Zu Gast in
Bad Mergentheim

Seien Sie unser Gast

Unterkunft
suchen & buchen

Jahreszeiten in Bad Mergentheim

Egal welche Jahreszeit – das finden Sie in Bad Mergentheim immer: engagierte Gastgeber, exzellente regionale Küche und eine entspannte Atmosphäre der Freundlichkeit.

Mehr erfahren

Freizeit gestalten

Ausflugstipps

Entlang der Romantischen Straße und im Lieblichen Taubertal können Sie viele lohnenswerte Ausflüge unternehmen.

Familienspaß in der Solymar Therme

Die Solymar Therme macht in seinem Sport- und Freizeitbad nicht nur Sportschwimmern ein Angebot, sondern bietet der ganzen Familie mit seinen Wasserattraktionen Freizeitspaß im Wasser.

Mehr erfahren

Events erleben

Winterlese im Schloss (Foto: Uwe Weil)

Winterlese: Zweiter Büchermarkt im Schloss
25.11.2018 11:00 - 17:00 Uhr

Literatur im SchlossWinterlese2. Büchermarkt unabhängiger Verlage im Schloss „Was für eine Premiere!“, schwärmte Verleger Heinrich von Berenberg. „Die Winterlese kann es mit den etablieren Büchermärkten in Großstädten ohne weiteres aufnehmen. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!“ Wir auch! Zum zweiten Mal werden bei freiem Eintritt unabhängige Verlage das Museum in eine Buchmesse verwandeln. Einige der schon im letzten Jahr im Schloss ausstellenden Verlage präsentieren ihre neuen Programme, und eine ganze Reihe von Independents reist zum ersten Mal an. Parallel dazu gibt es Lesungen; für Kaffee und Kuchen sorgt der Freundeskreis Literatur im Schloss. Hier die Verlage, die dabei sein werden:Berenberg Verlag (Berlin)Binooki Verlag (Berlin)Dörlemann Verlag (Zürich)Guggolz Verlag (Berlin)Jung und Jung (Salzburg/Wien)Klöpfer & Meyer (Tübingen)Lilienfeld Verlag (Düsseldorf)Moritz Verlag (Frankfurt am Main)Schöffling & Co. Verlag (Frankfurt am Main)Steidl Verlag (Göttingen)Supposé (Wyk auf Föhr)Verlag Das Wunderhorn (Heidelberg)Verlag Matthes & Seitz (Berlin)Verlag Klaus Wagenbach (Berlin)Verlagshaus Jacoby & Stuart (Berlin)Weidle Verlag (Bonn)Die Buchhandlung Moritz und Lux wird noch einige Bücher anderer unabhängiger Verlage ausstellen. Lesungsprogramm (Reihenfolge kann sich noch ändern)Moderation: Beatrice Faßbender 12 – 12.30 Uhr Anne Emmert (Übersetzerin)13 – 13.30 Uhr Sebastian Guggolz über Andor Endre Gelléri14 – 14.30 Uhr Michael Braun über die Lyrik-Anthologie „Aus Mangel an Beweisen“ (Wunderhorn)15 – 15.30 Uhr Lesung mit Nina Jäckle (Klöpfer & Meyer)16 – 16.30 Uhr Michael Krüger über den bei Ulrich Keicher erschienenen Band „Es gibt noch eine andere Welt“ Bereits am Abend zuvor – 24. November um 19 Uhr – wird eine illustre Reihe von Verlegern bei Moritz und Lux ihren Verlag und ihre Lieblingsbücher vorstellen. Moderiert wird die Literatur-Soirée von Beatrice Faßbender. Die Sprecherin Ulrike Götz liest ausgewählte Passagen. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad MergentheimKurator: Ulrich Rüdenauer Hauptunterstützer ist Lotto Baden-Württemberg Info:Der Eintritt zum Büchermarkt und zu den Lesungen ist frei.  

Stardompteur Victor Guillaumin aus Mexiko. (Foto: Veranstalter)

1. Main-Tauber Weihnachtscircus
22.12.2018

Vorhang auf für den ersten Main-Tauber Weihnachtscircus in Bad Mergentheim: Mit einem Dreiklang aus atemberaubender Artistik, faszinierenden Tierdressuren und frech-witzigen Clowns feiert das neue Veranstaltungshighlight in der Kur- und Urlaubsstadt Premiere. „Wir sind stolz, dass es künftig im Main-Tauber-Kreis einen faszinierenden Weihnachtscircus für die ganze Familie geben wird – und dann auch noch mit einer derart hochkarätigen Besetzung auf Spitzen-Niveau!“, sagt Oberbürgermeister Udo Glatthaar, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist. Denn Veranstalter Rudi Bauer bringt ein Ensemble aus Preisträgern internationaler Circusfestivals in die Kurstadt und verspricht nicht weniger als ein „Fest für die Sinne“. Lassen Sie sich verzaubern und in die magische Welt des Weihnachtscircusses entführen. Zwischen dem 22. Dezember 2018 und dem 6. Januar 2019 werden insgesamt 26 Shows gespielt. Es gibt zwei Familientage mit besonders attraktiven Eintrittspreisen.  Karten im Vorverkauf können Sie hier online kaufen, außerdem gibt es sie in der Bad Mergentheimer Tourist Information (Marktplatz), bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen der Region und ab dem 17. Dezember täglich von 11 bis 19 Uhr an den Circuskassen vor Ort.

Rangoon, Burma, 1994 (Foto: (c) Steve McCurry)

Fotografien von Steve McCurry
06.10.2018 14:00 - 17:00 Uhr

SonderausstellungDie Welt im FokusFotografien von Steve McCurry Rund 100 „Ikonen“ des renommierten amerikanischen Fotografen Steve McCurry (*1950) sind zu sehen – bewegende und bemerkenswerte Aufnahmen eines mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrten, weltreisenden „visual storyteller“, wie er sich selbst in einem Interview beschreibt. Seine Bilder erzählen von Krieg und Katastrophen, aber auch von Schönheit und Poesie. 1979, als die Sowjetunion die Invasion in Afghanistan vorbereitet und durchführt, hält er sich dort auf und dokumentiert diese Zeit mit seiner Kamera. Für seine Fotoreportage, die McCurry im Time Magazine veröffentlichte, wurde er 1980 mit der Robert Capa Gold Medal ausgezeichnet, die der Overseas Press Club seit 1955 jährlich zu Ehren des Kriegsfotografen Robert Capa verleiht. Steve McCurry bekam die Auszeichnung für „die beste Fotoreportage aus dem Ausland, die besonderen Mut und Unternehmensgeist erfordert.“ Seither berichtet er von zahlreichen Krisenherden weltweit, kehrt auch immer wieder nach Afghanistan zurück. Seine Fotoreportagen führten ihn nach Beirut und Indien, nach Afrika und Kambodscha, Saudi-Arabien, Sri Lanka und Thailand und in viele weitere Länder. Er fotografierte im Iran-Irak-Konflikt, im Golfkrieg und dokumentierte den Jugoslawien-Konflikt. Seit 1986 ist er Mitglied der Fotografenagentur Magnum, zahlreiche bekannte Magazine und Zeitungen drucken seine Fotografien, Monografien befassen sich mit seinen Arbeiten, weltweit präsentieren Museen und Sammlungen seine Werke. Kuratorin:Biba GiacchettiProjektleitung der Ausstellung im Deutschordensmuseum:Maike Trentin-Meyer In Kooperation mit Sudest 57 Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrAb November: Dienstag – Samstag 14 – 17 UhrSonntag/Feiertage 10.30 – 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossenMontags geschlossen

Die „Galathea“ ist eine der Skulpturen im Kurpark. Sie ist eine der Meeresnymphen, die sich am Bachlauf im Kurpark wohlfühlt. Foto: Holger Schmitt

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"
31.10.2018 08:00 - 20:00 Uhr

verlängert bis Frühjahr 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Foto: Kurverwaltung Bis Frühjahr 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen.Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich.Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Foto: Kurverwaltung Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler.In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten.Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird.Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen.1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Foto: Kurverwaltung

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
01.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

DHBW-Studieninformationstag

DHBW-Studieninformationstag am Campus Bad Mergentheim
Heute 08:00 - 12:00 Uhr

Du bist an einem dualen Studium interessiert? Der Studieninformationstag der DHBW Mosbach am 21. November 2018 unterstützt Dich bei Deiner Studienwahl. Besuche uns – wir informieren Dich an diesem Tag über die Vorzüge eines dualen Studiums. Verbinde Theorie und Praxis, sammle Berufserfahrung und verdiene von Anfang an Dein eigenes Geld!

Entspannen in der Solymar Therme

Tag der Gesundheit
Heute 09:00 - 22:00 Uhr

Entdecke deine Vitalität beim Tag der Gesundheit. Jeden Mittwoch. • Kondition steigern: Ganztägige Aqua Fitness von 10:30 bis 18:30 • Pflegen & Regenerieren: Erfrischende Hautpeelings und Gesichtsmasken • Vital ernähren: Gesunde und leckere Snacks werden zwischendurch gereicht • Kostenlose Schnuppermassagen Angebot: 1 Kaffee oder Cappuccino und 1 Stück Kuchen nach Wahl – 5 € Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen finden Sie hier.  

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Heute 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
Heute 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Heute 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Hier wird der Begegnungstreff eingerichtet: Horst Hoffmann (li.) vom Arbeitskreis Asyl und der Integrationsbeauftragte Michael Schnitzler freuen sich auf die Interkulturellen Wochen.  (Bild: Stadt Bad Mergentheim)

Interkulturelle Wochen - Stadtführung
Heute 15:00 - 15:00 Uhr

Im Zusammenschluss mehrerer Akteure finden im November erstmals die „Interkulturellen Wochen“ statt. Die Stadt Bad Mergentheim, der Arbeitskreis Asyl, die Liebenzeller Gemeinschaft und das Kolping Bildungswerk/ Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber starten eine Reihe von Projekten, die die Integration von Zuwanderern in Bad Mergentheim verbessern und die Begegnung und den Austausch zwischen Menschen verschiedener Nationalitäten fördern sollen. Los geht es am Mittwoch, 21. November, mit einer interkulturellen Stadtführung. Stadtführer Klaus-Dieter Brunotte stellt Bad Mergentheim während eines Rundgangs vor, der ganz auf Migrantinnen und Migranten zugeschnitten ist. Sie erfahren unter anderem mehr über die Geschichte und Traditionen vor Ort – wie auch über das gegenwärtige Stadtleben. Am 26. November wird beim Arbeitskreis Asyl ein neuer Begegnungstreff eröffnet. Eine interkulturelle Weihnachtsfeier findet am 5. Dezember von 14 bis 18 Uhr bei der Liebenzeller Gemeinschaft statt und als vierte Säule der interkulturellen Wochen startet der Frauentreff am 7. Dezember. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bad-mergentheim.de. direkt bei diesen Veranstaltungen. 

Abendmeditation

Abendmeditation
Heute 19:00 - 19:45 Uhr

Die Abendmeditation hilft dazu, ruhig zu werden und bzuschalten. Sie ist eine gute Möglichkeit, den Tag ausklingen zu lassen. Mit Hilfe von einfachen Liedern, Geschichten, meditativen Übungen, stillen Momenten und Gebet kann sich innerer Friede und Freude einstellen. Die Fähigkeit zur Stille wird vorausgesetzt. Mit Schwester Brigitte.

Kur- und Salonorchester Hungarica

Filmmusik & Musical
Heute 19:30 - 21:00 Uhr

An diesem Abend bietet eine Formation des Kur- und Salonorchesters Hungarica im Atrium (Neubau, 1. Stock) der MEDIAN Klinik Hohenlohe eine bunte Reise durch die Melodienwelt bekannter Filmmusik und Musicals für die Gäste. Die Veranstaltung ist öffentlich, auch Gäste aus anderen Häusern sind willkommen.

Rangoon, Burma, 1994 (Foto: (c) Steve McCurry)

Fotografien von Steve McCurry
06.10.2018 14:00 - 17:00 Uhr

SonderausstellungDie Welt im FokusFotografien von Steve McCurry Rund 100 „Ikonen“ des renommierten amerikanischen Fotografen Steve McCurry (*1950) sind zu sehen – bewegende und bemerkenswerte Aufnahmen eines mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrten, weltreisenden „visual storyteller“, wie er sich selbst in einem Interview beschreibt. Seine Bilder erzählen von Krieg und Katastrophen, aber auch von Schönheit und Poesie. 1979, als die Sowjetunion die Invasion in Afghanistan vorbereitet und durchführt, hält er sich dort auf und dokumentiert diese Zeit mit seiner Kamera. Für seine Fotoreportage, die McCurry im Time Magazine veröffentlichte, wurde er 1980 mit der Robert Capa Gold Medal ausgezeichnet, die der Overseas Press Club seit 1955 jährlich zu Ehren des Kriegsfotografen Robert Capa verleiht. Steve McCurry bekam die Auszeichnung für „die beste Fotoreportage aus dem Ausland, die besonderen Mut und Unternehmensgeist erfordert.“ Seither berichtet er von zahlreichen Krisenherden weltweit, kehrt auch immer wieder nach Afghanistan zurück. Seine Fotoreportagen führten ihn nach Beirut und Indien, nach Afrika und Kambodscha, Saudi-Arabien, Sri Lanka und Thailand und in viele weitere Länder. Er fotografierte im Iran-Irak-Konflikt, im Golfkrieg und dokumentierte den Jugoslawien-Konflikt. Seit 1986 ist er Mitglied der Fotografenagentur Magnum, zahlreiche bekannte Magazine und Zeitungen drucken seine Fotografien, Monografien befassen sich mit seinen Arbeiten, weltweit präsentieren Museen und Sammlungen seine Werke. Kuratorin:Biba GiacchettiProjektleitung der Ausstellung im Deutschordensmuseum:Maike Trentin-Meyer In Kooperation mit Sudest 57 Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrAb November: Dienstag – Samstag 14 – 17 UhrSonntag/Feiertage 10.30 – 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossenMontags geschlossen

Die „Galathea“ ist eine der Skulpturen im Kurpark. Sie ist eine der Meeresnymphen, die sich am Bachlauf im Kurpark wohlfühlt. Foto: Holger Schmitt

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"
31.10.2018 08:00 - 20:00 Uhr

verlängert bis Frühjahr 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Foto: Kurverwaltung Bis Frühjahr 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen.Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich.Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Foto: Kurverwaltung Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler.In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten.Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird.Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen.1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Foto: Kurverwaltung

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
01.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Morgen 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
Morgen 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Morgen 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Kapelle Maria Immaculata in Edelfingen © KEB

Ein Abend zum Magnificat
Morgen 19:00 - 20:30 Uhr

VORBEREITUNG AUF WEIHNACHTEN  In diesem Jahr hören wir am 4. Adventssonntag im Lukasevangelium von der Begegnung der schwangeren Maria mit Elisabeth. Auf die Frage Elisabeths "Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?" antwortet Maria mit ihrem berühmten Loblied Magnificat. Es ist ein durch und durch adventliches Lied, damals wie heute. Die adventliche Dimension des Liedes wird an diesem Abend durch Schriftauslegung, mit Musik und mittels Verheutigung erschlossen. Ganz bewusst findet die Veranstaltung in der Kapelle Maria Immaculata in Edelfingen statt. Dort sind auf dem Fries im Chorraum die Worte des Magnificats zu lesen. Im Glasaltar hat der Künstler Raphael Seitz diese aufgenommen und mit Bildern verdeutlicht. Referent: Andreas Steffel, Musik: Cristin Leber

Foto: NASA

Die großen Entdeckungsreisen der Neuzeit
Morgen 19:30 - 20:45 Uhr

Von Christoph Kolumbus bis Alexander Gerst. Der Dozent Thomas Mütsch ist Raumfahrtingenieur und bietet einen Einblick in die großen Entdeckungsreisen der Geschichte. Hier faszinieren die Seefahrten nach Indien, um Amerika und die Entdeckung der Inselwelten. Mütsch stellt die Routen und deren Bedeutung sowie die historische Einordnung dar. Dabei kommt man an den berühmten Abenteurern wie Columbus, Magellan, Drake und Cook nicht vorbei. Ein Zeitstrahl durch die Jahrhunderte, bis in die Gegenwart. Auch der Dozent hat sich auf Entdeckungsreisen begeben. So wird der Gang durch die Vergangenheit plötzlich ganz lebendig und durch eigene Eindrücke anschaulich und real. Die Präsentation endet mit der aktuellen Mission von Astronaut Alexander Gerst auf der internationalen Raumstation ISS und mit einem Ausblick in die Zukunft. Eintrittspreis; 5,00 Euro, Kur- und Gästekarteninhaber frei.

© Stadt Bad Mergentheim

Weihnachtsbasar im Kulturforum
23.11.2018 10:00 - 10:00 Uhr

Selbstgebasteltes und Kunsthandwerk Zum 25. Mal veranstaltet die Stadtverwaltung Bad Mergentheim den traditionellen Weihnachtsbasar im Kulturforum. Das ganze Wochenende präsentiert sich der Bürgersaal seinen Besuchern in vorweihnachtlichem Licht. Sich vom Glanz schmuckvoller Dekorationen einfangen lassen oder den Blick auf das traumhaft gestaltete Sortiment zu werfen -  der Weihnachtsbasar ist der Treffpunkt für alle, die ein Herz für selbstgebastelte und individuelle Geschenkideen haben. Die gute, alte Handarbeit erlebt hier ihre Renaissance. An den geschmückten Ständen wartet ein breitgefächertes Angebot rund um Weihnachten auf zahlreiche Besucher. Da fällt einem die Auswahl schwer und vielleicht ertappt man sich dabei ob man das Neuerworbene nicht doch lieber behalten möchte. Die Minicafeteria gehört mittlerweile zum festen Bestandteil des Weihnachtsbasars. Mit selbstgebackenen Torten und Kuchen ist diese wieder ein beliebter Anziehungspunkt in gemütlicher Atmosphäre. Auch im Außenbereich erhalten Sie selbsthergestellte weihnachtliche Spezialitäten.  Öffnungszeiten: Freitag und Samstag, 10:00-17:00 Uhr, Sonntag 11:00-17:00 Uhr, Eintritt frei.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
23.11.2018 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
23.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
23.11.2018 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Nacht der Lichter in der Solymar Therme

Nacht der Lichter in der Solymar Therme
23.11.2018 18:00 - 23:00 Uhr

Jeden Freitag lädt die Solymar Therme ihre Gäste zur Nacht der Lichter ein. Kerzenlicht illuminiert an den Abenden die Therme und Sie werden mit besonderen Aufgüssen verwöhnt. Wohlfühl-Atmosphäre pur! Der Preis für das Event ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Weihnachtlicher Markt im Wildpark

12. Weihnachtlicher Markt im Wildpark
24.11.2018

Ab 17. November hat der weihnachtliche Markt im Wildpark Bad Mergentheim wieder geöffnet. Bis einschließlich 9. Dezember ist an vier aufeinander folgenden Wochenenden, jeweils samstags und sonntags von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Im Vordergrund stehen erholsame und stressfreie Stunden in stimmungsvoller Atmosphäre. Kleine Geschenkideen und Winterdekoration, handgefertigte Waren und Köstlichkeiten aus eigener Herstellung gibt es im Verkaufsmarkt im Obergeschoss des Holzhauses. Für Kinder ist die Bastelstube mit Betreuung attraktiv.  Der weihnachtliche Markt kann kostenfrei und unabhängig vom Wildpark besucht werden.

Ausstellung der Kleintierzuchtvereine Markelsheim und Bad Mergentheim

Kleintierausstellung
24.11.2018

Der Kleintierzuchtverein Z 540 Markelsheim und der Kleintierzuchtverein Z 436 Bad Mergentheim laden zu ihrer traditionellen Ausstellung ins Vereinsheim in der Scheuerntorstraße recht herzlich ein. In gewohnter Manier präsentieren die Züchter ihre Tiere den Preisrichtern, um ihren Zuchtstand herauszufinden. Den Besuchern wird ein vielfältiges Bild verschiedener Tierarten, deren Rassen und Farbschlägen geboten. Unsere Rasse des Jahres: Deutsche Riesenschecken, das Kaninchen, das Größe und Schönheit vereint. Das leibliche Wohl soll natürlich auch nicht zu kurz kommen. Die Gäste werden in der vereinseigenen Gaststätte durch die Mitglieder bewirtet, die Speisekarte ist wie gewohnt reichhaltig und hausgemacht, als Spezialität gibt es am Sonntag gefüllte Täubchen. Kaffee und Kuchen wird Ihnen ebenfalls angeboten. Für eventuelle Tischreservierungen: Tel. 07931/482537 oder 0171/6522226. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag, 01.12. von 13 bis 17 Uhr Sonntag, 02.12. von 10 bis 17 Uhr Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

Saunanacht in der Solymar Therme

Solymar Sauna-Tag
24.11.2018 09:00 - 23:00 Uhr

An jedem Samstag im Monat lädt die Solymar Therme alle Saunafans zum Sauna-Tag ein. Die Sauna ist mit Kerzen illuminiert und die Saunameister zelebrieren Spezielaufgüsse passend zu einem monatlich wechselndem Motto - zum Beispiel Hüttengaudi, Karibische Nacht, Feuer & Eis, Spanischer Sommer und viele weitere. Die monatlich wechselnde Mottos finden Sie hier. Der Preis für das Event ist im Eintrittspreis enthalten.

Foto: pixabay.com

Musical Dance: Eiskönigin (für Kinder von 5 bis 7 Jahren)
24.11.2018 10:00 - 12:00 Uhr

Wir wollen in die Welt von Elsa und Anna eintauchen und im Königreich Arendelle Eis, Frost und Schnee tänzerisch erleben. Musical Dance ist eine Mischung aus Jazz Dance, Modern Dance und anderen zeitgenössischen Tanzstilen. Show und Entertainment stehen im Mittelpunkt und die natürliche kindliche Bewegungsfreude wird zum Tanz. Anmeldung bei der VHS unter Telefon 07931 574300, per E-Mail an vhs@bad-mergentheim.de und im Internet unter www.vhsmgh.de.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark Bad Mergentheim

Mit den Tierpflegern unterwegs
24.11.2018 10:40 - 13:10 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Familienspieltag in der Solymar Therme

Familienspieltag in der Solymar Therme
24.11.2018 12:00 - 16:00 Uhr

Jeden Samstag findet ein Familienspieltag im Hallenbad statt. Wasserspiele und Wettbewerbe machen den Badeausflug zum Erlebnis. An diesen Tagen bietet die Solymar Therme auch Kindergeburtstage an. Der Preis für den Familienspieltag ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.  

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
24.11.2018 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
24.11.2018 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
24.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark

Wandern durch die Jahreszeiten
24.11.2018 14:00 - 17:00 Uhr

Auf insgesamt sieben verschiedenen Routen rund um Bad Mergentheim können Sie den Zauber der unterschiedlichen Jahreszeiten erleben. Treff- und Endpunkt der ca. 10 km langen Rundwanderungen ist an der Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark. Je nach Witterungslage können die vorgesehenen Wanderrouten kurzfristig geändert werden. Festes Schuhwerk sowie ein Getränk sind erforderlich.  Wanderung 1: Über die Edelfinger Höhen Streckenlänge ca. 8 km Höhenunterschied 206 m  Vom Kurpark führt die Wanderung entlang der Tauber über die Weinsteige hinauf um den Ketterberg. Nach einem wunderschönen Blick auf die Stadt Bad Mergentheim geht es wieder hinab in das Mergeltal und durch aufgelassene Weinberge auf die Höhen oberhalb des Teilortes Edelfingen mit herrlichen Aussichten in das Taubertal Richtung Edelfingen und Königshofen. Zurück geht es über die alte Landstraße und entlang des Hochwasserdamms in den Kurpark.  Wanderung 2: Ins stille Wolfental Streckenlänge ca. 11 km Höhenunterschied 202 m Die Wanderung führt durch die Stadt entlang der Wachbach zum Ortsteil Neunkirchen und von dort ins Wolfental. Dort geht es auf naturbelassenen Wald- und Wiesenwegen zur Trillbergkapelle und damit auf den höchsten Punkt der Wanderung. Immer wieder kann man auf dieser Strecke ein schönes Panorama genießen. Nach Durchwanderung des Trillbergwäldchens mit letzten beeindruckenden Aussichten auf die Stadt geht es über die Boxberger Straße bergabwärts über den Mühlwehrkreisel und den Marktplatz wieder zurück zum Startpunkt in den Kurpark.  Wanderung 3: Auf den Trillberg Streckenlänge ca. 7,5 km Höhenunterschied 140 m Vom Kurpark geht es zunächst in den Schlosspark mit seinen interesannten Bäumen. Durch die Innenstadt führt die Route oberhalb des Caritas-Krankenhauses entlang zur König-Karl-Hütte. Nach einem reizvollen Blick in das Taubertal Richtung Königshofen kommt ein kleiner Anstieg zur "Merian Allee" (Hochrainallee), die zum Trillberg führt. Weiter geht die Wanderung durch das Trillbergwäldchen über den Mörikeweg zur Boxberger Straße und durch die Stadt zurück in den Kurpark.  Wanderung 4: Löffelstelzen Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m Diese Wanderung führt zum großen Teil durch Streuobstwiesen, die die alte Weinbaulandschaft von Bad Mergentheim vor etwa 100 Jahren ersetzt haben. Entlang der Tauber abwärts parallel und auf der autofreien Edelfinger Straße unterhalb des Ketterberges geht es zum Mergelter, einem Tal mit einer sanft ansteigenden Strecke zum Teilort Löffelstelzen. Nach einem herrlichen Blick ins Taubertal und auf die Burg Neuhaus wandert man abwärts zur Marienruhe, durch das bewaldete Erlenbachtal und entlang der Taubertalbahn zurück in den Kurpark. Wanderung 5: Zur Burg Neuhaus Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m  Über das "Weberdorf" führt die Wanderung zum Galgenberg und zum Spessartblick mit seiner herrlichen Aussicht. Auf dem Panoramaweg zur Burg Neuhaus ist der Blick auf Bad Mergentheim ein Genuss. Mit einem Abstecher über das Naturschutzgebiet "Wachholderheide" erreichen die Wanderer die "Bergnase" der Burg Neuhaus mit einer schönen Rundumsicht. Bergabwärts führt der Weg über eine kaum befahrene Straße zurück ins Tal, entlang der Tauber wird wieder der Ausgangspunkt im Kurpark erreicht. Wanderung 6: Weinroute Igersheim, Markelsheim, Roggenberg Streckenlänge ca. 11,6 km Höhenunterschied 180 m  Die Wanderung führt durch das Taubertal über Igersheim in den Weinort Markelsheim mit seinem hübschen Ortskern. Der Ansteig auf den Roggenberg wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Über den Weinlehrpfad, vorbei an einer Weinlaube und 8 000 Liter große Weinfässern wird der Spessartblick erreicht. Dann geht es rund 2 km abwärts durch das Weberdorf in den Kurpark zum Ausgangspunkt dieser anspruchsvollen Wanderung. Wanderung 7: Höhenweg Arkau, Löffelstelzen, Marienruhe, Vogelherd Streckenlänge ca. 9 km Höhenunterschied 230 m  Diese Wanderung beginnt mit einem Anstieg von 100 Metern bei der Solymar Therme den Arkau hinauf. Der Weg oberhalb des Erlenbachtals, aber unterhalb von Löffelstelzen wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Dann geht es etwa 50 m abwärts ins Erlenbachtal zur Marienruhe um wieder etwa 70 m hoch auf den Altenberg zum Vogelherd zu wandern. Zurück in den Kurpark geht es über den Golfplatz.   Treffpunkt:Kurpark, große Fontäne am Haus des Gastes Preis:kostenfrei - ein Angebot nur für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte

Im ehemaligen Residenzschloss des Deutschen Ordens ist heute das Deutschordensmuseum untergebracht (Foto: Deutschordensmuseum)

Museumsführung
24.11.2018 15:00 - 16:00 Uhr

Gemeinsam mit dem Kur- und Tourismusverein bietet das Deutschordensmuseum an jedem Samstag Nachmittag eine kombinierte Führung an, die um 14 Uhr am Alten Rathaus startet und um 15 Uhr einen Gang zu den Höhepunkten im Museum anschließt. Beide Teile der Führung können auch unabhängig voneinander besucht werden. Info: Treffpunkt 14 Uhr: Rathaus 15 Uhr: Museumskasse. Der ermäßigte Eintritt incl. Führung im Museum beträgt 6,-Euro pauschal. Die Stadtführung kostet 3,50 Euro pro Person, für Inhaber des Kur- und Gästepasses und für Schwerbehinderte 2,50 Euro für Kinder bis 14 Jahre ist sie kostenfrei.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
24.11.2018 15:30 - 15:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Bei der ersten Winterlese im Roten Saal des Deutschordensmuseums (Foto: Deutschordensmuseum)

"Speeddating" vor der Winterlese
24.11.2018 19:00 - 21:00 Uhr

"Speeddating" in der Buchhandlung Moritz und Lux  Am Abend vor der Winterlese, dem 2. Büchermarkt unabhängiger Verlage im Schloss   Jeder Verlag stellt im kurzen Gespräch mit der Moderatorin Beatrice Faßbender sich und einen Weihnachtsgeschenktipp aus dem eigenen Programm vor.Die Sprecherin Ulrike Götz liest eine kurze Passage aus dem jeweiligen Buch. Teilnehmer:Berenberg Verlag (Heinrich von Berenberg), Binooki Verlag (Selma Wels und Inci Bürhaniye), Dörlemann Verlag (Sabine Dörlemann), Guggolz Verlag (Sebastian Guggolz), Jung und Jung (Anna Jung), Klöpfer & Meyer (Annette Maria Rieger), Lilienfeld Verlag (Viola Eckelt und Axel von Ernst), Moritz Verlag (Markus Weber), Schöffling & Co. Verlag (Maria Leucht), Steidl Verlag (Susanne Schmidt), Supposé (Klaus Sander), Verlag Das Wunderhorn (Manfred Metzner), Verlag Matthes & Seitz (Loan Nguyen), Verlag Klaus Wagenbach (Annette Wassermann), Verlagshaus Jacoby & Stuart (Frank Milschewsky), Weidle Verlag (Stefan Weidle) In Kooperation von Deutschordensmuseum mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad MergentheimKurator: Ulrich Rüdenauer

Foto: Georg Maske

Die Frauen von Troja. Originaltitel Die Troerinnen
24.11.2018 19:30 - 21:30 Uhr

Das „Junge Theater“ der StudioBÜHNE – Kulturverein Bad Mergentheim e.V. bringt zur Aufführung Die Frauen von Troja (Ein Anti-Kriegs-Stück) Die Troerinnen. Nach Euripides; Autorin: Sungard Rothschädl Regie: Georg Maske Troja ist zerstört. Alle trojanischen Männer wurden von den siegreichen Griechen geschlachtet, massakriert und enthauptet – Kinder, Soldaten, Greise. Die Sieger treiben die Frauen Trojas zusammen, auf eine Anhöhe vor die Tore der Stadt. Von dort aus werden sie versklavt und geraten immer tiefer in ein nicht zu ertragenes Martyrium zwischen Leid und Not, Schuld und Unschuld, Ohnmacht und Wahnsinn. Das Junge Theater der StudioBÜHNE Bad Mergentheim zeigt unter der Regie von Georg Maske das knapp 2500 Jahre alte anspruchsvolle Theaterstück Euripides in neuem Gewand - kraftvoll, ausdrucksstark und mit aktuellen Bezügen. Premiere am Samstag, 24.Nov. 2018 Kurhaus-Großer Kursaal Bad Mergentheim Für Interessierte erfolgt um 19.00 Uhr eine kurze Einführung. Eintrittspreis ab 12,00 Euro

Gottesdienst

Katholischer Gottesdienst
25.11.2018 10:30 - 11:30 Uhr

Wort-Gottes-Feier Es wird ein Wortgottesdienst mit Kommunionausteilung begangen. Anschließend besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Krankensegen zu erhalten. Der Gottesdienst ist grundsätzlich offen für alle religiös Interessierten. Mit Sr. Brigitte

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark Bad Mergentheim

Mit den Tierpflegern unterwegs
25.11.2018 10:40 - 13:10 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Winterlese im Schloss (Foto: Uwe Weil)

Winterlese: Zweiter Büchermarkt im Schloss
25.11.2018 11:00 - 17:00 Uhr

Literatur im SchlossWinterlese2. Büchermarkt unabhängiger Verlage im Schloss „Was für eine Premiere!“, schwärmte Verleger Heinrich von Berenberg. „Die Winterlese kann es mit den etablieren Büchermärkten in Großstädten ohne weiteres aufnehmen. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!“ Wir auch! Zum zweiten Mal werden bei freiem Eintritt unabhängige Verlage das Museum in eine Buchmesse verwandeln. Einige der schon im letzten Jahr im Schloss ausstellenden Verlage präsentieren ihre neuen Programme, und eine ganze Reihe von Independents reist zum ersten Mal an. Parallel dazu gibt es Lesungen; für Kaffee und Kuchen sorgt der Freundeskreis Literatur im Schloss. Hier die Verlage, die dabei sein werden:Berenberg Verlag (Berlin)Binooki Verlag (Berlin)Dörlemann Verlag (Zürich)Guggolz Verlag (Berlin)Jung und Jung (Salzburg/Wien)Klöpfer & Meyer (Tübingen)Lilienfeld Verlag (Düsseldorf)Moritz Verlag (Frankfurt am Main)Schöffling & Co. Verlag (Frankfurt am Main)Steidl Verlag (Göttingen)Supposé (Wyk auf Föhr)Verlag Das Wunderhorn (Heidelberg)Verlag Matthes & Seitz (Berlin)Verlag Klaus Wagenbach (Berlin)Verlagshaus Jacoby & Stuart (Berlin)Weidle Verlag (Bonn)Die Buchhandlung Moritz und Lux wird noch einige Bücher anderer unabhängiger Verlage ausstellen. Lesungsprogramm (Reihenfolge kann sich noch ändern)Moderation: Beatrice Faßbender 12 – 12.30 Uhr Anne Emmert (Übersetzerin)13 – 13.30 Uhr Sebastian Guggolz über Andor Endre Gelléri14 – 14.30 Uhr Michael Braun über die Lyrik-Anthologie „Aus Mangel an Beweisen“ (Wunderhorn)15 – 15.30 Uhr Lesung mit Nina Jäckle (Klöpfer & Meyer)16 – 16.30 Uhr Michael Krüger über den bei Ulrich Keicher erschienenen Band „Es gibt noch eine andere Welt“ Bereits am Abend zuvor – 24. November um 19 Uhr – wird eine illustre Reihe von Verlegern bei Moritz und Lux ihren Verlag und ihre Lieblingsbücher vorstellen. Moderiert wird die Literatur-Soirée von Beatrice Faßbender. Die Sprecherin Ulrike Götz liest ausgewählte Passagen. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad MergentheimKurator: Ulrich Rüdenauer Hauptunterstützer ist Lotto Baden-Württemberg Info:Der Eintritt zum Büchermarkt und zu den Lesungen ist frei.  

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
25.11.2018 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
25.11.2018 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
25.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Blick in die Museumsräume: Modell der Burg Rehden, Nachbildung eines Deutschordensritters, Hochmeisterfahne (Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen)

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute
25.11.2018 15:00 - 16:00 Uhr

Führung "Der Deutsche Orden 1190 bis heute" Das ehemalige Deutschordensschloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Heute beherbergt es das Deutschordensmuseum auf rund 3000 m² Ausstellungsfläche. Die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute wird mit Texten, Bildern und Objekten ausgebreitet. 2009 wurde eine neue Abteilung eröffnet, die das Fortbestehen des Ordens bis heute präsentiert. Die Führung gibt einen Einblick in die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens und bezieht die fürstlichen Wohnräume und den Kapitelsaal in den Rundgang ein. Treffpunkt ist die Museumskasse.

Stadtkapelle Bad Mergentheim

Bunter Melodienreigen der Stadtkapelle Bad Mergentheim
25.11.2018 15:30 - 17:00 Uhr

Die Stadtkapelle Bad Mergentheim ist musikalischer Botschafter des Kurorts. Das Orchester präsentiert sich jährlich in sieben großen Konzerten und vertritt die Stadt Bad Mergentheim bei vielen offiziellen Anlässen. Die Uniform der Stadtkapelle erinnert an die geschichtliche Verbindung der Stadt Bad Mergentheim mit dem Deutschen Orden. Der Anzug der früheren Hofmusikanten der Hoch- und Deutschmeister und die Uniformen des später berühmt gewordenen österreichischen Leibregiments dieses Namens dienten der Stadtkapelle als Vorbild. Musikalischer Leiter ist Hubert Holzner. Mit ihrem breit gefächerten Repertoire kann die Stadtkapelle Bad Mergentheim oder eines ihrer Ensembles für jeden Anlass die richtige Musik bieten.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
25.11.2018 15:30 - 15:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Rangoon, Burma, 1994 (Foto: (c) Steve McCurry)

Fotografien von Steve McCurry
06.10.2018 14:00 - 17:00 Uhr

SonderausstellungDie Welt im FokusFotografien von Steve McCurry Rund 100 „Ikonen“ des renommierten amerikanischen Fotografen Steve McCurry (*1950) sind zu sehen – bewegende und bemerkenswerte Aufnahmen eines mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrten, weltreisenden „visual storyteller“, wie er sich selbst in einem Interview beschreibt. Seine Bilder erzählen von Krieg und Katastrophen, aber auch von Schönheit und Poesie. 1979, als die Sowjetunion die Invasion in Afghanistan vorbereitet und durchführt, hält er sich dort auf und dokumentiert diese Zeit mit seiner Kamera. Für seine Fotoreportage, die McCurry im Time Magazine veröffentlichte, wurde er 1980 mit der Robert Capa Gold Medal ausgezeichnet, die der Overseas Press Club seit 1955 jährlich zu Ehren des Kriegsfotografen Robert Capa verleiht. Steve McCurry bekam die Auszeichnung für „die beste Fotoreportage aus dem Ausland, die besonderen Mut und Unternehmensgeist erfordert.“ Seither berichtet er von zahlreichen Krisenherden weltweit, kehrt auch immer wieder nach Afghanistan zurück. Seine Fotoreportagen führten ihn nach Beirut und Indien, nach Afrika und Kambodscha, Saudi-Arabien, Sri Lanka und Thailand und in viele weitere Länder. Er fotografierte im Iran-Irak-Konflikt, im Golfkrieg und dokumentierte den Jugoslawien-Konflikt. Seit 1986 ist er Mitglied der Fotografenagentur Magnum, zahlreiche bekannte Magazine und Zeitungen drucken seine Fotografien, Monografien befassen sich mit seinen Arbeiten, weltweit präsentieren Museen und Sammlungen seine Werke. Kuratorin:Biba GiacchettiProjektleitung der Ausstellung im Deutschordensmuseum:Maike Trentin-Meyer In Kooperation mit Sudest 57 Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrAb November: Dienstag – Samstag 14 – 17 UhrSonntag/Feiertage 10.30 – 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossenMontags geschlossen

Die „Galathea“ ist eine der Skulpturen im Kurpark. Sie ist eine der Meeresnymphen, die sich am Bachlauf im Kurpark wohlfühlt. Foto: Holger Schmitt

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"
31.10.2018 08:00 - 20:00 Uhr

verlängert bis Frühjahr 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Foto: Kurverwaltung Bis Frühjahr 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen.Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich.Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Foto: Kurverwaltung Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler.In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten.Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird.Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen.1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Foto: Kurverwaltung

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
01.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Hier wird der Begegnungstreff eingerichtet: Horst Hoffmann (li.) vom Arbeitskreis Asyl und der Integrationsbeauftragte Michael Schnitzler freuen sich auf die Interkulturellen Wochen.  (Bild: Stadt Bad Mergentheim)

Interkulturelle Wochen - Begegnungstreff
26.11.2018 12:30 - 12:30 Uhr

Im Zusammenschluss mehrerer Akteure finden im November erstmals die „Interkulturellen Wochen“ statt. Die Stadt Bad Mergentheim, der Arbeitskreis Asyl, die Liebenzeller Gemeinschaft und das Kolping Bildungswerk/ Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber starten eine Reihe von Projekten, die die Integration von Zuwanderern in Bad Mergentheim verbessern und die Begegnung und den Austausch zwischen Menschen verschiedener Nationalitäten fördern sollen. Am Montag, 26. November, wird beim Arbeitskreis Asyl in der Zaisenmühlstraße 3 um 12.30 Uhr ein neuer Begegnungstreff eröffnet. Dazu hat der Arbeitskreis mit Unterstützung der Stadt einen der Räume umgestaltet. Der Treff soll montags bis freitags täglich von 14 bis 17 Uhr öffnen. In einer Café-ähnlichen Atmosphäre können Zugewanderte und Einheimische einander besser kennen lernen. Inhaltlich geht es bei dieser Einrichtung um mehrere Aspekte. Zum einen können die Bad Mergentheimer hier auf Asylsuchende und ausländische Mitbürger treffen, die ihrerseits ganz bewusst den Kontakt suchen und den Austausch pflegen wollen. Auch wer sich vorstellen könnte, die Integrationsarbeit zu unterstützen, hat hier eine Anlaufstelle um zu sehen, wie und wo er sich einbringen könnte. „Ziel ist es aber auch, die Integration der Zuwanderer mit ganz lebenspraktischen Seminaren zu unterstützen“, erklärt Michael Schnitzler, der Flüchtlings- und Integrationsbeauftragte der Stadt. Dazu sind verschiedene Programme in Vorbereitung, beispielsweise zu grundlegenden Fragen rund um das Mieten einer Wohnung. „Wir wollen mit den Interkulturellen Wochen ein offenes Angebot machen, um das Zusammenleben in unserer Stadt zu verbessern. Dazu laden wir herzlich ein“, so Michael Schnitzler abschließend.  Eine interkulturelle Weihnachtsfeier findet am 5. Dezember von 14 bis 18 Uhr bei der Liebenzeller Gemeinschaft statt und als vierte Säule der interkulturellen Wochen startet der Frauentreff am 7. Dezember. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bad-mergentheim.de. direkt bei diesen Veranstaltungen.   

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
26.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Kur- und Salonorchester Hungarica

Meditative Texte und Klänge
26.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Ein meditativer Abend zum Thema "Nichts ist so sicher wie die Veränderung" Zum etwas provokant formulierten Thema werden besinnliche, geistreiche oder auch humorvolle Texte vorgetragen, die bei den Melodien des Orchesters innerlich nachklingen können. Ein interessanter und anregender Abend mit Sr. Brigitte und einer Formation des Kur- und Salonorchesters Hungarika wartet in der Mehrzweckhalle der Fachklinik Schwaben auf Sie. Auch Gäste aus anderen Häusern sind herzlich Willkommen!

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
27.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Wahrnehmen statt bewerten

Schritte zur Achtsamkeit
27.11.2018 16:30 - 17:30 Uhr

Thema: "Wahrnehmen statt bewerten". Mit Sr. Brigitte. Das Angebot soll helfen, Schritte zur Achtsamkeit kennzulernen und einzüben. Alle, die nach einer Möglichkeit suchen, ihrem Leben mehr nachhaltige Tiefe zu geben, sind herzlich dazu eingeladen. Mit Sr. Brigitte.  

Sinne schärfen

Schritte zur Achtsamkeit
27.11.2018 16:30 - 17:30 Uhr

Meditative Anregungen und Übungen für ein gelingendes Leben. Das Angebot soll helfen, Schritte zur Achtsamkeit kennzulernen und einzüben. Alle, die nach einer Möglichkeit suchen, ihrem Leben mehr nachhaltige Tiefe zu geben, sind herzlich dazu eingeladen. Mit Sr. Brigitte. 

Kraftquellen

Eigene Kraftquellen im Alltag nutzen
27.11.2018 19:30 - 20:30 Uhr

In einer mehr als anfordernden Gesellschaft zu leben braucht den bewussten Einsatz der eigenen Kraftquellen gegen den ständigen „Verschleiß“ an Leiblichen, seelischen und geistigen Kräften. Im Impulsreferat und im Gespräch werden Wege aufgezeigt, die eigenen Reserven zu entdecken und gezielt einzusetzten. Mit Sr. Brigitte

Kurhaus

Herz außer Takt - Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung
27.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Das Herz ist unser wichtigster Muskel und rückt im November durch vielfältige Aktionen deutschlandweit ins Zentrum der Aufmerksamkeit. „Herz außer Takt – Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“ lautet das Motto der diesjährigen Herzwoche, die von der Deutschen Herzstiftung ausgerufen wird.In Deutschland haben ca. 1,8 Millionen Menschen Vorhofflimmern. Dies ist die häufigste Herzrhythmusstörung und eine ernst zu nehmende Erkrankung. Laut der Deutschen Herzstiftung tritt bei über der Hälfte aller Patienten die Erkrankung ohne Symptome und Beschwerden auf. Somit wird die Erkrankung oftmals nicht erkannt und kann unbehandelt bis hin zu einem Schlaganfall oder einer Herzinsuffizienz führen. Bildet sich aufgrund des unregelmäßigen Herzschlags beispielsweise ein Blutgerinnsel im Herzen und gelangt über den Blutstrom in den Kopf, kann das Gerinnsel dort ein Hirngefäß verstopfen. Bleibt ein Vorhofflimmern über eine längere Zeit unbemerkt, kann dies u. a. auch zu einer Herzschwäche führen, die die Leistungsfähigkeit des Herzens und die Lebensqualität des Betroffenen erheblich einschränkt. Am Dienstag, 27. November 2018 findet eine Informationsveranstaltung im Kurhaus statt, die die Kurverwaltung Bad Mergentheim organisiert. Ab 18:30 Uhr finden im Foyer Herz-Lungen-Wiederbelebungsschulungen mit dem Deutschen Roten Kreuz Bad Mergentheim statt. Ab 19:30 Uhr beginnt das Vortragsprogramm im Großen Kursaal. Zu Beginn wird der niedergelassene Kardiologe Dr. Gerhard Bauer über Vorhofflimmern und die Ursachen informieren. Ihm folgt Dr. Ulrich Hahn zum Thema „Medikamentöse und elektrische Behandlung“. Gudrun Schüßler wird erklären, wann eine Verödung sinnvoll ist und Priv.-Doz. Dr. Mathias M. Borst widmet sich dem Thema „Blutverdünnung: wie und warum und gibt es Alternativen?“ Der Eintritt für das Vortragsprogramm ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei; ohne Kur- und Gästekarte 5,00 €  

Bild: Peter Weidemann, in: pfarrbriefservice.de

Wie vielfätig is(s)t die Welt?
27.11.2018 19:30 - 20:00 Uhr

Artenvielfalt spielt in der Ernährung eine entscheidende Rolle. Sie bewahrt die Umwelt und ist eine Grundlage für gesunde Ernährung. Doch der Verlust der biologischen Vielfalt schreitet weltweit voran, beispielsweise in Form der massiven Entwaldung in Südamerika und Südostasien für Soja und Palmöl. In Deutschland weist der Insektenschwund auf die Problematik hin. Dabei hat die Landwirtschaft großes Potential, Vielfalt zu fördern. Der Zusammenhang zwischen Landwirtschaft, Artenvielfalt und Ernährung soll an diesem Abend im Fokus stehen. Der Vortrag stellt indigene und bäuerliche Erfahrungen aus Indien und Brasilien dar und schlägt den Bogen vom Lokalen zum Globalen. Referentin: Sarah Schneider (Misereor), eine Kooperation keb und Naturschutzgruppe Taubergrund

Entspannen in der Solymar Therme

Tag der Gesundheit
28.11.2018 09:00 - 22:00 Uhr

Entdecke deine Vitalität beim Tag der Gesundheit. Jeden Mittwoch. • Kondition steigern: Ganztägige Aqua Fitness von 10:30 bis 18:30 • Pflegen & Regenerieren: Erfrischende Hautpeelings und Gesichtsmasken • Vital ernähren: Gesunde und leckere Snacks werden zwischendurch gereicht • Kostenlose Schnuppermassagen Angebot: 1 Kaffee oder Cappuccino und 1 Stück Kuchen nach Wahl – 5 € Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen finden Sie hier.  

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
28.11.2018 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
28.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
28.11.2018 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Meditatives Tanzen

Meditatives Tanzen
28.11.2018 19:00 - 21:30 Uhr

Einfache Reigen- und Gebärdentänze schaffen Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit. Ganzheitlicher leiblicher Ausdruck hilft vielen Menschen, sich selbst und ihr „inneres“ Leben besser zu spüren und zum Ausdruck kommen zu lassen. Zugang zum eigenen Leib, zum persönlichen "Geworden-Sein" kann gefunden und ein Weg zur „Mitte“ des Lebens beschritten werden. Es sind keinerlei Tanzerfahrung oder entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt. mit Sr. Brigitte  

Kur- und Salonorchester Hungarica

Internationale Weihnachtsmusik
28.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Eine Formation des Kur- und Salonorchesters Hungarica stimmt unsere Gäste in der Eingangshalle der Rehaklinik ob der Tauber  mit Internationaler Weihnachtsmusik auf den Advent  und das Weihnachtsfest ein. Eine öffentliche Veranstaltung zu der auch Gäste aus anderen Häusern herzlich Willkommen sind..

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
29.11.2018 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
29.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
29.11.2018 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Foto: I. Manzana

Das kleine Hauskonzert
29.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Agua y Vino 3 D „Spanischer Abend - Liebe, Leben, Leidenschaft“   Barbara Puppa Hennerfeind: Gesang, Tanz, Gitarre, KastagnettenErik Weisenberger: GitarreAnke Horling: Geige Das kleine Hauskonzert findet jeweils an einem Donnerstag im Monat mit unterschiedlichen Künstlern statt. Das Programm erfolgt nach gesonderter Ankündigung. Das kleine Hauskonzert bietet jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit, sich als Solisten oder in einem kleinen Ensemble zu präsentieren. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der städtischen Jugendmusikschule Bad Mergentheim statt. Treffpunkt: Wandelhalle (von April - Oktober), Kurhaus - Großer Kursaal (von November - März)

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
30.11.2018 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
30.11.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
30.11.2018 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Nacht der Lichter in der Solymar Therme

Nacht der Lichter in der Solymar Therme
30.11.2018 18:00 - 23:00 Uhr

Jeden Freitag lädt die Solymar Therme ihre Gäste zur Nacht der Lichter ein. Kerzenlicht illuminiert an den Abenden die Therme und Sie werden mit besonderen Aufgüssen verwöhnt. Wohlfühl-Atmosphäre pur! Der Preis für das Event ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kirchenraum

Abend der Barmherzigkeit
30.11.2018 19:00 - 21:00 Uhr

In dieser neuen Form der Liturgie mündet die Eucharistiefeier in Anbetung und Lobpreis ein. In der warmen, von vielen Kerzen erleuchteten Atmosphäre entsteht „ein Raum“, um bei sich selbst und bei Gott „einzukehren“. So kann neue Kraft geschöpft oder ein neuer Anfang gesetzt werden.

Foto: pixabay.com

Rebellion im Bauch?
30.11.2018 19:00 - 21:00 Uhr

Was rumpelt und pumpelt in meinem Bauch herum? Immer mehr Menschen klagen über Symptome wie Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfälle. Doch was steckt dahinter? Welche Rolle spielt hierbei die Ernährung? In einem Fachvortag der Ernährungswissenschaftlerin Sabine Wecker bekommen Sie einen Überblick über die möglichen Ursachen und Zusammenhänge. Der wichtigste Punkt für einen beschwerdefreien Alltag ist die Ernährung. Vortrag mit Diskussion. Anmeldung bei der VHS unter Telefon 07931 574300, per E-Mail an vhs@bad-mergentheim.de und im Internet unter www.vhsmgh.de

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark Bad Mergentheim

Mit den Tierpflegern unterwegs
01.12.2018 10:40 - 13:10 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Familienspieltag in der Solymar Therme

Familienspieltag in der Solymar Therme
01.12.2018 12:00 - 16:00 Uhr

Jeden Samstag findet ein Familienspieltag im Hallenbad statt. Wasserspiele und Wettbewerbe machen den Badeausflug zum Erlebnis. An diesen Tagen bietet die Solymar Therme auch Kindergeburtstage an. Der Preis für den Familienspieltag ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.  

Weihnachtlicher Markt im Wildpark

12. Weihnachtlicher Markt im Wildpark
01.12.2018 13:00 - 19:00 Uhr

Ab 17. November hat der weihnachtliche Markt im Wildpark Bad Mergentheim wieder geöffnet. Bis einschließlich 9. Dezember ist an vier aufeinander folgenden Wochenenden, jeweils samstags und sonntags von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Im Vordergrund stehen erholsame und stressfreie Stunden in stimmungsvoller Atmosphäre. Kleine Geschenkideen und Winterdekoration, handgefertigte Waren und Köstlichkeiten aus eigener Herstellung gibt es im Verkaufsmarkt im Obergeschoss des Holzhauses. Für Kinder ist die Bastelstube mit Betreuung attraktiv.  Der weihnachtliche Markt kann kostenfrei und unabhängig vom Wildpark besucht werden.

Weihnachtsmarkt © Thomas Weller

Weihnachtsmarkt Markelsheim
01.12.2018 13:00

Genießen Sie die heimelige Adventsathmosphäre bei Winzerglühwein und hausgemachten weihnachtlichen Köstlichkeiten. Vielseitige kreative Angebote werden Sie begeistern.In der Künstlerscheune erwarten Sie weihnachtliche Geschenkideen. Besinnliche und beschwingte weihnachtliche Musikvorträge gehören ebenso zum Programm wie der Nikolaus. Samstag Beginn 15 Uhr, Sonntag Beginn 13 Uhr

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
01.12.2018 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Der Kulturverein stellt aktuelle Arbeiten seiner Mitglieder aus (Foto: Kulturverein Bad Mergentheim)

Kunst von HEUTE
01.12.2018 14:00 - 17:00 Uhr

Der Kulturverein Bad Mergentheim e.V. stellt in Kooperation im Deutschordensmuseum aus. Diverse Mitglieder des Kulturvereins sind kunstschaffend in Malerei, Grafik und Objektgestaltung sowie Fotografie. Sie zeigen in einer facettenreichen Ausstellung „Kunst von HEUTE“ eine kleine Auswahl ihrer Werke und laden zu Begegnungen und Gesprächen ein. Info:Ausstellungsführungen sind nach vorheriger Absprache möglich Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:Dienstag - Samstag 14 - 17 UhrSonn- und Feiertage 10.30 - 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossen

Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark

Wandern durch die Jahreszeiten
01.12.2018 14:00 - 17:00 Uhr

Auf insgesamt sieben verschiedenen Routen rund um Bad Mergentheim können Sie den Zauber der unterschiedlichen Jahreszeiten erleben. Treff- und Endpunkt der ca. 10 km langen Rundwanderungen ist an der Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark. Je nach Witterungslage können die vorgesehenen Wanderrouten kurzfristig geändert werden. Festes Schuhwerk sowie ein Getränk sind erforderlich.  Wanderung 1: Über die Edelfinger Höhen Streckenlänge ca. 8 km Höhenunterschied 206 m  Vom Kurpark führt die Wanderung entlang der Tauber über die Weinsteige hinauf um den Ketterberg. Nach einem wunderschönen Blick auf die Stadt Bad Mergentheim geht es wieder hinab in das Mergeltal und durch aufgelassene Weinberge auf die Höhen oberhalb des Teilortes Edelfingen mit herrlichen Aussichten in das Taubertal Richtung Edelfingen und Königshofen. Zurück geht es über die alte Landstraße und entlang des Hochwasserdamms in den Kurpark.  Wanderung 2: Ins stille Wolfental Streckenlänge ca. 11 km Höhenunterschied 202 m Die Wanderung führt durch die Stadt entlang der Wachbach zum Ortsteil Neunkirchen und von dort ins Wolfental. Dort geht es auf naturbelassenen Wald- und Wiesenwegen zur Trillbergkapelle und damit auf den höchsten Punkt der Wanderung. Immer wieder kann man auf dieser Strecke ein schönes Panorama genießen. Nach Durchwanderung des Trillbergwäldchens mit letzten beeindruckenden Aussichten auf die Stadt geht es über die Boxberger Straße bergabwärts über den Mühlwehrkreisel und den Marktplatz wieder zurück zum Startpunkt in den Kurpark.  Wanderung 3: Auf den Trillberg Streckenlänge ca. 7,5 km Höhenunterschied 140 m Vom Kurpark geht es zunächst in den Schlosspark mit seinen interesannten Bäumen. Durch die Innenstadt führt die Route oberhalb des Caritas-Krankenhauses entlang zur König-Karl-Hütte. Nach einem reizvollen Blick in das Taubertal Richtung Königshofen kommt ein kleiner Anstieg zur "Merian Allee" (Hochrainallee), die zum Trillberg führt. Weiter geht die Wanderung durch das Trillbergwäldchen über den Mörikeweg zur Boxberger Straße und durch die Stadt zurück in den Kurpark.  Wanderung 4: Löffelstelzen Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m Diese Wanderung führt zum großen Teil durch Streuobstwiesen, die die alte Weinbaulandschaft von Bad Mergentheim vor etwa 100 Jahren ersetzt haben. Entlang der Tauber abwärts parallel und auf der autofreien Edelfinger Straße unterhalb des Ketterberges geht es zum Mergelter, einem Tal mit einer sanft ansteigenden Strecke zum Teilort Löffelstelzen. Nach einem herrlichen Blick ins Taubertal und auf die Burg Neuhaus wandert man abwärts zur Marienruhe, durch das bewaldete Erlenbachtal und entlang der Taubertalbahn zurück in den Kurpark. Wanderung 5: Zur Burg Neuhaus Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m  Über das "Weberdorf" führt die Wanderung zum Galgenberg und zum Spessartblick mit seiner herrlichen Aussicht. Auf dem Panoramaweg zur Burg Neuhaus ist der Blick auf Bad Mergentheim ein Genuss. Mit einem Abstecher über das Naturschutzgebiet "Wachholderheide" erreichen die Wanderer die "Bergnase" der Burg Neuhaus mit einer schönen Rundumsicht. Bergabwärts führt der Weg über eine kaum befahrene Straße zurück ins Tal, entlang der Tauber wird wieder der Ausgangspunkt im Kurpark erreicht. Wanderung 6: Weinroute Igersheim, Markelsheim, Roggenberg Streckenlänge ca. 11,6 km Höhenunterschied 180 m  Die Wanderung führt durch das Taubertal über Igersheim in den Weinort Markelsheim mit seinem hübschen Ortskern. Der Ansteig auf den Roggenberg wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Über den Weinlehrpfad, vorbei an einer Weinlaube und 8 000 Liter große Weinfässern wird der Spessartblick erreicht. Dann geht es rund 2 km abwärts durch das Weberdorf in den Kurpark zum Ausgangspunkt dieser anspruchsvollen Wanderung. Wanderung 7: Höhenweg Arkau, Löffelstelzen, Marienruhe, Vogelherd Streckenlänge ca. 9 km Höhenunterschied 230 m  Diese Wanderung beginnt mit einem Anstieg von 100 Metern bei der Solymar Therme den Arkau hinauf. Der Weg oberhalb des Erlenbachtals, aber unterhalb von Löffelstelzen wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Dann geht es etwa 50 m abwärts ins Erlenbachtal zur Marienruhe um wieder etwa 70 m hoch auf den Altenberg zum Vogelherd zu wandern. Zurück in den Kurpark geht es über den Golfplatz.   Treffpunkt:Kurpark, große Fontäne am Haus des Gastes Preis:kostenfrei - ein Angebot nur für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte

Tolle Auswahl an weihnachtlichen Produkten auf dem Stuppacher Weihnachtsmarkt© Ines Greif

Weihnachtsmarkt Stuppach
01.12.2018 14:30 - 20:00 Uhr

Genießen Sie die weihnachtliche Atmosphäre auf dem Stuppacher Weihnachtsmarkt. Es gibt eine schöne Auswahl an leckeren selbst gebackenen Plätzchen, hausgemachten Weihnachtsliköre der KLJB oder Crêpes & Waffeln des Landfrauenvereins und vieles mehr. Auch der Nikolaus kommt zu Besuch und hat für alle Kinder etwas dabei. Um 16 Uhr beginnt das Platzkonzert der Trachtenkapelle Stuppach.

Im ehemaligen Residenzschloss des Deutschen Ordens ist heute das Deutschordensmuseum untergebracht (Foto: Deutschordensmuseum)

Museumsführung
01.12.2018 15:00 - 16:00 Uhr

Gemeinsam mit dem Kur- und Tourismusverein bietet das Deutschordensmuseum an jedem Samstag Nachmittag eine kombinierte Führung an, die um 14 Uhr am Alten Rathaus startet und um 15 Uhr einen Gang zu den Höhepunkten im Museum anschließt. Beide Teile der Führung können auch unabhängig voneinander besucht werden. Info: Treffpunkt 14 Uhr: Rathaus 15 Uhr: Museumskasse. Der ermäßigte Eintritt incl. Führung im Museum beträgt 6,-Euro pauschal. Die Stadtführung kostet 3,50 Euro pro Person, für Inhaber des Kur- und Gästepasses und für Schwerbehinderte 2,50 Euro für Kinder bis 14 Jahre ist sie kostenfrei.

Spannung beim Krimidinner

Krimidinner: Die Nacht des Schreckens
01.12.2018 19:00 - 23:00 Uhr

Die Nacht des Schreckens       Willkommen zur Geburtstagsfeier! Lord Ashtonburry, wohlhabender Hausherr auf Schloss Darkwood – ein altehrwürdiges Herrenhaus in Schottland – feiert seinen 60. Geburtstag. Im Kreise der Familie genießen Freunde und Wegbegleiter ein delikates 4-Gänge-Menü. Doch ein dunkler Schatten aus der Vergangenheit will Rache nehmen und legt einen fürchterlichen Fluch auf Lord Ashtonburry. Live erleben die Dinnergäste mit, ob sich der Fluch erfüllt…

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark Bad Mergentheim

Mit den Tierpflegern unterwegs
02.12.2018 10:40 - 13:10 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Adventsfest im Tierheim Bad Mergentheim
02.12.2018 11:00 - 17:00 Uhr

Unsere Tiere, sowie das gesamte Team des Tierschutzvereins Bad Mergentheim und Umgebung e.V., laden Sie recht herzlich zum Adventsfest in das Tierheim ein. Es erwartet Sie ein umfangreiches Rahmenprogramm, mit vielen Informationen über unsere vierbeinigen Freunde. Des Weiteren gibt es eine Tombola und einen kreativen Weihnachtsbasar. Für das leibliche Wohl ist mit warmen Suppen, sowie leckeren Steaks, Würsten und Grünkernküchle vom Grill gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
02.12.2018 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
02.12.2018 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Blick in die Museumsräume: Modell der Burg Rehden, Nachbildung eines Deutschordensritters, Hochmeisterfahne (Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen)

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute
02.12.2018 15:00 - 16:00 Uhr

Führung "Der Deutsche Orden 1190 bis heute" Das ehemalige Deutschordensschloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Heute beherbergt es das Deutschordensmuseum auf rund 3000 m² Ausstellungsfläche. Die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute wird mit Texten, Bildern und Objekten ausgebreitet. 2009 wurde eine neue Abteilung eröffnet, die das Fortbestehen des Ordens bis heute präsentiert. Die Führung gibt einen Einblick in die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens und bezieht die fürstlichen Wohnräume und den Kapitelsaal in den Rundgang ein. Treffpunkt ist die Museumskasse.

Zu Gast bei Hansy Vogt sind u.a. Reiner Kirsten und Liane

Die klingende Bergweihnacht
02.12.2018 15:00 - 18:00 Uhr

Freuen Sie sich auch in diesem Jahr wieder darauf, wenn der Fernsehmoderator und Entertainer HANSY VOGT wieder mit seiner KLINGENDEN BERGWEIHNACHT zu Ihnen kommt. Viele bekannte Stars werden ihn auf der diesjährigen Tour wieder begleiten: Die Schäfer, Liane & Reiner Kirsten, Die Feldberger und die Oberkrainer Gemeinsam werden die Künstler den Weihnachtszauber aus den Bergen auch in Ihre Halle bringen; viele aktuelle Songs der Künstler werden zu hören sein – gleichzeitig wird viel Wert auf eine traditionelle und besinnliche Atmosphäre gelegt; von der Stubenmusik über die Ballade aus den Bergen bis hin zum traditionellen Weihnachtslied wird alles mit dabei sein bei dieser großartigen Produktion. HANSY VOGT und seine KLINGENDE BERGWEIHNACHT gehört zu Weihnachten wie der Christkindlmarkt oder der Tannenbaum – genießen Sie bei dieser Veranstaltung das einzigartige Weihnachtsgefühl!

Die Stadt entdecken

Stadtführungen

Sowohl für Reise­gruppen als auch für Individual­gäste bieten wir interessante Führungen an.

Stadtrundgang

Sie wollen Bad Mergentheim auf eigene Faust entdecken? Wir zeigen Ihnen, was Sie nicht verpassen sollten.

360° Rundgänge durch unsere Kuranlagen

Entdecken Sie unsere Kuranlagen in einer einzigartigen 360° Paranorama-Ansicht, so als wären Sie direkt vor Ort.

Jetzt starten

Gesundheit & Kur

Heilanzeigen

Bad Mergentheim hilft! U.a. bei Diabetes, Übergewicht, chronischen Schmerzen, Störungen von Magen, Darm, Galle, Leber, Esstörungen ...

Kurort

Mit jährlich ca. 110.000 Gästen ist Bad Mergentheim eines der größten Heilbäder in Baden-Württemberg.