Aktuelle Informationen zum Thema Bodenrichtwerte für die Grundsteuer

Veröffentlicht am Montag, 1. August 2022
(image4you/pixabay.com)
(image4you/pixabay.com)

Die Steuererklärung für die Grundsteuer rückt näher. Bis Ende Oktober 2022 soll sie über das Online-Portal „ELSTER“ abgegeben werden. Um die geforderten Angaben machen zu können, benötigen die Besitzerinnen und Besitzer von Grundstücken, die mit dem Stichtag 1. Januar 2022 für sie geltenden Bodenrichtwerte. Wir haben dazu wichtige Hinweise und die bisher verfügbaren Daten.

Die Bodenrichtwerte stellen durchschnittliche Lagewerte des Grund und Bodens dar und werden vom Gemeinsamen Gutachterausschuss Main-Tauber-Süd beschlossen.

Die Bodenrichtwertkarten mit dem Stichtag 1. Januar 2022 sind aktuell noch nicht vollständig verfügbar. Sie sollen in den kommenden Wochen vollständig im Informationsportal "BORIS-BW" hinterlegt sein. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald dies der Fall ist. Es liegt leider nicht in unserem Einfluss, dies zu beschleunigen.

Bereits jetzt können wir für etwa 50 Prozent aller Grundstücksbesitzerinnen und Grundstücksbesitzer die benötigten Bodenrichtwerte zum Stichtag 1. Januar 2022 bereitstellen. Sie finden die entsprechenden Karten und Daten in den unten stehenden pdf-Dateien. Ist Ihr Grundstückswert dort noch nicht verfügbar, so bitten wir um etwas Geduld, bis die Daten vollständig über das Borisportal abgerufen werden können.


Für Rückfragen ist die Geschäftsstelle des Gemeinsamen Gutachterschusses unter Telefon 07931/ 57-6020 oder 57-6021 im Bad Mergentheimer Rathaus erreichbar; E-Mail: gutachterausschuss@bad-mergentheim.de.