Zu Gast in
Bad Mergentheim

Seien Sie unser Gast

Unterkunft
suchen & buchen

Jahreszeiten in Bad Mergentheim

Egal welche Jahreszeit – das finden Sie in Bad Mergentheim immer: engagierte Gastgeber, exzellente regionale Küche und eine entspannte Atmosphäre der Freundlichkeit.

Mehr erfahren

Freizeit gestalten

Ausflugstipps

Entlang der Romantischen Straße und im Lieblichen Taubertal können Sie viele lohnenswerte Ausflüge unternehmen.

Familienspaß in der Solymar Therme

Die Solymar Therme macht in seinem Sport- und Freizeitbad nicht nur Sportschwimmern ein Angebot, sondern bietet der ganzen Familie mit seinen Wasserattraktionen Freizeitspaß im Wasser.

Mehr erfahren

Events erleben

Beim Tag der offenen Tür werden fast alle Anrainer des Schlosses ihre Türen öffnen und Angebote machen (Foto: Jens Hackmann, kopfgeist-arts.de)

Tag der offenen Tür für Familien
16.06.2019 10:30 - 17:00 Uhr

Zum Jubiläum "800 Jahre Deutscher Orden in (Bad) Mergentheim" Tag der offenen Tür für Familien Es gibt viel zu erleben an diesem Tag! 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Schlosskirche11.45 Uhr Offizielle Eröffnung mit Ehrengästen Aus dem großen Programm: Mitmachprogramm im Deutschordensmuseum rund um Ritter und Burgdamen im Mittelalter:Vorführungen historisches Fechten | Puppentheater | Dragoner aus dem 30jährigen Krieg | Kerzen ziehen | Seildrehen | Ritterspiele | Bastelaktionen | Bogenschießen Der Autor Christoph Dittert liest seine Krimigeschichten „Die drei ???“ im Amtsgericht Alte Schriften und Arbeitsutensilien des Finanzamts Vorlesungen der besonderen Art, Campusführungen DHBW Wilde Erlebniswelt Historischer Wachaufzug, Deutschmeister-Spielmannszug Die Magie der Energie, Mix Dein eigenes Zaubergetränk Begegnung mit den Deutschordensschwestern DIE ANLIEGER IM SCHLOSS LADEN EINAmtsgericht | Buchhandlung Moritz und Lux | Café im Schlossgarten | Deutschordensmuseum e. V. | Duale Hochschule Baden-Württemberg | Evangelische und Katholische Kirchengemeinde | Finanzamt | Historische Deutschorden-Compagnie | Jugendtechnikschule und Stadtbücherei | Kreisjägervereinigung | Polizeirevier | Wildpark BEWIRTUNG Herzhaftes aus dem Kessel über dem offenen Feuer | Grillspezialitäten aus heimischer Jagd | Bauernhofeis | Deutschmeistertorte | Creperie | Köstlichkeiten der LandFrauen Neubronn usw. Stempelkarte für Kinder:Wer sechs Stationen besucht, bekommt eine Belohnung! Ein weiteres Highlight wird die Aussichtsgondel „Sky Cage“ sein. Sie wird mit Hilfe eines Krans in circa 55 Meter Höhe gezogen und erlaubt den Besuchern einen spektakulären Blick über das Schloss und die Stadt. Eine Kooperation von Deutschordensmuseum und der Stadt Bad Mergentheim sowie den Anrainern im Schloss und deren Partnern.    

Glenn Miller Orchestra (Fotograf: Danilo D’Auria/ Rom)

Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden
17.07.2019 19:30 - 22:00 Uhr

The world famous GLENN MILLER ORCHESTRAdirected by Wil Salden – The licensed Orchestra for Europe Jede Location wird zum Swing-Tempel und bringt das Lebensgefühl der 30/40er Jahre zurück. Mit der neuen CD im Gepäck, die pünktlich zum Tour-Beginn erschien und dem neuen Programm „Jukebox Saturday Night“ geht das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden 2019 auf große Europa-Tournee.Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits wie: In The Mood, Pennsylvania 6-5000, String of Pearls, Moonlight Serenade u.v.m. präsentiert.Der impulsive musikalische Querschnitt von „Jukebox Saturday Night“ lässt von der ersten Minute an keinen Zweifel an dem Können der exzellenten Musiker.Dass im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, macht in der großen Big Band Besetzung den unverwechselbaren Glenn Miller Sound aus. Auch nach 80 Jahren, seit der Gründung vom Glenn Miller Orchestra, wird die Musikwelt immer noch mit zahlreichen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert. So wie Coca Cola und Elvis Presley zum global bekannten amerikanischen Kulturgut gehören, ist Glenn Miller mit seiner unvergessenen Musik ein Begriff auf der ganzen Welt. Sichern Sie sich schon heute Ihre Tickets für einen beswingten Abend mit Wil Salden und dem Glenn Miller Orchestra. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Einlass mit Getränkeverkauf ist bereits um 18:30 Uhr. Karten gibt es an allen bekannten Reservix Vorverkaufsstellen, beim GästeService im Haus des Gastes im Kurpark Tel. 07931/965-225, an der Gläserausgabe/Wandelhalle und bei der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 07931/57-4820 sowie an der Abendkasse und im Internet unter www.kurpark.reservix.de Eintrittspreis ab 21,00 Euro

Die „Galathea“ ist eine der Skulpturen im Kurpark. Sie ist eine der Meeresnymphen, die sich am Bachlauf im Kurpark wohlfühlt. Foto: Holger Schmitt

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"
31.10.2018 08:00 - 20:00 Uhr

verlängert bis Herbst 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Bis Herbst 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen. Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich. Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler. In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten. Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird. Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen. 1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Hier sehen Sie die schönsten Bilder aus unserem Fotowettbewerb zur Ausstelllung.

Workshop in der Reihe

Lebe Dein Leben?!
Heute 09:00 - 13:00 Uhr

Möglichkeiten und Grenzen eines authentischen Lebens   In diesem Workshop stellen Sie sich die Frage, wann, wie und auf welche Weise Sie Ihr „Selbst“ vergessen oder verloren zu haben scheinen und was Gründe dafür sein können. Sie versuchen ein Gefühl für sich und ihr Selbst zurückzugewinnen. Schlüssel dafür sind Spürfähigkeit, Achtsamkeit und Resonanz – und der Mut, sich wieder auf das eigene Erleben und die eigene Kreativität einzulassen. Gelingt uns so ein authentisches Leben? Preis: 40,00 €, mit Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte: 35,00 €Leitung: Prof. Dr. Dr. Dipl. Psych. Andreas Remmel, Leiter des Therapie-Centrums und der Akademie im Kurpark Bad Mergentheim, Facharzt für Innere und Psychosomatische Medizin, Psychologischer Psychotherapeut, Professor für Angewandte Psychologie Der Workshop ist ausgebucht! Es gibt keine freien Plätze mehr! Anmeldung:GästeService im Haus des Gastes im KurparkTelefon +49 7931 965-250

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
Heute 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Heute 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
Heute 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
Heute 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark

Wandern durch die Jahreszeiten
Heute 14:00 - 17:00 Uhr

Auf insgesamt sieben verschiedenen Routen rund um Bad Mergentheim können Sie den Zauber der unterschiedlichen Jahreszeiten erleben. Treff- und Endpunkt der ca. 10 km langen Rundwanderungen ist an der Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark. Je nach Witterungslage können die vorgesehenen Wanderrouten kurzfristig geändert werden. Festes Schuhwerk sowie ein Getränk sind erforderlich.  Wanderung 1: Über die Edelfinger Höhen Streckenlänge ca. 8 km Höhenunterschied 206 m  Vom Kurpark führt die Wanderung entlang der Tauber über die Weinsteige hinauf um den Ketterberg. Nach einem wunderschönen Blick auf die Stadt Bad Mergentheim geht es wieder hinab in das Mergeltal und durch aufgelassene Weinberge auf die Höhen oberhalb des Teilortes Edelfingen mit herrlichen Aussichten in das Taubertal Richtung Edelfingen und Königshofen. Zurück geht es über die alte Landstraße und entlang des Hochwasserdamms in den Kurpark.  Wanderung 2: Ins stille Wolfental Streckenlänge ca. 11 km Höhenunterschied 202 m Die Wanderung führt durch die Stadt entlang der Wachbach zum Ortsteil Neunkirchen und von dort ins Wolfental. Dort geht es auf naturbelassenen Wald- und Wiesenwegen zur Trillbergkapelle und damit auf den höchsten Punkt der Wanderung. Immer wieder kann man auf dieser Strecke ein schönes Panorama genießen. Nach Durchwanderung des Trillbergwäldchens mit letzten beeindruckenden Aussichten auf die Stadt geht es über die Boxberger Straße bergabwärts über den Mühlwehrkreisel und den Marktplatz wieder zurück zum Startpunkt in den Kurpark.  Wanderung 3: Auf den Trillberg Streckenlänge ca. 7,5 km Höhenunterschied 140 m Vom Kurpark geht es zunächst in den Schlosspark mit seinen interesannten Bäumen. Durch die Innenstadt führt die Route oberhalb des Caritas-Krankenhauses entlang zur König-Karl-Hütte. Nach einem reizvollen Blick in das Taubertal Richtung Königshofen kommt ein kleiner Anstieg zur "Merian Allee" (Hochrainallee), die zum Trillberg führt. Weiter geht die Wanderung durch das Trillbergwäldchen über den Mörikeweg zur Boxberger Straße und durch die Stadt zurück in den Kurpark.  Wanderung 4: Löffelstelzen Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m Diese Wanderung führt zum großen Teil durch Streuobstwiesen, die die alte Weinbaulandschaft von Bad Mergentheim vor etwa 100 Jahren ersetzt haben. Entlang der Tauber abwärts parallel und auf der autofreien Edelfinger Straße unterhalb des Ketterberges geht es zum Mergelter, einem Tal mit einer sanft ansteigenden Strecke zum Teilort Löffelstelzen. Nach einem herrlichen Blick ins Taubertal und auf die Burg Neuhaus wandert man abwärts zur Marienruhe, durch das bewaldete Erlenbachtal und entlang der Taubertalbahn zurück in den Kurpark. Wanderung 5: Zur Burg Neuhaus Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m  Über das "Weberdorf" führt die Wanderung zum Galgenberg und zum Spessartblick mit seiner herrlichen Aussicht. Auf dem Panoramaweg zur Burg Neuhaus ist der Blick auf Bad Mergentheim ein Genuss. Mit einem Abstecher über das Naturschutzgebiet "Wachholderheide" erreichen die Wanderer die "Bergnase" der Burg Neuhaus mit einer schönen Rundumsicht. Bergabwärts führt der Weg über eine kaum befahrene Straße zurück ins Tal, entlang der Tauber wird wieder der Ausgangspunkt im Kurpark erreicht. Wanderung 6: Weinroute Igersheim, Markelsheim, Roggenberg Streckenlänge ca. 11,6 km Höhenunterschied 180 m  Die Wanderung führt durch das Taubertal über Igersheim in den Weinort Markelsheim mit seinem hübschen Ortskern. Der Ansteig auf den Roggenberg wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Über den Weinlehrpfad, vorbei an einer Weinlaube und 8 000 Liter große Weinfässern wird der Spessartblick erreicht. Dann geht es rund 2 km abwärts durch das Weberdorf in den Kurpark zum Ausgangspunkt dieser anspruchsvollen Wanderung. Wanderung 7: Höhenweg Arkau, Löffelstelzen, Marienruhe, Vogelherd Streckenlänge ca. 9 km Höhenunterschied 230 m  Diese Wanderung beginnt mit einem Anstieg von 100 Metern bei der Solymar Therme den Arkau hinauf. Der Weg oberhalb des Erlenbachtals, aber unterhalb von Löffelstelzen wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Dann geht es etwa 50 m abwärts ins Erlenbachtal zur Marienruhe um wieder etwa 70 m hoch auf den Altenberg zum Vogelherd zu wandern. Zurück in den Kurpark geht es über den Golfplatz.   Treffpunkt:Kurpark, große Fontäne am Haus des Gastes Preis:kostenfrei - ein Angebot nur für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte

Im ehemaligen Residenzschloss des Deutschen Ordens ist heute das Deutschordensmuseum untergebracht (Foto: Deutschordensmuseum)

Museumsführung
Heute 15:00 - 16:00 Uhr

Gemeinsam mit dem Kur- und Tourismusverein bietet das Deutschordensmuseum an jedem Samstag Nachmittag eine kombinierte Führung an, die um 14 Uhr am Alten Rathaus startet und um 15 Uhr einen Gang zu den Höhepunkten im Museum anschließt. Beide Teile der Führung können auch unabhängig voneinander besucht werden. Info: Treffpunkt 14 Uhr: Rathaus 15 Uhr: Museumskasse. Der ermäßigte Eintritt incl. Führung im Museum beträgt 7,- Euro pauschal. Die Stadtführung kostet 3,50 Euro pro Person, für Inhaber des Kur- und Gästepasses und für Schwerbehinderte 2,50 Euro für Kinder bis 14 Jahre ist sie kostenfrei.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Heute 15:30 - 15:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Kur- und Salonorchester Hungarica

Wiener Kaffeehaus-Musik
Heute 15:30 - 17:00 Uhr

mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Ensemble des Kur- und Salonorchesters Hungarica setzt sich aus sieben Musikerinnen und Musikern zusammen, die allesamt ausgebildete und hochkarätige Instrumentalisten sind. Das Kur- und Salonorchester Hungarica spielt außer Dienstag und Donnerstag jeden Tag sowohl am Nachmittag um 15:30 Uhr als auch am Abend um 19:30 Uhr. Die Dauer der Konzerte beträgt ca. 90 Minuten. Die Konzerte finden im Sommer entweder im Musikpavillon oder bei schlechterem Wetter in der Wandelhalle statt. Den Besucher, Kurgästen und Einheimischen wird eine große, abwechslungsreiche Bandbreite  von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik geboten. Filmmusik und Musicalmelodien, Russisch-ungarische Volkslieder, Oldies und Evergreens stehen regelmäßig auf dem Programm.

Kur- und Salonorchester Hungarica

Tanz im Freien oder Abendkonzert
Heute 19:30 - 21:00 Uhr

mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Kur- und Salonorchester Hungarica bietet allen Besuchern eine große und abwechslungsreiche Bandbreite von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik. Die Konzerte finden im Sommer entweder im Musikpavillon oder bei schlechterem Wetter in der Wandelhalle statt.

Die „Galathea“ ist eine der Skulpturen im Kurpark. Sie ist eine der Meeresnymphen, die sich am Bachlauf im Kurpark wohlfühlt. Foto: Holger Schmitt

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"
31.10.2018 08:00 - 20:00 Uhr

verlängert bis Herbst 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Bis Herbst 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen. Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich. Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler. In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten. Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird. Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen. 1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Hier sehen Sie die schönsten Bilder aus unserem Fotowettbewerb zur Ausstelllung.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
Morgen 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Plakat zur Ausstellung (Foto: Deutschorden-Gymnasium)

Hier lebe ich, aber-
Morgen 10:30 - 17:00 Uhr

Eine Ausstellung des Deutschorden-Gymnasiums im Deutschordensmuseum "Hier lebe ich, aber-" ist der Titel der Ausstellung, die im Museum besucht werden kann. Ganz unter dem Motto "Heimat und Kultur" wird der kulturelle Dialog im Taubertal anhand verschiedener Exponate veranschaulicht. Lassen Sie sich von bewegenden Biografien, sowie lyrischen und malerischen Werken von Bürgern aller Altersstufen beeindrucken und gewinnen Sie neue Eindrücke von der Vielfalt ihrer Mitmenschen. Der Seminarkurs aus dem Deutschorden-Gymnasium lädt am 25. Mai 2019 um 18.00 Uhr zur Vernissage ein.Betreuende Lehrkräfte:Hr. Falke und Hr. Dr. Schürle

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Morgen 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
Morgen 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
Morgen 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Blick in die Museumsräume: Modell der Burg Rehden, Nachbildung eines Deutschordensritters, Hochmeisterfahne (Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen)

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute
Morgen 15:00 - 16:00 Uhr

Führung "Der Deutsche Orden 1190 bis heute" Das ehemalige Deutschordensschloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Heute beherbergt es das Deutschordensmuseum auf rund 3000 m² Ausstellungsfläche. Die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute wird mit Texten, Bildern und Objekten ausgebreitet. 2009 wurde eine neue Abteilung eröffnet, die das Fortbestehen des Ordens bis heute präsentiert. Die Führung gibt einen Einblick in die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens und bezieht die fürstlichen Wohnräume und den Kapitelsaal in den Rundgang ein. Treffpunkt ist die Museumskasse.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
Morgen 15:30 - 15:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Die „Galathea“ ist eine der Skulpturen im Kurpark. Sie ist eine der Meeresnymphen, die sich am Bachlauf im Kurpark wohlfühlt. Foto: Holger Schmitt

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"
31.10.2018 08:00 - 20:00 Uhr

verlängert bis Herbst 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Bis Herbst 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen. Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich. Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler. In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten. Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird. Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen. 1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Hier sehen Sie die schönsten Bilder aus unserem Fotowettbewerb zur Ausstelllung.

Plakat zur Ausstellung (Foto: Deutschorden-Gymnasium)

Hier lebe ich, aber-
Morgen 10:30 - 17:00 Uhr

Eine Ausstellung des Deutschorden-Gymnasiums im Deutschordensmuseum "Hier lebe ich, aber-" ist der Titel der Ausstellung, die im Museum besucht werden kann. Ganz unter dem Motto "Heimat und Kultur" wird der kulturelle Dialog im Taubertal anhand verschiedener Exponate veranschaulicht. Lassen Sie sich von bewegenden Biografien, sowie lyrischen und malerischen Werken von Bürgern aller Altersstufen beeindrucken und gewinnen Sie neue Eindrücke von der Vielfalt ihrer Mitmenschen. Der Seminarkurs aus dem Deutschorden-Gymnasium lädt am 25. Mai 2019 um 18.00 Uhr zur Vernissage ein.Betreuende Lehrkräfte:Hr. Falke und Hr. Dr. Schürle

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
27.05.2019 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
27.05.2019 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
27.05.2019 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Kur- und Salonorchester Hungarica

Bella Romantica
27.05.2019 15:30 - 17:00 Uhr

mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Ensemble des Kur- und Salonorchesters Hungarica setzt sich aus sieben Musikerinnen und Musikern zusammen, die allesamt ausgebildete und hochkarätige Instrumentalisten sind. Das Kur- und Salonorchester Hungarica spielt außer Dienstag und Donnerstag jeden Tag sowohl am Nachmittag um 15:30 Uhr als auch am Abend um 19:30 Uhr. Die Dauer der Konzerte beträgt ca. 90 Minuten. Die Konzerte finden im Sommer entweder im Musikpavillon oder bei schlechterem Wetter in der Wandelhalle statt. Den Besucher, Kurgästen und Einheimischen wird eine große, abwechslungsreiche Bandbreite  von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik geboten. Filmmusik und Musicalmelodien, Russisch-ungarische Volkslieder, Oldies und Evergreens stehen regelmäßig auf dem Programm.

AtemBalance am Gradierpavillon im Kurpark (Foto: Holger Schmitt)

AtemBalance
27.05.2019 19:00 - 19:30 Uhr

- Spüren, Atmen, Bewegen Unsere Atmung begleitet uns vom ersten bis zum letzten Augenblick unseres Daseins. Sie steht in enger Wechselwirkung mit anderen Systemen des Körpers - mit Herz und Kreislauf, mit der Verdauung und dem Nervensystem. Lernen Sie bei diesem Angebot unter der Leitung von Birgit Nickel, wie durch Achtsamkeit und kleine Übungssequenzen am und mit dem Atem, dieser wieder in einen natürlichen und gesundheitsförderlichen Fluss kommt. Die Bad Mergentheimer Paulsquelle, die über den Schwarzdornreisig im Gradierpavillon tropft, dient Ihnen dabei als heilende Unterstützung. Ein kostenfreies Angebot nur für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte, die Veranstaltung entfällt bei Gewitter.  

'Sonnenuntergang

Literarischer Spaziergang in den Sonnenuntergang
27.05.2019 19:30 - 20:30 Uhr

Texte, Geschichten und Gedichte begleiten unseren Spaziergang in den Sonnenuntergang. Eine Runde von ca. 2 Kilometern wird zurückgelegt, an unterschiedlichen Stationen gibt es literarische "Wegzehrung". Bei schönem Wetter krönt das Erleben eines Sonnentuntergangs den Rundweg. Mit Kurpfarrerin Angelika Segl.  Bei Regen entfällt die Veranstaltung!

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
28.05.2019 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
28.05.2019 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
28.05.2019 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Rose im Kurpark

Meditativer Spaziergang
28.05.2019 16:30 - 17:30 Uhr

Meditativer Spaziergang mit Sr. Brigitte "Dankbar das Leben genießen" Wir gehen miteinander - im Schweigen und gelenkten Austausch - einen Rundweg durch den Kurpark und die angrenzenden Gebiete. Die Kurzimpulse bei den Wegstationen regen an, die Wahrnehmung zu schärfen und neue Gedanken für das eigene Leben zu gewinnen. Treffpunkt ist an der Fontäne vor dem Haus des Kurgastes im Kurpark.Bei Regen gibt es als Ersatzprogramm "Schritte der Achtsamkeit" im Kurseelsorge-Sprechzimmer. Treffpunkt ist auch bei Regen an der Fontäne vor dem Haus des Kurgastes.

Wachsen und Blühen

Meditativer Spaziergang
28.05.2019 16:30 - 17:30 Uhr

Thema: In die Tiefe wachsen Wir gehen miteinander - im Schweigen und gelenkten Austausch - einen Rundweg durch den  Kurpark und die angrenzenden Gebiete. Die Kurzimpulse bei den Wegstationen regen an, die Wahrnehmung zu schärfen und das eigene Leben anders zu sehen.  Treffpunkt Fontäne, Haus des Kurgastes (bei Regen: Meditatives Programm im Haus des Gastes) Mit Sr. Brigitte

Robert Seethaler (Foto: (c) Urban Zintel)

Literatur im Schloss: Robert Seethaler
28.05.2019 19:30 - 21:00 Uhr

Literatur im Schloss Robert Seethaler liest aus „Das Feld“ Moderation: N. N. Was bleibt von einem Leben? Die Erinnerung an einen Moment, an ein bestimmtes Gefühl? Nach „Ein ganzes Leben" und „Der Trafikant“ gelingt es dem Bestseller-Autor Robert Seethaler erneut, eine Geschichte auf betörende Weise zu erzählen. Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie sprechen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Ein anderer hat nun endlich verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Eine erinnert sich daran, dass ihr Mann ein Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat. Eine andere hatte siebenundsechzig Männer, doch nur einen hat sie geliebt. Und einer dachte: Man müsste mal raus hier. Doch dann blieb er. In Robert Seethalers neuem Roman geht es um das, was sich nicht fassen lässt. Es ist ein Buch der Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden. Sie fügen sich zum Roman einer kleinen Stadt und zu einem Bild menschlicher Koexistenz. Robert Seethaler, 1966 in Wien in geboren, gehört zu den vielfach ausgezeichneten und von den Lesern geliebten Autoren der Gegenwartsliteratur. Neben seinen Romanen verfasst er außerdem Drehbücher und ist als Schauspieler im Fernsehen und Kino zu erleben. „Der Trafikant“ ist in Baden-Württemberg inzwischen Schullektüre. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux Kurator: Ulrich Rüdenauer Info:Karten sind an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Moritz und Lux erhältlich

Kurhaus Eingang Parkseite

Vegan essen-was ist wichtig, was ist richtig?
28.05.2019 19:30 - 21:00 Uhr

Vegane Ernährung ist im Trend. Immer mehr Menschen verzichten bewusst auf jegliche tierische Produkte in ihrer Ernährung. Doch tierische Lebensmittel sind Lieferanten wichtiger Stoffe wie beispielsweise Zink, Vitamin B 12 und  Vitamin D, die für den Körper notwendig sind. Womit kann man diese Stoffe zuführen ohne auf Tabletten zurückgreifen zu müssen? Wie lässt sich eine Mangelernährung vermeiden, wenn man vegan essen und trinken will? Am Dienstag, 28. Mai 2019 zeigt Diätassistentin Iris Gutbrod die unterschiedlichen Aspekte veganer Ernährung im Ernährungsgespräch um 19.30 Uhr im Kurhaus, Tagungsraum Kurparkfoyer, auf. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei, ohne 5,00 € Pasend zum Thema des Ernährungsgesprächs findet am Samstag, 01.06.2019 ein KochImpuls statt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Entspannen in der Solymar Therme

Tag der Gesundheit
29.05.2019 09:00 - 18:00 Uhr

Entdecke deine Vitalität beim Tag der Gesundheit. • Kondition steigern: Ganztägige Aqua Fitness von 10:30 bis 18:30 Uhr• Pflegen & Regenerieren: Erfrischende Hautpeelings und Gesichtsmasken• Vital ernähren: Gesunde und leckere Snacks werden zwischendurch gereicht• Kostenfreie Schnuppermassagen Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.  

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
29.05.2019 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
29.05.2019 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
29.05.2019 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
29.05.2019 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
29.05.2019 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Meditatives Tanzen

Meditatives Tanzen
29.05.2019 19:00 - 20:30 Uhr

Einfache Reigen- und Gebärdentänze schaffen Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit. Ganzheitlicher leiblicher Ausdruck hilft vielen Menschen, sich selbst und ihr „inneres“ Leben besser zu spüren und zum Ausdruck kommen zu lassen. Zugang zum eigenen Leib, zum persönlichen "Geworden-Sein" kann gefunden und ein Weg zur „Mitte“ des Lebens beschritten werden. Es sind keinerlei Tanzerfahrung oder entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt. mit Sr. Brigitte  

Copyright: D. M. Hummel

Meisterklassensaxophonist Darius M. Hummel
29.05.2019 19:30 - 22:00 Uhr

... präsentiert welbekannte Hits aus Klassik, Jazz, Rock und Pop.       Der begnadete Saxophonist Darius M. Hummel, bekannt von "Captain Cook und seine singenden Saxophone", ist nun erstmals mit seinem Ensemble live zu erleben! Im Mittelpunkt eines stimmungsvollen Konzertes stehen weltbekannte Hits und Eigenkompositionen aus den Bereichen Klassik, Jazz, Rock und Pop. Wer das Konzert von Darius M. Hummel und seinem Quartett besucht, darf sich auf einen abwechslungsreichen Abend freuen: auf Stücke von Stevie Wonder und den Scorpions, auf Evergreens wie Louis Armstrong´s „What a wonderful world“ und auf Jazzstandards wie Dave Brubecks „Take Five". Darius M. Hummel verbindet dabei gekonnt unterschiedliche Stile und lässt Werke wie Mozarts „40. Sinfonie" und Rimski- Korsakows „Hummelflug" in neuem Gewand erscheinen. Seine außergewöhnlichen Arrangements und Eigenkompositionen sind mal klassisch und poppig interpretiert, mal mit einer Prise Latin und Blues versehen und mal leicht verjazzt. Sie lassen den Zuhörer stets Neues entdecken! Und das ist bei der Qualität des Künstlers auch kein Wunder! Denn Darius M. Hummel wurde als bisher zweiter Jazz-Saxophonist von der Hochschule für Musik Würzburg das Meisterklassendiplom verliehen und wurde mit der Formation „Captain Cook und seine singenden Saxophone“ mit Echonominierungen und Goldenen Schallplatten ausgezeichnet. Zudem wirkt er bei CD- und TV-Produktionen mit und ist seit Jahren als erfolgreicher Künstler national und international auf Tourneen unterwegs. Als Band mit dabei sind exzellente Profimusiker an Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug, die den musikalischen Ohrenschmaus an diesem Abend abrunden werden.

Musik und Spaß beim Bockbierfest © Herbsthäuser Brauerei

Herbsthäuser Bockbierfest
30.05.2019

Jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt lockt das traditionelle Bockbierfest tausende Besucher nach Herbsthausen. Auf dem Gelände der Herbsthäuser Brauerei können Sie vier Tage lang bei zünftiger Stimmungs- und Blasmusik die besonderen Bierspezialitäten ausgiebig genießen.  

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
30.05.2019 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
30.05.2019 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
30.05.2019 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
30.05.2019 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Blick in die Museumsräume: Modell der Burg Rehden, Nachbildung eines Deutschordensritters, Hochmeisterfahne (Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen)

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute
30.05.2019 15:00 - 16:00 Uhr

Führung "Der Deutsche Orden 1190 bis heute" Das ehemalige Deutschordensschloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Heute beherbergt es das Deutschordensmuseum auf rund 3000 m² Ausstellungsfläche. Die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute wird mit Texten, Bildern und Objekten ausgebreitet. 2009 wurde eine neue Abteilung eröffnet, die das Fortbestehen des Ordens bis heute präsentiert. Die Führung gibt einen Einblick in die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens und bezieht die fürstlichen Wohnräume und den Kapitelsaal in den Rundgang ein. Treffpunkt ist die Museumskasse.

Kur- und Salonorchester Hungarica

ABBA-Beatles und noch mehr
30.05.2019 15:30 - 17:00 Uhr

mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Ensemble des Kur- und Salonorchesters Hungarica setzt sich aus sieben Musikerinnen und Musikern zusammen, die allesamt ausgebildete und hochkarätige Instrumentalisten sind. Das Kur- und Salonorchester Hungarica spielt außer Dienstag und Donnerstag jeden Tag sowohl am Nachmittag um 15:30 Uhr als auch am Abend um 19:30 Uhr. Die Dauer der Konzerte beträgt ca. 90 Minuten. Die Konzerte finden im Sommer entweder im Musikpavillon oder bei schlechterem Wetter in der Wandelhalle statt. Den Besucher, Kurgästen und Einheimischen wird eine große, abwechslungsreiche Bandbreite  von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik geboten. Filmmusik und Musicalmelodien, Russisch-ungarische Volkslieder, Oldies und Evergreens stehen regelmäßig auf dem Programm.

Fine Music © Claudia Stefke-Leuser

Fine Music: The Food of Love
30.05.2019 17:00 - 18:00 Uhr

„Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter!“ (William Shakespeare)Unter diesem Motto präsentiert sich das Ensemble Fine Music mit Claudia Stefke-Leuser (Sopran), Heidrun Bauer-Laukemann (Flöte), und Eberhard Leuser (Klavier) mit einem Programm, reich an musikalischen Kostbarkeiten von Barock über den französischen Impressionismus bis hin zur Moderne.Hören Sie charmante, graziöse Lieder des englischen Komponisten Henry Purcell, wie z.Bsp. „If music be the food of love“, der es auf geniale und einfühlsame Weise verstand, die englische Sprache zu vertonen. Genauso erfindungsreich und fantasievoll verfügte Benjamin Britten über die spezielle Fähigkeit, melodische und textliche Besonderheiten hervorzuheben. Aus einer gewissen Nostalgie heraus, schrieb er zahlreiche Folksongs Arrangements, aus denen einige erklingen werden, wie „Greensleeves“ oder „Danny Boy“. Lauschen Sie dem berühmten „Clair de Lune“ aus der Klaviersuite „Suite bergamasque“ von Claude Debussy, der verträumten, orientalisch anmutenden „Sheherazade“ von Maurice Ravel, der schlichten, liedhaften Komposition „Une flute invisible“ von Camille Saint-Saëns und der Flötensonate „La Flute de Pan“ von Jules Mouquet, ein Beispiel für sprühende, funkelnde Flötenmusik, deren einzelne Sätze aus Versen der Antike stammen und vom Komponisten voller Suggestionskraft vertont wurden. In der selten gespielten Komposition von Albert Roussel „Deux poèmes de Ronsard“ stehen Flöte und Stimme im direkten Dialog, wobei sich die Klangfarbe beider auf einzigartige Weise mischt.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
31.05.2019 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
31.05.2019 13:30 - 13:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
31.05.2019 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
31.05.2019 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Stuppacher Madonna ©Focus Leipzig

Führung: Stuppacher Madonna
31.05.2019 14:30 - 14:30 Uhr

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Kur- und Salonorchester Hungarica

Melodien zum Wochenende
31.05.2019 15:30 - 17:00 Uhr

mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Ensemble des Kur- und Salonorchesters Hungarica setzt sich aus sieben Musikerinnen und Musikern zusammen, die allesamt ausgebildete und hochkarätige Instrumentalisten sind. Das Kur- und Salonorchester Hungarica spielt außer Dienstag und Donnerstag jeden Tag sowohl am Nachmittag um 15:30 Uhr als auch am Abend um 19:30 Uhr. Die Dauer der Konzerte beträgt ca. 90 Minuten. Die Konzerte finden im Sommer entweder im Musikpavillon oder bei schlechterem Wetter in der Wandelhalle statt. Den Besucher, Kurgästen und Einheimischen wird eine große, abwechslungsreiche Bandbreite  von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik geboten. Filmmusik und Musicalmelodien, Russisch-ungarische Volkslieder, Oldies und Evergreens stehen regelmäßig auf dem Programm.

Nachtbummel in Bad Mergentheim. (Foto: Holger Schmitt)

Nachtbummel mit Illumination
31.05.2019 18:00 - 23:59 Uhr

Das atmosphärische Night-Shopping-Event in Bad Mergentheim!+ Illumination der gesamten Innenstadt in faszinierenden Formen und Farben+ Vielfältiges Einkaufs-Angebot+ Kulinarische Highlights+ Erlesene Weine+ Live-Musik+ Kostenloser Shuttle-Service mit Stretch-LimousinenKommen, entdecken, probieren und genießen.Es erwarten Sie nächtliche Stern-Stunden bei allen teilnehmenden Häusern in ganz Bad Mergentheim. Außerdem verwöhnen Winzer, Weingärtner und Weinhandlungen bei Livemusik ihre Besucher mit erlesenen Tropfen.Das Ganze vor einer traumhaft-farbenprächtigen Kulisse.

Kurgast der 70er Jahre

Führung mit Kurschatten Anna Fröhlich
31.05.2019 19:15 - 20:30 Uhr

Wir laden Sie auf eine kleine Zeitreise durch das Kurwesen der 70er Jahre ein. Der Kurgast wird anhand der markanten Punkte des Kurparkes das Kuren aus der damaligen Zeit veranschaulichen. Lernen Sie die Kurpark in einer anderen Zeit kennen! Die Teilnahme an der Führung kostet 4,00 Euro / erm. 3,00 Euro.  Treffpunkt ist am Haus des Gastes im Kurpark

Kur- und Salonorchester Hungarica

Tanz im Freien oder Abendkonzert
31.05.2019 19:30 - 21:00 Uhr

mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Kur- und Salonorchester Hungarica bietet allen Besuchern eine große und abwechslungsreiche Bandbreite von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik. Die Konzerte finden im Sommer entweder im Musikpavillon oder bei schlechterem Wetter in der Wandelhalle statt.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
01.06.2019 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Gartensaal mit Blick in den Kurpark

Atem - führende Kraft in uns
01.06.2019 10:00 - 14:00 Uhr

Der Atem gehört mit zu den größten Geheimnissen des Lebens. Als treuer Begleitert trägt er uns seit dem ersten Augenblick unseres Daseins bis zu unsrem Lebensende durch unseren Alltag.In jeder Zellbewegung setzt sich jeder Atemzug fort, wie ein ewiger Rhythmus. Wir können bewusst oder unbewusst atmen, die Qualität des Atems wird sich in unserem Leben widerspiegeln. Bei diesem Seminar unter der Leitung von Birgit Nickel (staatl. geprüfte Masseurin, Kursleiterin für Atemtherapie nach Middendorf) erspüren Sie Ihren Atem und erlernen durch einfache Übungen diesen gesundheitsfördernd zu beeinflussen, was sich wiederum auf Ihr Sein im Alltag auswirkt. Preis:54,50 €mit Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte: 47,50 € Eine vorherige Anmeldung bis Freitag, 24.05.2019 ist erforderlich:GästeServiceim Haus des Gastes im KurparkTelefon +49 7931 965-250

Institutsprogramm

KochImpuls: Schlemmen - warum nicht mal vegan?
01.06.2019 10:00 - 13:00 Uhr

Holen Sie sich Ihren "veganen KochImpuls" mit leckeren Gerichten, frischen Zutaten und hilfreichen Tipps und Tricks einer Diätassistentin. Am Samstag, 01. Juni 2019 findet unter der Überschrift „Schlemmen, warum nicht mal vegan?!“ ein KochImpuls ab 10 Uhr in der Lehrküche des Kurhauses statt. Es werden unter anderem ein Detox-Müsli mit Mango, Wildreissalat mit Walnüssen und Cranberries, Gemüsechili und als Abschluss ein Hirseauflauf mit Äpfeln zubereitet und verkostet.  Preis:12,00 €mit Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte: 10,00 €+ anteilige Kosten für LebensmittelLeitung:Iris Gutbrod, Diätassistentin DKL/DGEEine vorherige Anmeldung bis Mittwoch, 29.05.2019 ist erforderlich:GästeServiceim Haus des Gastes im KurparkTelefon +49 7931 965-250

Tauberhüpfer

Landschaftspflege
01.06.2019 10:00 - 12:30 Uhr

Auf einem Grundstück der Naturschutzgruppe machen die Tauberhüpfer Heu wie in alten Zeiten mit Hilfe von "Heuböcken". Wenn du gerne die Natur erforschen willst und sechs Jahre alt bist, dann schnupper doch mal bei den Tauberhüpfern rein. Bitte bei Carola Dreier 07931 949613 oder Monika Gulde 07931 3661 anmelden. Bei unseren Treffen werden Fotos gemacht, die auch veröffentlicht werden könnten.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
01.06.2019 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
01.06.2019 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark

Wandern durch die Jahreszeiten
01.06.2019 14:00 - 17:00 Uhr

Auf insgesamt sieben verschiedenen Routen rund um Bad Mergentheim können Sie den Zauber der unterschiedlichen Jahreszeiten erleben. Treff- und Endpunkt der ca. 10 km langen Rundwanderungen ist an der Fontäne am Haus des Gastes im Kurpark. Je nach Witterungslage können die vorgesehenen Wanderrouten kurzfristig geändert werden. Festes Schuhwerk sowie ein Getränk sind erforderlich.  Wanderung 1: Über die Edelfinger Höhen Streckenlänge ca. 8 km Höhenunterschied 206 m  Vom Kurpark führt die Wanderung entlang der Tauber über die Weinsteige hinauf um den Ketterberg. Nach einem wunderschönen Blick auf die Stadt Bad Mergentheim geht es wieder hinab in das Mergeltal und durch aufgelassene Weinberge auf die Höhen oberhalb des Teilortes Edelfingen mit herrlichen Aussichten in das Taubertal Richtung Edelfingen und Königshofen. Zurück geht es über die alte Landstraße und entlang des Hochwasserdamms in den Kurpark.  Wanderung 2: Ins stille Wolfental Streckenlänge ca. 11 km Höhenunterschied 202 m Die Wanderung führt durch die Stadt entlang der Wachbach zum Ortsteil Neunkirchen und von dort ins Wolfental. Dort geht es auf naturbelassenen Wald- und Wiesenwegen zur Trillbergkapelle und damit auf den höchsten Punkt der Wanderung. Immer wieder kann man auf dieser Strecke ein schönes Panorama genießen. Nach Durchwanderung des Trillbergwäldchens mit letzten beeindruckenden Aussichten auf die Stadt geht es über die Boxberger Straße bergabwärts über den Mühlwehrkreisel und den Marktplatz wieder zurück zum Startpunkt in den Kurpark.  Wanderung 3: Auf den Trillberg Streckenlänge ca. 7,5 km Höhenunterschied 140 m Vom Kurpark geht es zunächst in den Schlosspark mit seinen interesannten Bäumen. Durch die Innenstadt führt die Route oberhalb des Caritas-Krankenhauses entlang zur König-Karl-Hütte. Nach einem reizvollen Blick in das Taubertal Richtung Königshofen kommt ein kleiner Anstieg zur "Merian Allee" (Hochrainallee), die zum Trillberg führt. Weiter geht die Wanderung durch das Trillbergwäldchen über den Mörikeweg zur Boxberger Straße und durch die Stadt zurück in den Kurpark.  Wanderung 4: Löffelstelzen Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m Diese Wanderung führt zum großen Teil durch Streuobstwiesen, die die alte Weinbaulandschaft von Bad Mergentheim vor etwa 100 Jahren ersetzt haben. Entlang der Tauber abwärts parallel und auf der autofreien Edelfinger Straße unterhalb des Ketterberges geht es zum Mergelter, einem Tal mit einer sanft ansteigenden Strecke zum Teilort Löffelstelzen. Nach einem herrlichen Blick ins Taubertal und auf die Burg Neuhaus wandert man abwärts zur Marienruhe, durch das bewaldete Erlenbachtal und entlang der Taubertalbahn zurück in den Kurpark. Wanderung 5: Zur Burg Neuhaus Streckenlänge ca. 10 km Höhenunterschied 200 m  Über das "Weberdorf" führt die Wanderung zum Galgenberg und zum Spessartblick mit seiner herrlichen Aussicht. Auf dem Panoramaweg zur Burg Neuhaus ist der Blick auf Bad Mergentheim ein Genuss. Mit einem Abstecher über das Naturschutzgebiet "Wachholderheide" erreichen die Wanderer die "Bergnase" der Burg Neuhaus mit einer schönen Rundumsicht. Bergabwärts führt der Weg über eine kaum befahrene Straße zurück ins Tal, entlang der Tauber wird wieder der Ausgangspunkt im Kurpark erreicht. Wanderung 6: Weinroute Igersheim, Markelsheim, Roggenberg Streckenlänge ca. 11,6 km Höhenunterschied 180 m  Die Wanderung führt durch das Taubertal über Igersheim in den Weinort Markelsheim mit seinem hübschen Ortskern. Der Ansteig auf den Roggenberg wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Über den Weinlehrpfad, vorbei an einer Weinlaube und 8 000 Liter große Weinfässern wird der Spessartblick erreicht. Dann geht es rund 2 km abwärts durch das Weberdorf in den Kurpark zum Ausgangspunkt dieser anspruchsvollen Wanderung. Wanderung 7: Höhenweg Arkau, Löffelstelzen, Marienruhe, Vogelherd Streckenlänge ca. 9 km Höhenunterschied 230 m  Diese Wanderung beginnt mit einem Anstieg von 100 Metern bei der Solymar Therme den Arkau hinauf. Der Weg oberhalb des Erlenbachtals, aber unterhalb von Löffelstelzen wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Taubertal belohnt. Dann geht es etwa 50 m abwärts ins Erlenbachtal zur Marienruhe um wieder etwa 70 m hoch auf den Altenberg zum Vogelherd zu wandern. Zurück in den Kurpark geht es über den Golfplatz.   Treffpunkt:Kurpark, große Fontäne am Haus des Gastes Preis:kostenfrei - ein Angebot nur für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte

Im ehemaligen Residenzschloss des Deutschen Ordens ist heute das Deutschordensmuseum untergebracht (Foto: Deutschordensmuseum)

Museumsführung
01.06.2019 15:00 - 16:00 Uhr

Gemeinsam mit dem Kur- und Tourismusverein bietet das Deutschordensmuseum an jedem Samstag Nachmittag eine kombinierte Führung an, die um 14 Uhr am Alten Rathaus startet und um 15 Uhr einen Gang zu den Höhepunkten im Museum anschließt. Beide Teile der Führung können auch unabhängig voneinander besucht werden. Info: Treffpunkt 14 Uhr: Rathaus 15 Uhr: Museumskasse. Der ermäßigte Eintritt incl. Führung im Museum beträgt 7,- Euro pauschal. Die Stadtführung kostet 3,50 Euro pro Person, für Inhaber des Kur- und Gästepasses und für Schwerbehinderte 2,50 Euro für Kinder bis 14 Jahre ist sie kostenfrei.

Kur- und Salonorchester Hungarica

Musikalischer Blumengruß
01.06.2019 15:30 - 17:00 Uhr

Zum Musikalischen Blumengruß werden Melodien, die mit Blumen in Verbindung stehen, gespielt.. Zu hören sein werden zum Beispiel Titel und Arrangements wie „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“, der Blumenwalzer oder „Tulpen aus Amsterdam“–überreicht vom Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Konzert findet im Kurpark im Musikpavillon (bei schlechter Witterung in der Wandelhalle) statt und beginnt um 15.30 Uhr. Der Eintritt ist für Kur- und Gästekarteninhaber frei.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
02.06.2019 09:45 - 12:15 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Café Amadeus

Musikalischer Frühschoppen
02.06.2019 10:30 - 12:00 Uhr

mit dem Kur- und Salonorchester Hungarica. Das Café Amadeus, mitten im Kurpark und neben den Wasserspielen gelegen,  bietet ein ansprechendes Ambiente für eine kurze Auszeit vom Alltag. Genießen Sie beim Musikalischen Frühschoppen ein paar gemütliche Stunden.

Tiere sehen und erleben im Wildpark ©Wildpark

Mit den Tierpflegern unterwegs
02.06.2019 13:30 - 16:00 Uhr

Begleiten Sie unsere Tierpfleger bei der etwa zweieinhalbstündigen Fütterungsrunde. Dazu treffen wir uns im „Gebirge“ auf dem Rundweg, circa 200 Meter nach dem Eingang. Wir wandern durch den ganzen Park und unterhalten uns dabei über die Tiere. Sie sehen sie bei der Jagd an den Beutesimulatoren und beim Fressen. Gleichzeitig erfahren Sie viel Interessantes über deren Lebensräume, Verhaltensweisen und Fressgewohnheiten. Die Haustiervorführung findet im Verlauf dieser Fütterungsrunde statt, etwa zur Mitte des Rundgangs. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann die Greifvogelfütterung nicht durchgeführt werden. Informationen zu den Eintrittspreisen finden Sie hier.

Entdecken Sie Bad Mergentheim bei der Historischen Stadtführung

Stadtführung
02.06.2019 14:00 - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Blick in die Museumsräume: Modell der Burg Rehden, Nachbildung eines Deutschordensritters, Hochmeisterfahne (Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen)

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute
02.06.2019 15:00 - 16:00 Uhr

Führung "Der Deutsche Orden 1190 bis heute" Das ehemalige Deutschordensschloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Heute beherbergt es das Deutschordensmuseum auf rund 3000 m² Ausstellungsfläche. Die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute wird mit Texten, Bildern und Objekten ausgebreitet. 2009 wurde eine neue Abteilung eröffnet, die das Fortbestehen des Ordens bis heute präsentiert. Die Führung gibt einen Einblick in die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens und bezieht die fürstlichen Wohnräume und den Kapitelsaal in den Rundgang ein. Treffpunkt ist die Museumskasse.

Landesverband Baden-Württembergischer Liebhaberorchester e.V.

Landesverband Ba.-Wü. Liebhaberorchester e.V.
02.06.2019 15:30 - 16:30 Uhr

Am Sonntag, 2. Juni, gastiert das Große Sinfonieorchester des Landesverbandes Baden-Württembergischer Liebhaberorchester (LBWL) um 15.30 Uhr mit einem Konzert in der Wandelhalle des Kurparks Bad Mergentheim. Es ist das Abschlusskonzert eines im nahen Schloss Weikersheim stattfindenden Orchesterseminars, das über vier Tage in großer Besetzung gut 60 Musiker vornehmlich aus Baden-Württemberg, aber auch aus den anderen Bundesländern und dem Ausland zu intensiven Orchesterproben zusammenführt. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr die 6. Sinfonie (Pastorale) von Beethoven und eine Konzertouvertüre des amerikanischen Komponisten Aaron Copland. Der Amateurorchesterverband veranstaltet diese von der baden-württembergischen Landesregierung geförderten Seminare seit Jahren zusammen mit einem Schlusskonzert im Kurpark Bad Mergentheim. In diesem Jahr steht das Seminar erstmals unter der Leitung von Alexander Adiarte (Stuttgart). Allen Musikern gemeinsam ist die Freude am Musizieren außerhalb des eigentlichen Berufs. Die 6. Sinfonie von Ludwig van Beethoven nimmt eine Ausnahmestellung unter den Sinfonien Beethovens ein, da ihre einzelnen Sätze programmatische Überschriften tragen. Der Komponist vollzieht hier eine Synthese von klassischer Sinfonie und Naturschilderungen, die zu dem Beinamen "Pastorale" geführt hat. So trägt das spielerische Thema des ersten Satzes die Aufschrift "Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande", dessen idyllische Grundstimmung auch das Andante prägt. Nach der Verarbeitung ländlicher Weisen peitscht ein Sturm über den Tanzplatz, der jedoch bald in einem Hirtengesang verebbt und die friedvolle Stimmung des Anfangs kehrt in einem Sonatensatz mit Rondocharakter wieder. Die im Jahre 1938 in New York geschriebene "Ouvertüre im Freien" von Aaron Copland zeigt den von Leonard Bernstein sehr geschätzten Komponisten auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Sie steht für seinen typisch amerikanischen freien Stil mit Optimismus und heiteren Themen, der sich unabhängig von der europäischen Musikentwicklung entwickelt. Die Musikdozenten dieses Orchesterseminars des Landesverbandes Baden-Württembergischer Liebhaberorchesters sind Instrumentalisten des Staatsopernorchesters Stuttgart und des SWR-Symphonieorchesters. Der Eintritt zu diesem Konzert ist für Kur- und Gästekarteninhaber frei.

I flauti virtuosi ©Stephanie Schweigert

Museumskonzerte im Schloss - Barocke Pracht
02.06.2019 19:00 - 19:00 Uhr

I flauti virtuosi        Glanzvoller Prunk und virtuose Brillanz stehen im Mittelpunkt dieses Programms, in dem die musikalischen Zentren des barocken Europas bereist werden. Dabei erstrahlt die Blockflöte, eines der am meisten geschätzten Instrumente jener Zeit, in zahlreichen Facetten – von den spritzigen Tiraden der kleinen Fifth Flute bis zu den sonoren Klängen der tiefen Tenorflöte in B. Daniel Koschitzki, Blockflöte  Andrea Ritter, Blockflöte  Ricardo Magnus, Cembalo  Johannes Berger, Barockcello   Pachelbel: „Musicalische Ergötzung"M. Hotteterre: Sonate en Trio op.3, Nr.3J. S. Bach: Triosonate in B-Dur, BWV 1039Vivaldi: Concerto in g-moll, RV 103Dieupart: Suite V in F-DurF. Händel: Lascia ch’io pianga (arr. John Walsh)P. Telemann: Triosonate in C-Duru.a.  

Kur- und Salonorchester Hungarica

Melodien zum Träumen
02.06.2019 19:30 - 21:00 Uhr

bei schlechter Witterung Wandelhalle. Mit dem Kur- und Salonorchester. Hungarica. Das Ensemble des Kur- und Salonorchesters Hungarica setzt sich aus sieben Musikerinnen und Musikern zusammen, die allesamt ausgebildete und hochkarätige Instrumentalisten sind. Das Kur- und Salonorchester Hungarica spielt außer Dienstag und Donnerstag jeden Tag sowohl am Nachmittag um 15:30 Uhr als auch am Abend um 19:30 Uhr. Die Dauer der Konzerte beträgt ca. 90 Minuten. Die Konzerte finden im Sommer entweder im Musikpavillon oder bei schlechterem Wetter in der Wandelhalle statt. Den Besucher, Kurgästen und Einheimischen wird eine große, abwechslungsreiche Bandbreite  von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik geboten. Filmmusik und Musicalmelodien, Russisch-ungarische Volkslieder, Oldies und Evergreens stehen regelmäßig auf dem Programm.

Die Stadt entdecken

Stadtführungen

Sowohl für Reise­gruppen als auch für Individual­gäste bieten wir interessante Führungen an.

Stadtrundgang

Sie wollen Bad Mergentheim auf eigene Faust entdecken? Wir zeigen Ihnen, was Sie nicht verpassen sollten.

360° Rundgänge durch unsere Kuranlagen

Entdecken Sie unsere Kuranlagen in einer einzigartigen 360° Paranorama-Ansicht, so als wären Sie direkt vor Ort.

Jetzt starten

Gesundheit & Kur

Heilanzeigen

Bad Mergentheim hilft! U.a. bei Diabetes, Übergewicht, chronischen Schmerzen, Störungen von Magen, Darm, Galle, Leber, Esstörungen ...

Kurort

Mit jährlich ca. 110.000 Gästen ist Bad Mergentheim eines der größten Heilbäder in Baden-Württemberg.