„2G“-Bändchen: Großer Erfolg wird fortgesetzt

Veröffentlicht am Dienstag, 11. Januar 2022
Entspannter Einkauf mit dem Bändchen der City-Gemeinschaft, das in Bad Mergentheim sehr gut ankommt.
Entspannter Einkauf mit dem Bändchen der City-Gemeinschaft, das in Bad Mergentheim sehr gut ankommt.

Seit Mitte Dezember letzten Jahres können Bürgerinnen und Bürger ihren Einkauf in der Bad Mergentheimer Innenstadt unter der „2G“-Nachweispflicht bequemer mit dem Bändchen erledigen. Diese Aktion wird fortgesetzt.

Eine große Erleichterung für Einzelhändlerinnen und Einzelhändler sowie Kundschaft zugleich: Ein erheblicher Personalaufwand bedeutet die Nachweispflicht für alle Einzelhändler. Und auch für die Kunden ging die Freude am zwanglosen Bummeln durch das ständige Vorzeigen von Ausweisdokument und Impfnachweis in jedem Geschäft in den letzten Wochen verloren. Besucherinnen und Besucher der Innenstadt können mit dem gut sichtbaren Band am Handgelenk unkompliziert mehrere Geschäfte betreten und sparen dabei Kontroll-Zeit. Das soll das Einkaufen trotz hoher Sicherheitsauflagen wieder ein wenig unbeschwerter machen.

Nach dem neuesten Beschluss der Bundesregierung vom vergangenen Freitag bleibt die 2G-Einlassregel weiter bestehen. Deshalb setzen die Bad Mergentheimer City-Gemeinschaft und die Stadtverwaltung ihre Aktion fort.

„Das Bändchen wird sehr stark nachgefragt, in einigen ausgebenden Geschäften musste schon nachgeordert werden. Das freut uns sehr. Nicht nur weil es für uns die Abläufe erleichtert, sondern weil wir auch eine sehr positive Resonanz von Seiten der Kundinnen und Kunden erhalten“, berichtet Hans-Joachim Kuhn, Vorsitzender der City-Gemeinschaft. Die City-Gemeinschaft hatte die Aktion initiiert und lässt die Bändchen produzieren.

Die Stadt hat dieses Modell begleitet. Wirtschaftsförderer Marcel Stephan sagt: „Durch Omikron und die deshalb leider nach wie vor notwendigen Zugangsbeschränkungen wird der Handel in der Innenstadt auch im neuen Jahr stark belastet. Deshalb unterstützen wir die Bändchen-Lösung weiterhin und freuen uns, dass dieses System einen Beitrag leistet, um die Einkaufsstadt Bad Mergentheim auch in schwierigen Zeiten attraktiv zu machen.“

Und so funktioniert es: Bei den Ausgabestellen der m-Card kann gegen Vorlage des Impf- oder Genesenen-Nachweises sowie des Personalausweises ein Bändchen abgeholt werden, das sofort um den Arm geklebt werden muss. Beachtet werden sollte dabei, dass jedes abgenommene oder durchtrennte Bändchen sofort seine Gültigkeit verliert. Eine Weitergabe ist nicht zulässig. Mit dem Bändchen am Arm können alle Geschäfte in Bad Mergentheim besucht werden, ohne dass vor Ort noch einmal eine genauere Prüfung erforderlich ist. Auch für Dienstleister, beispielsweise Friseur-Geschäfte, kann das Bändchen genutzt werden.

Die Ausgabestellen für die Bändchen sind: Buchhandlung Moritz und Lux, Leder Pfahler, Modehaus Kuhn, Intercoiffeure Singer, Optik Werz, Intersport MuM, Movies Kino und Bürohaus Leuchs. Eine Abholung über Dritte ist nicht möglich. Die Stadt weist darauf hin, dass die Bändchen keine Pflicht sind: Es ist weiterhin möglich, direkt im jeweiligen Geschäft den 2G-Nachweis zu erbringen. Weitergehende Kontrollen in einzelnen Geschäften bleiben vorbehalten.

Eine Übersicht, welche Geschäfte der 2G-Regel unterliegen und welche der Grundversorgung zuzurechnen sind, ist im Corona-Dossier auf www.bad-mergentheim.de zu finden.