Konzert mit dem Jugendsinfonieorchester Bad Mergentheim

Jugendsinfonieorchester
Jugendsinfonieorchester

Letztes großes Sinfoniekonzert von Axel Bähr.
Von Beethoven über Tschaikowsky bis hin zu Bernstein – am Freitag, den 28. Juni um 19.30 Uhr präsentiert das Jugendsinfonieorchester Bad Mergentheim unter der Leitung von Axel Bähr in der Wandelhalle eine Bandbreite von anspruchsvollen Klassikern und fantastischen Filmmusiken.
Das Jugendsinfonieorchester ist ein Kooperationsorchester des Deutschorden-Gymnasiums mit den Jugendmusikschulen Bad Mergentheim und Lauda-Königshofen.
Der langjährige Dirigent des Jugendsinfonieorchesters, der im Hauptberuf Musiklehrer am Deutschorden-Gymnasium ist, wird im Sommer in den Ruhestand versetzt. Zu seinem letzten großen Sinfoniekonzert haben sich ca. 70 ehemalige Orchestermitglieder angemeldet, das bestehende Jugendsinfonieorchester zu verstärken, so dass über 100 Mitwirkende auf der Bühne zu sehen und zu hören sein werden.
Die fünfsätzige 6. Sinfonie („Pastorale") von Ludwig van Beethoven zählt zu den absoluten Höhepunkten der klassischen Musik und besticht vor allem durch seine fast schon tänzerische Leichtigkeit, sowie auch durch perfekte Harmonien, die sowohl das Plätschern eines Baches als auch das Donnergrollen eines schweren Unwetters in einer fast schon unheimlichen Perfektion widerspiegeln und dabei niemanden unberührt lassen.
Des Weiteren wird die Ouvertüre 1812 von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky aufgeführt. Dieses Stück entstand in Gedenken an den Russlandfeldzug Napoleons im Jahre 1812 und wurde 1882 in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau uraufgeführt.
Auch das 20. Jahrhundert ist mit Leonard Bernsteins Tänzen aus seiner „West Side Story" sowie „Salute To Broadway" und der Filmmusik „The Rock" von Hans Zimmer vertreten. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.