Führung: Lorenz Fries

Mergentheim um 1820 - in der Burgstraße stand das Elternhaus Lorenz Fries´ (Foto: Deutschordensmuseum/Foto Besserer, Lauda-Königshofen)
Mergentheim um 1820 - in der Burgstraße stand das Elternhaus Lorenz Fries´ (Foto: Deutschordensmuseum/Foto Besserer, Lauda-Königshofen)

Sonderführung
Ein erfolgreicher Sohn Mergentheims – Lorenz Fries (1489 – 1550)
Susanne Karner

Er gilt als der bedeutendste fränkische Geschichtsschreiber des 16. Jahrhunderts und wurde in Mergentheim geboren: Magister Lorenz Fries. 1489 erblickte er hier als Sohn eines Gastwirts das Licht der Welt, er starb als hoch angesehener Würzburger Bürger. Zwei Werke werden mit seinem Namen in Verbindung gebracht: er verfasste die Würzburger Bischofs-Chronik, die als sein Hauptwerk gilt und die Geschichte des fränkischen Bauernkrieges, die zentral in dieser Führung behandelt wird.

Info:
Dauer: 1,5 Stunden
Treffpunkt und Kartenkauf: Schlosskasse
Teilnehmer: max. 18-20
Anmeldung unter Tel. 07931/52212
Preis: Erwachsene 12,- Euro, ermäßigt 6,- Euro
Hinweis: dem Wetter angemessene Bekleidung/Regenschirm mitbringen