Rendezvous im Garten: Sonderführung

Schellenhäuschen im Schlosspark (Foto: Deutschordensmuseum/Elfriede Rein
Schellenhäuschen im Schlosspark (Foto: Deutschordensmuseum/Elfriede Rein

Zum Tag „Rendezvous im Garten. Europaweite Tage der Parks und Gärten“
Sonderführung
Der Schlosspark und seine exotischen Architekturen.
Schellenhäuschen und Halbmondhäuschen
Jürgen Schwinning-Sturm

Bei dem Spaziergang durch den Schlosspark geht es um die Nutzung, die Architekturen und letztlich auch um die Veränderungen in der Geschichte des Gartens. Zunächst – um 1600 – vom Deutschen Orden sicher (auch) als Nutz- und Küchengarten angelegt, wandelt sich im Barock der Garten in eine Idealanlage, um in der Zeit der aufkommenden Landschaftsgärten wieder sein Gesicht zu verändern. Unter den Hochmeistern Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg und Clemens August von Bayern kam es zur barocken Anlage samt Gartenfestsaal, 1791 entschloss sich Hochmeister Maximilian Franz von Österreich zu einer kompletten Umgestaltung des Schlossparks im englischen Stil. Die noch erhaltenen historischen Gebäude, wie Schellenhäuschen und Halbmondhäuschen, werden kurz skizziert und ihre heutige Nutzung vorgestellt.

Info:
Dauer: 1,5 Stunden
Treffpunkt und Kartenverkauf: Schlosskasse
Teilnehmer: max. 20
Anmeldung unter Tel. 07931/52212
Preis: Erwachsene 12,- Euro, Ermäßigte 6,- Euro, Familie 30,- Euro pauschal
Gruppen: Für Gruppen buchbar