Veranstaltungen
in Bad Mergentheim

Highlights

Pop & Poesie Live

SWR 1 Pop & Poesie in Concert 2019
16.11.2019 19:30 - 22:00 Uhr

SWR1 Pop & Poesie in Concert Am Samstag, 8. Juni 2019, fällt der Startschuss für eine neue Staffel von SWR1 Pop & Poesie in Concert. Was genau auf der Bühne passiert, steht noch in den Sternen. Denn Matthias Holtmann, der Erfinder des Kultformats, hat die Ausarbeitung der „Wünsch dir was“-Tour ganz in die Hände der Fans gelegt. „Nach fünf Staffeln SWR1 Pop & Poesie in Concert lehne ich mich jetzt einfach mal zurück und lass die SWR1 Hörerinnen und Hörer machen“, erklärt Holtmann. „Jetzt seid ihr die Chefs und könnt euch euren SWR1 Pop & Poesie-Lieblingshit zurück auf die Bühne wünschen“. Abgestimmt wird ab Januar 2019 online auf swr1.de. Karten gibt es an allen bekannten Reservix Vorverkaufsstellen, beim GästeService im Haus des Gastes im Kurpark Tel. 07931/965-225, an der Gläserausgabe/Wandelhalle und bei der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 07931/57-4820 sowie an der Abendkasse und im Internet unter www.kurpark.reservix.de.

Bei der Winterlese 2018 im Roten Saal des Deutschordensmuseums (Foto: Uwe Weil)

Winterlese: Dritter Büchermarkt im Schloss
24.11.2019 11:00 - 17:00 Uhr

Literatur im Schloss Winterlese 3. Büchermarkt unabhängiger Verlage im Schloss Eintritt frei! Kleine und unabhängige Verlage sind die Trüffelschweine des Literaturbetriebs: Sie spüren jenseits abgegraster Wege wahre Kostbarkeiten auf, verlegen sie mit äußerster Sorgfalt, betreuen sie mit größter Leidenschaft und sorgen dafür, dass sie in die Öffentlichkeit kommen und dort auch bleiben. Diese Verlage gehören zugleich zu einer gefährdeten Spezies. Umso wichtiger ist es, dass die vielfältige Arbeit dieser wichtigen Akteure gewürdigt wird. Im August 2018 hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters verkündet, dass es einen bundesweiten Verlagspreis geben soll, der angesichts einer immer schwierigeren Lage auf dem Buchmarkt kleine und mittlere Verlage stärken soll. Auch die Länder – unter anderem Baden-Württemberg – wollen sich stärker engagieren für die Mischkultur auf dem Buchmarkt. "Literatur im Schloss" tut das ebenfalls, und das nun schon zum dritten Mal: Bei der „Winterlese“, dem Büchermarkt unabhängiger Verlage, verwandelt sich das Deutschordensmuseum wieder in eine Buchmesse, auf der man Sach-, Kunst- oder Kinderbücher, schöne Literatur, bibliophile Bände oder Schmöker finden kann. Einige der Verlage, die in den ersten beiden Jahren dabei waren, präsentieren ihre neuen Programme, und eine ganze Reihe von Kleinverlagen wird diesmal zum ersten Mal nach Bad Mergentheim reisen. Diese Verlage sind 2019 dabei:Berenberg Verlag (Berlin) Der Diwan Hörbuchverlag (Winterbach) Kampa Verlag (Zürich) Kunstanstifter Verlag (Mannheim) Peter Hammer Verlag (Wuppertal) Picus Verlag (Wien) Secession Verlag für Literatur (Zürich, Berlin) Topalian & Milani (Oberelchingen) Verbrecher Verlag (Berlin) Verlag Antje Kunstmann (München) Verlag Das Wunderhorn (Heidelberg) Verlag Klaus Wagenbach (Berlin) Verlag Matthes & Seitz (Berlin) Verlag Ulrich Keicher (Warmbronn) Walde + Graf / Das Kulturelle Gedächtnis (Berlin) Wallstein Verlag (Göttingen) Weidle Verlag (Bonn) Die Buchhandlung Moritz und Lux wird Bücher anderer unabhängiger Verlage ausstellen. Außerdem präsentieren sich zwei literarische Zeitschriften – Literaturblatt für Baden-Württemberg (Stuttgart) und Schreibheft (Essen). Parallel zum Büchermarkt wird es im Lauf des Tages verschiedene Veranstaltungen und Lesungen in den Räumlichkeiten des Deutschordensmuseums geben. In unserem Literatur-im-Schloss-Café im Foyer bietet der Freundeskreis Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Prosecco an. Bereits am Abend zuvor – am Samstag, 23. November, um 19 Uhr – wird eine illustre Reihe von Verlegerinnen und Verlegern, Lektorinnen und Lektoren bei einer "Literatur Soirée" in der Buchhandlung Moritz und Lux ihren Verlag und ihre Lieblingsbücher vorstellen. Moderiert wird dieses „Speed-Dating“ von Beatrice Faßbender. Die Sprecherin Ulrike Götz liest ausgewählte Passagen aus den Werken. Karten für diese Soirée gibt es bei der Buchhandlung Moritz und Lux im Vorverkauf. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad MergentheimKurator: Ulrich Rüdenauer Info:Der Eintritt zum Büchermarkt und zu den Lesungen ist frei. Mit freundlicher Unterstützung:- Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg, Marbach- Best Western Parkhotel, Bad Mergentheim- Drews-Stiftung, Schrozberg- Freundeskreis “Literatur im Schloss”- Enzel Imhof, Architekten, München/Bietigheim- Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Lauda-Königshofen- Rotary Club Bad Mergentheim- Savoy Hotel Berlin- Stadt Bad Mergentheim- Stadtwerk Tauberfranken- TUI ReiseCenter der Volksband MainTauber eG- Werbeagentur Fischer and Friends, Bad Mergentheim und Stuttgart- Würth Industrie Service GmbH & Co. KG Hauptunterstützer:Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Veranstaltungs­kalender

Literatur im Schloss: Raoul Schrott

Morgen 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Literatur im Schloss Raoul Schrott liest aus seinem neuen Roman Was für ein Abenteuer! Der Hannes aus Aachen kam als erster einmal ganz um die Welt. Vor 500 Jahren brach er mit Magellans Flotte zu den Gewürzinseln auf. Und damit ins völlig Ungewisse. Meutereien. Schiffbrüche. Kämpfe, Menschenfresserei – nur um an Nelken zu kommen. Am Ende kehrte bloß ein einziges Schiff zurück. Nur 18 Seeleute überlebten, unter ihnen „Juan Aleman“. Dass er noch ein zweites und sogar drittes Mal zur Weltumsegelung aufbrach, ist alles, was man von ihm weiß. Raoul Schrott ist dieser Nebenfigur der Weltgeschichte hinterhergereist: Schwelgerisch und voll geradezu fühlbarer Details schenkt er seinem Simplicissimus auf hoher See ein ganzes Leben. Sein im Herbst erscheinender Roman trägt den verführerischen Titel „Eine Geschichte des Windes oder Von dem deutschen Kanonier der erstmals die Welt umrundete und dann ein zweites und ein drittes Mal“. Raoul Schrott ist ein Universalgelehrter, Weltreisender, Übersetzer, Dichter und Romancier. Der 1964 in Tirol geborene Autor erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Peter-Huchel- und den Joseph-Breitbach-Preis. Zuletzt erschienen „Homers Heimat“ („Der Kampf um Troia und seine realen Hintergründe“, 2008) und seine Übertragung der Ilias (2008), „Gehirn und Gedicht“ („Wie wir unsere Wirklichkeiten konstruieren“, 2011, gemeinsam mit dem Hirnforscher Arthur Jacobs), die Übersetzung von Hesiods „Theogonie“ (2014) sowie der Gedichtband „Die Kunst an nichts zu glauben“ (2015). Sein episches „Erste Erde“-Projekt wurde über mehrere Jahre hinweg von der Kulturstiftung des Bundes gefördert. Zuletzt erschien „Politiken & Ideen“ (2018). Der Roman „Tristan da Cunha oder Die Hälfte der Erde“ (2003) war ein großer Erfolg. Neben dem jetzt erscheinenden Roman arbeitet Raoul Schrott mit Unterstützung der Bundeskulturstiftung am Projekt „Atlas der Sternenhimmel“, das im Herbst 2022 veröffentlicht wird. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und LuxKurator: Ulrich Rüdenauer Info:Karten sind an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Moritz und Lux erhältlich Mit freundlicher Unterstützung:- Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg, Marbach- Best Western Parkhotel, Bad Mergentheim- Drews-Stiftung, Schrozberg- Freundeskreis “Literatur im Schloss”- Enzel Imhof, Architekten, München/Bietigheim- Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Lauda-Königshofen- Rotary Club Bad Mergentheim- Stadtwerk Tauberfranken- Werbeagentur Fischer and Friends, Bad Mergentheim- Würth Industrie Service

Mehr erfahren

Winterlese: Dritter Büchermarkt im Schloss

24.11.2019 11:00 Uhr - 17:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Literatur im Schloss Winterlese 3. Büchermarkt unabhängiger Verlage im Schloss Eintritt frei! Kleine und unabhängige Verlage sind die Trüffelschweine des Literaturbetriebs: Sie spüren jenseits abgegraster Wege wahre Kostbarkeiten auf, verlegen sie mit äußerster Sorgfalt, betreuen sie mit größter Leidenschaft und sorgen dafür, dass sie in die Öffentlichkeit kommen und dort auch bleiben. Diese Verlage gehören zugleich zu einer gefährdeten Spezies. Umso wichtiger ist es, dass die vielfältige Arbeit dieser wichtigen Akteure gewürdigt wird. Im August 2018 hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters verkündet, dass es einen bundesweiten Verlagspreis geben soll, der angesichts einer immer schwierigeren Lage auf dem Buchmarkt kleine und mittlere Verlage stärken soll. Auch die Länder – unter anderem Baden-Württemberg – wollen sich stärker engagieren für die Mischkultur auf dem Buchmarkt. "Literatur im Schloss" tut das ebenfalls, und das nun schon zum dritten Mal: Bei der „Winterlese“, dem Büchermarkt unabhängiger Verlage, verwandelt sich das Deutschordensmuseum wieder in eine Buchmesse, auf der man Sach-, Kunst- oder Kinderbücher, schöne Literatur, bibliophile Bände oder Schmöker finden kann. Einige der Verlage, die in den ersten beiden Jahren dabei waren, präsentieren ihre neuen Programme, und eine ganze Reihe von Kleinverlagen wird diesmal zum ersten Mal nach Bad Mergentheim reisen. Diese Verlage sind 2019 dabei:Berenberg Verlag (Berlin) Der Diwan Hörbuchverlag (Winterbach) Kampa Verlag (Zürich) Kunstanstifter Verlag (Mannheim) Peter Hammer Verlag (Wuppertal) Picus Verlag (Wien) Secession Verlag für Literatur (Zürich, Berlin) Topalian & Milani (Oberelchingen) Verbrecher Verlag (Berlin) Verlag Antje Kunstmann (München) Verlag Das Wunderhorn (Heidelberg) Verlag Klaus Wagenbach (Berlin) Verlag Matthes & Seitz (Berlin) Verlag Ulrich Keicher (Warmbronn) Walde + Graf / Das Kulturelle Gedächtnis (Berlin) Wallstein Verlag (Göttingen) Weidle Verlag (Bonn) Die Buchhandlung Moritz und Lux wird Bücher anderer unabhängiger Verlage ausstellen. Außerdem präsentieren sich zwei literarische Zeitschriften – Literaturblatt für Baden-Württemberg (Stuttgart) und Schreibheft (Essen). Parallel zum Büchermarkt wird es im Lauf des Tages verschiedene Veranstaltungen und Lesungen in den Räumlichkeiten des Deutschordensmuseums geben. In unserem Literatur-im-Schloss-Café im Foyer bietet der Freundeskreis Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Prosecco an. Bereits am Abend zuvor – am Samstag, 23. November, um 19 Uhr – wird eine illustre Reihe von Verlegerinnen und Verlegern, Lektorinnen und Lektoren bei einer "Literatur Soirée" in der Buchhandlung Moritz und Lux ihren Verlag und ihre Lieblingsbücher vorstellen. Moderiert wird dieses „Speed-Dating“ von Beatrice Faßbender. Die Sprecherin Ulrike Götz liest ausgewählte Passagen aus den Werken. Karten für diese Soirée gibt es bei der Buchhandlung Moritz und Lux im Vorverkauf. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad MergentheimKurator: Ulrich Rüdenauer Info:Der Eintritt zum Büchermarkt und zu den Lesungen ist frei. Mit freundlicher Unterstützung:- Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg, Marbach- Best Western Parkhotel, Bad Mergentheim- Drews-Stiftung, Schrozberg- Freundeskreis “Literatur im Schloss”- Enzel Imhof, Architekten, München/Bietigheim- Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Lauda-Königshofen- Rotary Club Bad Mergentheim- Savoy Hotel Berlin- Stadt Bad Mergentheim- Stadtwerk Tauberfranken- TUI ReiseCenter der Volksband MainTauber eG- Werbeagentur Fischer and Friends, Bad Mergentheim und Stuttgart- Würth Industrie Service GmbH & Co. KG Hauptunterstützer:Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr erfahren

Haiku - Gedicht im Telegrammstil

29.11.2019 18:00 Uhr - 20:30 Uhr vhs Bad Mergentheim

Beim Haiku handelt es sich um eine japanische Gedichtform, einen Dreizeiler mit 17 Silben, in dem in aller Kürze eine Geschichte erzählt wird. Mittels Konzentrationsübungen lernen die Teilnehmer zunächst ihre Sinne zu schärfen, um anschließend ein Haiku verfassen zu können. Dies ist vergleichbar dem Lösen von Sudokus, nur eben mittels Sprache. So kann ein ganz individuelles Haiku-Tagebuch entstehen. Bitte Schreibzeug mitbringen. Anmeldung bei der vhs unter Telefon 07931 574300, per E-Mail an vhs@bad-mergentheim.de und im Internet unter www.vhsmgh.de.

Mehr erfahren

Vortrag und Gespräch Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

03.03.2020 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Buchhandlung Rupprecht GmbH

Dietrich Grönemeyer, prominenter Verfechter einer wissenschaftlich begründeten ganzheitlichen Weltmedizin zwischen Hightech und Naturheilkunde, zeigt in diesem Buch gemeinsam mit seiner Tochter Friederike Grönemeyer, Heilpraktikerin und Psychologin, wie man Heilkräuter zu Hause selbst richtig einsetzt. Das Buch konzentriert sich dabei auf Heilkräuter, die besonders wirksam, gut erforscht und von nationalen und internationalen Kommissionen und Institutionen wie der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) oder der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschrieben und empfohlen werden oder in medizinische Leitlinien aufgenommen wurden. Die beiden Autoren plädieren besonders dann für den Einsatz von Heilpflanzen, wenn es um Vor- und Nachsorge sowie die Therapiebegleitung geht. Die heilsame Wirkung soll hier nicht die Schul­medizin ersetzen, sondern den Heilungsprozess fördern, unterstützen und gegebenenfalls die Medikamentengabe sinnvoll eindämmen oder präventiv genutzt werden. Eintritt: 12,00 € - Vorverkauf in der Buchhandlung

Mehr erfahren

Kinder- und Jugendbuchwoche

09.03.2020 bis 13.03.2020 Stadtbücherei & Kulturforum

Zusammen mit Kindergärten, Schulen und weiteren Einrichtungen für Kinder und Jugendliche gestaltet die Stadtbücherei diese abwechslungsreiche Woche. Präsentiert wird ein vielfältiges Programm rund ums Thema Lesen und Buch: Lesungen, Theater, Workshops,…

Mehr erfahren

Philosophischer Abend

1 Termine ab 14.04.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Haus des Gastes, Studio 1

Thema: "Wie weit reicht unsere Verantwortung?" Im Mittelpunkt des zweiten Philosophischen Abends am Dienstag, den 14. April um 19:30 Uhr im Studio 1 im Haus des Gastest steht die Frage nach dem Menschen und seiner Verantwortung. Schon 1979 betonte der Philosoph Hans Jonas in seinem Werk "Das Prinzip Verantwortung", dass es nicht ausreicht nur darüber nachzudenken, wie wir Menschen miteinander umgehen, sondern dass diskutiert werden muss, wie der Mensch mit der Welt umgeht. Aufgrund seiner Handlungsmöglichkeiten komme dem Menschen besondere Verantwortung für die Zukunft der Welt zu. Dieser Gedanke Jonas´ wird auf dem Bad Mergentheimer Philosophenweg aufgegriffen. Auf Tafel 19 wird er folgendermaßen zitiert: "Die Ehrfurcht vor jedem Leben muss uns davor schützen, der Zukunft wegen Leben der Gegenwart zu zerstören". Der Abend setzt sich mit der Zukunftsverantwortung des Menschen auseinander und beschäftigt sich dabei mit folgenden Fragen: Was bedeutet eigentlich Verantwortung? Wie lässt sie sich begründen? Worin besteht sie? Auf welche Themen und Bereiche bezieht sie sich? Wie weit reicht sie und wo endet sie?Der Abend wird von Referenten des Arbeitskreises Philosophenweg geleitet. Der Eintritt ist frei.Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenbildung, der kath. Kur- und Rehaklinikseelsorge, dem Kulturverein und der Kurverwaltung Bad Mergentheim statt.Der Eintritt ist frei. 

Mehr erfahren

Philosophischer Abend

27.10.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Haus des Gastes, Studio 1

Thema: "Sind wir wirklich frei?" Der dritte philosophische Abend am Dienstag, 27. Oktober um 19:30 Uhr im Studio 1 im Haus des Gastes befasst sich mit der Freiheit des Menschen. An verschiedenen Stationen des Bad Mergentheimer Philosophenweges wird dieses Thema angesprochen. So wird auf Tafel 14 Immanuel Kant mit einem Satz zitiert, der u. a. die Willensfreiheit des Menschen betont. Doch in der philosophischen Diskussion werden auch andere Positionen vertreten. Gerade auch die moderne Hirnforschung stellt den freien Willen infrage und sieht den Menschen vielfach nur als Marionette seiner Gehirnprozesse. Der Abend setzt sich mit dem Problem der Willensfreiheit auseinander und beschäftigt sich dabei mit folgenden Fragen: Was meint man, wenn man von Freiheit redet? Welche Konzepte werden dazu vertreten? Ist der Mensch wirklich frei? Oder ist das alles nicht bloße Illusion? Der Abend wird von Referenten des Arbeitskreises Philosophenweg geleitet. Der Eintritt ist frei.Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenbildung, der kath. Kur- und Rehaklinikseelsorge, dem Kulturverein und der Kurverwaltung Bad Mergentheim statt.

Mehr erfahren