Zeitgenössische Kunst: Gerhard Richter

Gerhard Richter
Gerhard Richter

Das Webinar "Zeitgenössische Kunst von Richter bis Rauch" bietet Online-Vorträge auf Universitätsniveau an. Qualifizierte Referenten halten die Vorträge live vor einer Webcam aus ihrem jeweiligen Institut. Sie haben die Möglichkeit, diese Vorlesungen gemeinsam mit anderen Teilnehmern auf einer Leinwand in der vhs Bad Mergentheim zu verfolgen und im moderierten Chat den Referenten Fragen zu stellen.

Der erste Vortrag der Reihe ist dem Künstler Gerhard Richter gewidmet. Der 1932 in Dresden geborene Gerhard Richter zählt zu den bedeutendsten und auch teuersten Malern weltweit. Seit 2001 besetzt er den ersten oder zweiten Platz der Künstlerweltrangliste, dem sogenannten Kunstkompass. Anhand zahlreicher Fotobilder seiner unterschiedlichen abstrakten Kompositionen bis hin zu den Fenstern für den Kölner Dom soll der künstlerische Werdegang beleuchtet und die Frage nach der Richterschen Ästhetik gestellt werden, die ihm bei aller Gegensätzlichkeit seiner Malstile zu einer führenden Rolle auf dem Kunstmarkt und großen Beliebtheit beim Publikum verholfen hat.

Referentin: Dr. Alexandra Axtmann, Akademische Mitarbeiterin, Institut für Kunst- und Baugeschichte, Fachgebiet Kunstgeschichte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)