Literatur im Schloss: Felicitas Hoppe

Felicitas Hoppe (Foto: Tobias Bohm)
Felicitas Hoppe (Foto: Tobias Bohm)

Literatur im Schloss:
Felicitas Hoppe liest aus „Prawda“
Moderation: Alf Mentzer

Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe auf Expedition in einem unbekannten Amerika: Zehntausend so komische wie hochpoetische Meilen reist Hoppe von Boston über San Francisco bis Los Angeles und zurück nach New York. Hellwach und hellsichtig begibt sie sich als literarischer Wirbelsturm auf die Spuren von Ilf und Petrow, zweier russischer Schriftsteller, die 80 Jahre vor ihr unterwegs waren und zu Kultfiguren wurden. Ob Hoppe mit ihnen die Ford-Werke und den ersten elektrischen Stuhl besichtigt, nebenbei den Zaun von Tom Sawyer streicht, in einem Tornado verschwindet oder im Auge des Sturms auf Quentin Tarantino persönlich trifft – „Prawda“ (russisch: Wahrheit) lässt die Leser Dinge sehen, wie sie über das unglaublichste Land der Erde noch nie geschrieben wurden: eine literarische Weltentdeckung. „Absolut zauberhafter, romantisch-deutsch-amerikanisch-russischer Roadtrip“, schwärmte Thea Dorn im ‚Literarischen Quartett‘, „sprachlich phantastisch witzig und überhöht poetisch. Alles, was ich mir von einem Roman erwünsche, erhoffe, ersehne.“

Felicitas Hoppe, geb. 1960 in Hameln, lebt als Schriftstellerin in Berlin. 1996 erschien ihr Debüt „Picknick der Friseure“, 1999, nach einer Weltreise auf einem Frachtschiff, folgte der Roman „Pigafetta“, 2003 „Paradiese, Übersee“, 2006 „Johanna“, 2008 „Iwein Löwenritter“ und 2012 der Roman „Hoppe“, um nur ein paar ausgewählte Titel zu erwähnen. Für ihr Werk wurde Felicitas Hoppe u.a. mit dem Bremer Literaturpreis, dem Georg-Büchner-Preis und zuletzt dem Erich-Kästner-Preis für Literatur ausgezeichnet.

Moderator Alf Mentzer ist Literaturredakteur beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt.

In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux
Kurator: Ulrich Rüdenauer

Info:
Karten sind an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Moritz und Lux erhältlich.
Vorverkauf 8,- Euro
Abendkasse 11,- Euro
Schüler 5,- Euro