intensiv genutzt wird, haben wir jetzt auch die Installationen in allen Stadtteilen abgeschlossen“, freut sich Stadtwerks-Geschäftsführer Paul Gehrig. „Bürgerinnen und Bürger können auf öffentlichen zentralen Plätze, Jugendeinrichtungen und in den Freibädern damit die Vorteile des freien WLANs nutzen.“

Das sind die Standorte: Dorfgemeinschaftshaus Hachtel, Rathaus Herbsthausen, Vorplatz Stuppacher Madonna, Dorfgemeinschaftshaus Rot, Dorfgemeinschaftshaus Rengershausen, Dorfgemeinschaftshaus Neunkirchen, Fronhof Markelsheim, Rathaus Löffelstelzen, Festhalle Edelfingen, Dorfgemeinschaftshaus Dainbach, Dorfgemeinschaftshaus Apfelbach, Freibad Wachbach, Freibad Althausen.

In der Kernstadt gibt es das gleiche System in diesen Bereichen: Marktplatz, Gänsmarkt, Tourist-Information, Burgstraße, Deutschordenplatz, Bahnhofplatz, Activ-Center, Hans-Heinrich-Ehrler-Platz, Stadtbücherei, Bereich Sparkasse, Bereich Mittelstandszentrum, Freibad Arkau und Wohnmobilstellplatz am Volksfestplatz.