die Linien – das Dazwischen

links: ©Michael Blümel; rechts: ©Lothar Lempp
links: ©Michael Blümel; rechts: ©Lothar Lempp

Malerei · Objekt · Plastik · Zeichnung · Illustration · Grafik · Unikatbücher

Erstmals sind die Werke der beiden Bad Mergentheimer Künstler Lothar Lempp und Michael Blümel in einer gemeinsamen Ausstellung zu sehen und zu erleben.

Lothar Lempp stellt Drahtplastiken und andere Werke aus, die teilweise aus dem Naturkunde-Museum oder einer der alten Wunderkammer-Sammlungen zu stammen scheinen, teilweise aber auch aus anderen, noch gänzlich unbekannten Welten kommen könnten. Die Inspirationsquellen von Lothar Lempp sprudeln innerhalb vieler Terrains. Michael Blümel sagt über seinen Freund und Künstlerkollegen Lempp: „Man stelle sich eine Krone ohne Zacken, dafür mit allerlei Antennen vor, die innerhalb des 360-Grad-Radius nichts überhören, übersehen oder überriechen. Solch eine hochsensible und wache Krone scheint Lothar Lempp jeden Tag zu tragen.“

Michael Blümel zeigt einen aktuellen Querschnitt seiner umfassenden Werke, deren Ausgangspunkte oftmals literarische Quellen sind. Er beschäftigt sich sowohl mit klassischen, modernen sowie Gegenwartsautorinnen- und Autoren oder solchen, die sich mit  politisch-gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen. Ein Autor, mit dem sich Michael Blümel derzeit besonders beschäftigt, ist der 1924 in Würzburg geborene und 2000 in Jerusalem verstorbene jüdische Schriftsteller Jehuda Amichai, dem er einen umfangreichen Werkzyklus widmet. Ferner zeigt Blümel Holz- und Linolschnitte, collagierte Übermalungen, sogenannte Unikatbücher und expressiv-malerische Werke.

Lesen Sie hier einen Bericht von der Vernissage.


Öffnungszeiten:

Mittwoch-Montag 10.30-17.00 Uhr, dienstags geschlossen. Der Eintritt ist frei.