Veranstaltungen
in Bad Mergentheim

Highlights

Stolpersteine sollen auch in Bad Mergentheim an die ermordeten jüdischen Mitbürger erinnern.  (Symbolfoto; Bild: © Stadtgemeinde Salzburg)

Erste Stolpersteinverlegung in Bad Mergentheim
04.04.2019 14:00 - 16:00 Uhr

Die Erinnerungskultur an die von den Nazis verfolgten und ermordeten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger Bad Mergentheims wird - neben dem Mahnmal im Äußeren Schlosshof, Erinnerungstafeln und einer Abteilung im Deutschordensmuseum - um eine weitere Form des Gedenkens erweitert: die Verlegung so genannter "Stolpersteine". Bei der Verlegung der Stolpersteine handelt es sich auch um ein pädagogisches Projekt. So erfolgt die Recherche-Arbeit über die Verfolgten und Ermordeten, die Organisation der Verlegung und auch die Moderation der Veranstaltung durch Schüler des Wirtschaftsgymnasiums der Kaufmännischen Schule. Verantwortlich für das Projekt ist der Verein "Stolpersteine Bad Mergentheim e.V.". An diesem Tag werden im Beisein von Oberbürgermeister Udo Glatthaar die Solpersteine zur Erinnerung an die Familie Fuchheimer (Burgstraße 22) und an die Familie Igersheimer (Kapuzinerstraße 14) verlegt. Zu der Veranstaltung ist jede/r Interessierte herzlich eingeladen.

Einladung zum pausenlosen Schlemmen © Rocking High GmbH

Street Food Festival

Ein Fest ganz im Zeichen des internationalen kulinarischen Genusses. Egal ob Food Truck, Küchenchef oder passionierter Hobby-Koch – hier kommen alle zusammen, die am Herd etwas Besonderes zu bieten haben. In ihren Gerichten spiegelt sich die Vielfalt unterschiedlichster Essenskulturen dieser Welt wieder. Das Street Food Festival vereint diese ganz besonders reizvolle Mischung an einem Ort und lädt dazu ein, internationale Snacks und Gerichte in einem lebhaften Rahmen zu erkunden, zu entdecken und zu genießen.Öffnungszeiten: Samstag von 12 – 23 Uhr, Sonntag von 12 - 21 Uhr

Veranstaltungs­kalender

Fröhliche Dorfmusikanten Ballenberg

24.03.2019 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Großer Kursaal

Die fröhlichen Dorfmusikanten aus Ballenberg gibt es schon über 30 Jahre. Angefangen hat alles mit einer kleinen Oberkrainer-Besetzung. Mittlerweile besteht diese Gruppe aus über 20 Musikerinnen und Musikern, die aus ganz unterschiedlichen Orten und Regionen kommen: vom Bauland über das Kocher-Jagst-Tal bis zum Main-Tauber-Kreis. Sie alle verbindet die Leidenschaft zur Blasmusik mit ihren vielen verschiedenen Stilrichtungen. Überwiegend konzentriert sich das musikalische Repertoire auf die böhmisch-mährische Blasmusik. In das Jahr 2019 starten die fröhlichen Dorfmusikanten nun mit einem neuen Kapellmeister am Dirigentenstab. Kein geringerer als Edwin Sagert konnte für das anspruchsvolle Amt gewonnen werden. Er soll ab jetzt die musikalischen Geschicke der Gruppierung leiten und mit seinem Können und seinen Erfahrungen voran bringen. Mit Edi Sagert haben die fröhlichen Dorfmusikanten einen Hochkaräter der Blasmusikszene für sich begeistern können. Dieses kreative Gesamtpaket aus Akteuren zusammen mit dem neuen musikalischen Leiter wird in Zukunft sicherlich noch von sich hören lassen. Abgerundet wird das Gesamtbild durch das Gesangduo Sabine und Wolfgang. Die Beiden führen auch immer wieder gekonnt durch das Programm. „Die fröhlichen Dorfmusikanten“ sind ein Garant für gute Blasmusik! Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Spenden sind willkommen.

Mehr erfahren

Peter und der Wolf

24.03.2019 11:00 Uhr - 11:45 Uhr Erdhaus am Wildpark

Eine Kinderoper im Erdhaus Wer kennt nicht das Musikmärchen von Peter, der nach einem langen Winter in Russland am ersten Frühlingsmorgen vergnügt das Gartentor öffnet und hinaus geht? Sergei Prokofjews Werk hat das Ziel, Kinder mit den Sinfonie Instrumenten vertraut zu machen. Das Ensemble Dal Segno mit dem Erzähler Norbert Böll packt eines der am meisten gespielten Werke klassischer Musik in ein spannendes Märchen, in dem Peter dem Wolf begegnet. Außerdem gibt es Wolfshappen für das leibliche Wohl. Preise: 6 € für Kinder von 3 bis 14 Jahren, 8 € für alle ab 15 Jahren Erste Veranstaltung 11:00 Uhr Zweite Veranstaltung 14:00 Uhr

Mehr erfahren

Marquardt Freiherr von Eck und Hungerspach

24.03.2019 14:30 Uhr - 16:30 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Führung zum Jubiläum: Statthalter des Hochmeisters Maximilian I. in Mergentheim – Marquardt Freiherr von/zu Eck und Hungerspach Lydia Lauer 1607 wurde die Sakristei am Mergentheimer Münster mit einer Kapelle überbaut. Auftraggeber war Marquardt Freiherr zu Eck und Hungerspach, Landkomtur von Österreich und Statthalter des Hoch- und Deutschmeisters Maximilian von Österreich. Doch wer war dieser Statthalter, der der Kapelle ihren Namen gab? Eine Spurensuche im Museum mit Gang zum Münster. Info:Die Führung ist kostenpflichtigTreffpunkt ist die MuseumskasseAuch nach Vereinbarung zu buchen

Mehr erfahren

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute

56 Termine ab 24.03.2019 - 26.01.2020 15:00 Uhr - 16:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Führung "Der Deutsche Orden 1190 bis heute" Das ehemalige Deutschordensschloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Heute beherbergt es das Deutschordensmuseum auf rund 3000 m² Ausstellungsfläche. Die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute wird mit Texten, Bildern und Objekten ausgebreitet. 2009 wurde eine neue Abteilung eröffnet, die das Fortbestehen des Ordens bis heute präsentiert. Die Führung gibt einen Einblick in die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens und bezieht die fürstlichen Wohnräume und den Kapitelsaal in den Rundgang ein. Treffpunkt ist die Museumskasse.

Mehr erfahren

Russisch-Ungarische Volkslieder

24.03.2019 15:30 Uhr - 17:00 Uhr Brunnentempel / Gläserausgabe

Das Kur- und Salonorchester Hungarica bietet allen Besuchern eine große und abwechslungsreiche Bandbreite von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik. Viele verschiedene Themen der Musikprogramme erzeugen immer wieder effektvolle Klangfarben.

Mehr erfahren

Swing Time

25.03.2019 15:30 Uhr - 17:00 Uhr Brunnentempel / Gläserausgabe

Das Kur- und Salonorchester Hungarica bietet allen Besuchern eine große und abwechslungsreiche Bandbreite von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik. Viele verschiedene Themen der Musikprogramme erzeugen immer wieder effektvolle Klangfarben.

Mehr erfahren

Filmmusik & Musical

25.03.2019 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Sonstiges - Reha-Zentrum Klink Taubertal

An diesem Abend bietet eine Formation des Kur- und Salonorchesters Hungarica im Mehrzwecksaal (R022) des Reha-Zentrums Klinik Taubertal  eine bunte Reise durch die Melodienwelt bekannter Filmmusik und Musicals für die Gäste. Die Veranstaltung ist öffentlich, auch Gäste aus andern Häusern sind willkommen.

Mehr erfahren

Frida Kahlo - mit Schmerzen leben

25.03.2019 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Kurhaus

Frida Kahlo (1907-1954) – Kultfigur der Frauenbewegung, Tochter der mexikanischen Revolution, überzeugte Kommunistin, mexikanische Nationalheilige, weltberühmte Malerin, Schmerzensfrau – das sind nur einige Attribute, die dieser schillernden Persönlichkeit anhaften. Das kurze intensive Leben der Frida Kahlo war gezeichnet von Schmerzen, die sie bei einem schlimmen Unfall davontrug. Wie hat sie das alles ausgehalten, was hat ihr geholfen? Eine Annäherung. Mit Pfarrerin Angelika Segl        

Mehr erfahren

Schlagernachmittag

26.03.2019 15:30 Uhr - 17:00 Uhr Brunnentempel / Gläserausgabe

Das Kur- und Salonorchester Hungarica bietet allen Besuchern eine große und abwechslungsreiche Bandbreite von klassischen Klängen über Tanzmelodien bis hin zur Unterhaltungsmusik. Viele verschiedene Themen der Musikprogramme erzeugen immer wieder effektvolle Klangfarben.

Mehr erfahren

Patiententag "Leben mit Krebs"

26.03.2019 16:30 Uhr Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim

Die Therapie von Tumorerkrankungen hat in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht und viele Krebspatienten können geheilt werden. Doch jede der Therapien hat neben den erwünschten Wirkungen auch belastende Nebenwirkungen. Zusätzlich stehen auch ohne laufende Therapien viele Patienten und Ihr persönliches Umfeld unter starkem Druck. Hierzu wie auch zum Thema Minderung von Therapienebenwirkungen zeigen bei unserem Patiententag „Leben mit Krebs" unsere Referentinnen Möglichkeiten auf, wie damit umgegangen werden kann. Dabei setzen wir in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf die sog. „komplementären", die Schulmedizin ergänzenden, Methoden. Die Frauenärztin Annette Gudewill gibt einen Überblick über komplementärmedizinische Ansätze zur Stärkung des Immunsystems etwa während der Chemotherapie. Die Palliativmedizinerin Dr. Elisabeth Trost erläutert, wie das Arbeiten mit inneren Bildern zur Kraftquelle in schwierigen Lebenssituationen werden kann. Die Physiotherapeutin Ute Michelbach stellt Entspannungstechniken für Betroffene und Angehörige vor. Die Onkologin Dr. Claudia Löffler beschreibt die Wirkung sowohl des positiven Placebo-Effekts wie des negativen Nocebo-Effekts in der Krebstherapie. Bereits ab 16:30 Uhr und dann noch einmal im Anschluss an die Vorträge nehmen sich die Leiter unserer krebsmedizinischen Zentren sowie die Referentinnen wieder viel Zeit für Ihre Fragen zu allen Aspekten der Krebsbehandlung. VORTRÄGE Aula | Caritas-Krankenhaus 17:30 Uhr    Begrüßung  Dr. Edgar Hartung 17:40 Uhr    Komplementärmedizinische Begleitung während der Chemotherapie Annette Gudewill 18:10 Uhr    Entspannungstechniken für Menschen mit Krebserkrankungen Ute Michelbach  18:30 Uhr    Arbeiten mit inneren Bildern: Kraftquellen in schwierigen Lebenssituationen Dr. Elisabeth Trost 19:00 Uhr    Placebo/Nocebo - Effekte bei der Krebsbehandlung Dr. Claudia Löffler   INFOSTÄNDE ab 16:30 UhrHalle | Caritas-Krankenhaus Frauenselbsthilfe nach Krebs, Bad Mergentheim Frauen nach Krebs, Tauberbischofsheim Männerselbsthilfe nach Krebs Deutsche Ilco Organzentren Sport und Bewegung, Physiotherapie-Caritas Breast-Care-Nurses (Brustschwestern) Mehr Informationen finden Sie auch unter www.ckbm.de  (ckbm)  

Mehr erfahren