Weihnachtsmusik mit dem Kammerchor

© Uta Obermeyer
© Uta Obermeyer

Heinrich von Herzogenberg - Die Geburt Christi

Das spätromantische Oratorium "Die Geburt Christi" des österreichischen Komponisten Heinrich Peter Freiherr von Herzogenberg (1843 - 1900) wurde im Jahr 1894 geschrieben und uraufgeführt. Der Komponist schuf eine Weihnachtsmusik, welche ohne große Orchesterbegleitung in der Gemeinde zu realisieren ist.

Das Oratorium ist aus Gemeindechorälen, Chorsätzen und Partien für vier Gesangssolisten mit Orgelbegleitung zusammengesetzt. Der Evangelist (Tenor) rezitiert ähnlich wie im Bachschen Weihnachtsoratorium als Erzähler. Das Werk ist in drei Teile gegliedert: die Verheißung, die Erfüllung und die Anbetung.

Grundlage der Texte bilden Worte aus dem Alten Testament sowie natürlich die Weihnachtsgeschichte. Herzogenberg hat zahlreiche traditionelle Weihnachtslieder - darunter auch heute weniger bekannte - in originellen Sätzen verarbeitet.