Winterlese: Dritter Büchermarkt im Schloss

Bei der Winterlese 2018 im Roten Saal des Deutschordensmuseums (Foto: Uwe Weil)
Bei der Winterlese 2018 im Roten Saal des Deutschordensmuseums (Foto: Uwe Weil)

Literatur im Schloss
Winterlese
3. Büchermarkt unabhängiger Verlage im Schloss

Eintritt frei!

Kleine und unabhängige Verlage sind die Trüffelschweine des Literaturbetriebs: Sie spüren jenseits abgegraster Wege wahre Kostbarkeiten auf, verlegen sie mit äußerster Sorgfalt, betreuen sie mit größter Leidenschaft und sorgen dafür, dass sie in die Öffentlichkeit kommen und dort auch bleiben. Diese Verlage gehören zugleich zu einer gefährdeten Spezies. Umso wichtiger ist es, dass die vielfältige Arbeit dieser wichtigen Akteure gewürdigt wird.

Im August 2018 hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters verkündet, dass es einen bundesweiten Verlagspreis geben soll, der angesichts einer immer schwierigeren Lage auf dem Buchmarkt kleine und mittlere Verlage stärken soll. Auch die Länder – unter anderem Baden-Württemberg – wollen sich stärker engagieren für die Mischkultur auf dem Buchmarkt.

"Literatur im Schloss" tut das ebenfalls, und das nun schon zum dritten Mal: Bei der „Winterlese“, dem Büchermarkt unabhängiger Verlage, verwandelt sich das Deutschordensmuseum wieder in eine Buchmesse, auf der man Sach-, Kunst- oder Kinderbücher, schöne Literatur, bibliophile Bände oder Schmöker finden kann.

Einige der Verlage, die in den ersten beiden Jahren dabei waren, präsentieren ihre neuen Programme, und eine ganze Reihe von Kleinverlagen wird diesmal zum ersten Mal nach Bad Mergentheim reisen.

Diese Verlage sind 2019 dabei:
Berenberg Verlag (Berlin)
Der Diwan Hörbuchverlag (Winterbach)
Kampa Verlag (Zürich)
Kunstanstifter Verlag (Mannheim)
Peter Hammer Verlag (Wuppertal)
Picus Verlag (Wien)
Secession Verlag für Literatur (Zürich, Berlin)
Topalian & Milani (Oberelchingen)
Verbrecher Verlag (Berlin)
Verlag Antje Kunstmann (München)
Verlag Das Wunderhorn (Heidelberg)
Verlag Klaus Wagenbach (Berlin)
Verlag Matthes & Seitz (Berlin)
Verlag Ulrich Keicher (Warmbronn)
Walde + Graf / Das Kulturelle Gedächtnis (Berlin)
Wallstein Verlag (Göttingen)
Weidle Verlag (Bonn)

Die Buchhandlung Moritz und Lux wird Bücher anderer unabhängiger Verlage ausstellen.
Außerdem präsentieren sich zwei literarische Zeitschriften –
Literaturblatt für Baden-Württemberg (Stuttgart) und Schreibheft (Essen).

Parallel zum Büchermarkt wird es im Lauf des Tages verschiedene Veranstaltungen und Lesungen in den Räumlichkeiten des Deutschordensmuseums geben. In unserem Literatur-im-Schloss-Café im Foyer bietet der Freundeskreis Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Prosecco an.

Bereits am Abend zuvor – am Samstag, 23. November, um 19 Uhr – wird eine illustre Reihe von Verlegerinnen und Verlegern, Lektorinnen und Lektoren bei einer "Literatur Soirée" in der Buchhandlung Moritz und Lux ihren Verlag und ihre Lieblingsbücher vorstellen. Moderiert wird dieses „Speed-Dating“ von Beatrice Faßbender. Die Sprecherin Ulrike Götz liest ausgewählte Passagen aus den Werken. Karten für diese Soirée gibt es bei der Buchhandlung Moritz und Lux im Vorverkauf.

In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad Mergentheim
Kurator: Ulrich Rüdenauer

Info:
Der Eintritt zum Büchermarkt und zu den Lesungen ist frei.

Mit freundlicher Unterstützung:
- Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg, Marbach
- Best Western Parkhotel, Bad Mergentheim
- Drews-Stiftung, Schrozberg
- Freundeskreis “Literatur im Schloss”
- Enzel Imhof, Architekten, München/Bietigheim
- Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Lauda-Königshofen
- Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
- Rotary Club Bad Mergentheim
- Stadt Bad Mergentheim
- Stadtwerk Tauberfranken
- Werbeagentur Fischer and Friends, Bad Mergentheim
- Würth Industrie Service