Kinderführung: Alte Kinderspiele

Brettspiel in groß - in der Fürstenwohnung (Foto: Deutschordensmuseum/Holger Schmitt)
Brettspiel in groß - in der Fürstenwohnung (Foto: Deutschordensmuseum/Holger Schmitt)

Kinderführung
Alte Kinderspiele von der Jungsteinzeit bis ins 20. Jahrhundert
Christine Wahl

Schon in der Jungsteinzeit verwendeten Kinder Naturmaterialien zum Spielen. Im Mittelalter kam das erste „Spielzeug“ auf, im 18. Jahrhundert waren bei Hofe Brettspiele sehr gefragt und im 19./20. Jahrhundert spielten die Kinder im Freien Lauf- und Singspiele. Bei einem Gang durch das Museum wird „spielerisch“ das Leben in diesen Epochen erkundet.

Info:
Hinweise: Für Kinder von 4 bis 10 Jahren
Dauer: 1,5 Stunden
Preis: 4,50 Euro pro Person
Teilnehmer: max. 12 Personen
Treffpunkt: Schlosskasse
Für Gruppen buchbar

Bitte beachten Sie, dass die Führung coronabedingt möglicherweise nicht stattfinden kann.