Ingwer und Kurkuma - zwei Knollen, die wir lieben!

Diätassistentin Iris Gutbrod
Diätassistentin Iris Gutbrod

Ernährungsgespräche: Zwei Wurzeln für die Gesundheit

In der Traditionellen Chinesischen Medizin und auch in der Naturheilkunde ist es längst bekannt: Kurkuma und Ingwer sind zwei Knollen, die es in sich haben und gesundheitsförderliche Wirkungen besitzen. Ingwer gilt schon lange als Geheimrezept bei Erkältungen oder Übelkeit und als magenberuhigendes Mittel. Zum Ingwer gesellt sich nun auch Kurkuma. Der so genannte indische Safran darf aktuell im Trend-Getränk „Goldene Milch“ nicht fehlen und auch nicht in jedem Curry-Gericht. Kurkuma werden u. a. auch antientzündliche Wirkungen nachgesagt. Aber was steckt wirklich hinter der Werbung für Ingwer und Kurkuma? Hält die Werbung der ernährungswissenschaftlichen Forschung insbesondere zu den sekundären Pflanzenstoffen stand? Welche Inhaltsstoffe stecken in den beiden Knollen, die so förderlich für die Gesundheit sein sollen oder ist es alles nur ein Mythos? Diesen und anderen Fragen widmet sich Iris Gutbrod, Diätassistentin der Kurverwaltung, beim Ernährungsgespräch „Ingwer und Kurkuma – zwei Knollen, die wir lieben!“ am Dienstag, 22. September 2020 um 19:30 Uhr in der Wandelhalle.
Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei.

- Änderungen vorbehalten -