Milch vom Tier und die pflanzlichen Alternativen

Diätassistentin Iris Gutbrod
Diätassistentin Iris Gutbrod

Milch ist für viele ein Grundnahrungsmittel, für andere ein Grund für Verdauungsbeschwerden oder Allergien. Die Verwendung von Milch für die menschliche Ernährung ist umstritten. Auch der vegane Trend bringt immer mehr Alternativen auf den Markt. Soja-, Hafer-, Mandel-, Reis- oder Dinkelmilch, um nur einige Sorten aus dem vielfältigen Regal in den Lebensmittelmärkten aufzuführen. Aber welche ernährungsphysiologischen Vorteile hat Milch von Kuh, Ziege oder Schaf? Oder punkten aus ernährungswissenschaftlicher Sicht eher die pflanzlichen Alternativen? Das Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness veranstaltet am Dienstag, 28. Juli 2020 um 19.30 Uhr ein Ernährungsgespräch zum Thema „Milch vom Tier und die pflanzlichen Alternativen“. Iris Gutbrod, Diätassistentin der Kurverwaltung, informiert im Kleinen Kursaal im Kurhaus über die verschiedenen tierischen Milcharten und zeigt die pflanzlichen Alternativen auf. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei.  

Am darauffolgenden Samstag, den 1. August 2020 gibt es dazu passend unter der Überschrift „Alles mit Milch!“ einen KochImpuls in der Lehrküche des Kurhauses. Es werden Gerichte unter Verwendung von verschiedenen Milcharten zubereitet und verkostet. Eine Anmeldung zum Kochkurs ist erforderlich und wird unter 07931 – 965 250 oder im GästeService im Haus des Gastes im Kurpark entgegengenommen