Hohenloher Kultursommer - Zeitreisen

Reinhold Würth Haus © Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Reinhold Würth Haus © Würth Industrie Service GmbH & Co. KG

Die Engländerin Anna Carewe und der Berliner Oli Bott, der in Boston studiert hat, spielen Musik ohne Grenzen. Warum sich auch mit Kategorien aufhalten?! Mit Cello und Vibraphon befinden sie sich in jedem Konzert auf einer klangspannenden Zeitreise von Alter Musik bis Neuer Musik, mit Ausflügen zu Jazz und Improvisation. Kompositionen von Ortiz, Bach, Vivaldi, Grieg, Satie, Ellington und Piazzolla kommen da zum Zug und klingen in der ungewöhnlichen Kombination der Instrumente per se schon neu. Die beiden folgen einfach ihrem Gefühl. Vivaldi bezeichnen sie gerne als ersten Jazz-Komponisten der Geschichte und Oli Bott hat sich gefragt: Was wäre, wenn Erik Satie 60 Jahre später geboren worden wäre? Doch hören Sie selbst…

Oli Bott, Vobraphon / Anna Carewe, Cello

Nachholtermin vom 26.6.2020